Autor/in: Gottfried Seite: 1

«Nackte Zahlen»

article_3861_gottfrieds_tagebuch_web_180.jpg

Immer wieder höre ich etwas von «nackten Zahlen». Das kann zugleich erregend und beunruhigend sein. 90-60-90 finde ich beunruhigend, wenn sich das Hauptaugenmerk ausschließlich auf diese nackten Zahlen richtet.


Dichter Innenteil - Gottfried 19.12.2016 mehr lesen +

Im postfaktischen Zeitalter

Gottfrieds Tagebuch

article_3843_gottfried_web_180.jpg

10. 11.

In dem ganzen Tohuwabohu rund um den überraschenden, erschreckenden, verstörenden und was weiß ich noch Wahlsieg von Donald Trump habe ich doch glatt darauf vergessen, dass sofort nach Bekanntgabe des Selbigen die Homepage der kanadischen Einwanderungsbehörde zusammenbrach.


Dichter Innenteil - Gottfried 05.12.2016 mehr lesen +

Gottfrieds Tagebuch

Die Wahl, Blabla-Sendungen und Ausbildung in der Politik

article_3572_gottfried_web_180.jpg

13.4.

Manchmal scheint es zielführender zu sein, wenn das

Stammhirn auf Werkseinstellung arbeitet. Das erleichtert

das Verkraften von täglich darauf einwirkenden

Umwelteinflüssen verschiedenster Art.

Grafik: Carla Müller


Dichter Innenteil - Gottfried 10.05.2016 mehr lesen +

Erhöhte Brandgefahr

Aus dem Tagebuch eines Augustinverkäufers

article_3354_tagebuch_carla_mueller_180.jpg 16. 11. Ich hätte es besser nicht wissen sollen, oder wollen, oder wie auch immer. Jedenfalls erfahre ich gegen den Willen meines gerade in Betrieb befindlichen Gehirnteiles, dass eine prominente deutsche Politikerin für ihre Familie täglich kocht. Hauptsächlich am Wochenende. ??? Also wie jetzt? Manchmal wäre es besser, wenn solche Damen ganz einfach mal die Wahrheit sagen würden. Das wiederum wäre auch nicht schlimmer. Obwohl …, dürfen das Le...
Dichter Innenteil - Gottfried 08.12.2015 mehr lesen +

Jubiläen, Auszeichnungen, Wettzwitschern

Tagebuch eines Augustinverkäufers

article_3107_tagebuch_carla_mueller_180.jpg 9.5. Ganz Wien ist schon ESC. Außer meine Wenigkeit. Eurovisions-Songcontest. Hat mich irgendwie nie wirklich interessiert. Und dann kam Tom Neuwirth, oder Conchita Wurst. Aber das war mir anfangs auch ziemlich wurst. Bis die intoleranten Wortmeldungen aus der rechten Ecke kamen und «dieses» Conchita offen anfeindeten. Da der Gesang, der ihrem Mund entfleuchte durchaus großartig klang, platzierte ich meine 4 Buchstaben vor dem TV und wurde Zeug...
Dichter Innenteil - Gottfried 26.05.2015 mehr lesen +

«Tu tristis Austria»

Tagebuch eines Augustinverkäufers

8. 12.   Maria Empfängnis. Normalerweise ein christlicher Feiertag. Schon vor vielen Jahren «Merkur», dem römischen Gott des Handels geopfert. Aber heute sind die Geschäfte zu. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass heute Sonntag ist. An dem Tag hat laut hebräischen Spionen nicht einmal Gott, der Herr, gearbeitet. 9. 12.  Koalition, Kapitulation, Kopulation. Fremdwörter, scheinbar zufällig aneinandergereiht. Aber bei den Ve...
Dichter Innenteil - Gottfried 05.01.2014 mehr lesen +

«Künstliche Idiotie»

Tagebuch eines Augustin-Verkäufers

article_2321_gottfried_180.jpg

22. 8.
Zum Wetter fällt mir nichts mehr ein. Außer vielleicht, dass es derzeit sehr angenehm zu sein scheint, im Freien zu nächtigen. Ich kann das in Wolfgangs Garten aber nicht machen, da sonst die Nachbarn eventuell ein wenig befremdet reagieren könnten.


Dichter Innenteil - Gottfried 16.09.2013 mehr lesen +

«Abenteuereinkauf»

Tagebuch eines Augustin-Verkäufers

Ich stehe beim nächstgelegenen Nahversorger vor einem Regal und stelle mir die Sinnfrage: «Was mache ich hier? Wie kam ich hierher? Was wollte ich hier?» Ich schreibe mir grundsätzlich keinen Einkaufszettel. Ich nenne das «Abenteuereinkauf».
Dichter Innenteil - Gottfried 02.04.2013 mehr lesen +

Aua, Opernball und Invaliditätspension

Gottfrieds Tagebuch

1. 2. Das Thema Bundesheer beschäftigt mehr Leute, als ich ursprünglich dachte. Zumindest sagt mir das die Diskussion, in die ich heute geraten bin. Völlig unschuldig natürlich. Ich merke, dass sich die einen vor einer Abschaffung des Zivildienstes fürchten, die anderen vor Naturkatastrophen. Also vor echten, nicht vor diesen chirurgisch optimierten, menschenähnlichen Wesen. Eine Frage stellte sich für mich übrigens von klein auf nie. Nämlich die...
Dichter Innenteil - Gottfried 19.02.2013 mehr lesen +
Autor/in: Gottfried Seite: 1