Autor/in: Maria Gornikiewicz Seite: 1

Steine statt Blumen

Die Renovierungsarbeiten am jüdischen Friedhof in der Seegasse dauern an

article_3048_friedh@maria_gornikiewicz_180.jpg

Versteckt zwischen hohen Häusern, von der Straße nicht einsehbar, liegt in der Rossau, einem Teil des neunten Wiener Gemeindebezirks, ein wahres Juwel: der älteste erhaltene jüdische Friedhof der Stadt. Maria Gornikiewicz (Text und Fotos) hat ihn trotz oder wegen der Renovierung aufgesucht.


Vorstadt - Maria Gornikiewicz 31.03.2015 mehr lesen +

Blau-rot, nicht schwarz ist der Tod

Wahrlich eine Tourist_innenattraktion: der «Cimitirul Vesel» (= Fröhliche Friedhof)

article_2515_friedhof_180.jpg Fährt man durch die rumänische Region Maramure?, sieht man über Land viele Wiesenfriedhöfe ohne Zäune und Mauern am Rande der Dörfer. Hübsch anzusehen in dieser hügeligen Gegend, aber nicht zu vergleichen mit dem bekanntesten in der Ortschaft Sapinta (auch S?pân?a), dem «Fröhlichen Friedhof».
Vorstadt - Maria Gornikiewicz 30.04.2014 mehr lesen +

Sprechende Wände

In der sardischen Provinz Nuoro liegt auf 23.000 Hektar das ausgedehnte Dorf Orgosolo, das für seine Murales berühmt ist.

article_2280_dsc04735_180.jpg Nicht wegen der herrlichen Lage am Fuße des Berges Lisorgoni und den zahlreichen Quellen kommen scharenweise Touristen hierher. Auch nicht, weil sich der Ort auf einer bewaldeten Mulde ausdehnt und ein bekömmliches Klima hat. Auch die Flora und Fauna dieser Gegend sind ganz besonders. Doch das Interessanteste an Orgosolo ist die Exotik seiner Wandgemälde, Murales genannt.
Artistin - Maria Gornikiewicz 26.06.2013 mehr lesen +
Autor/in: Maria Gornikiewicz Seite: 1