Autor/in: Peter Krobath Seite: 1

Land der Äcker, Land der Pisten ...

Flughafen Wien Schwechat: Enteignung von stadtnahem Ackerland

article_3841_flughafen__180.jpg Ein Anlassgesetz erweitert die Möglichkeiten des Flughafens, durch Zwangsenteignung Land zu bekommen. Gebraucht wird es in Schwechat für die umstrittene 3. Piste. Doch wem gehört es? Peter A. Krobath (Text) und Michael Bigus (Fotos) haben sich in der stadtnahen Agrarlandschaft umgesehen.
Tun & lassen - Peter Krobath 06.12.2016 mehr lesen +

Eine Brise von Erbrochenem

Weihnachten am Spittelberg

article_3838_much_180.jpg

Die Wiener Adventmärkte sind weniger geworden, Punsch-Wahn und Gewinn-Erwartungen sind geblieben.  Das Bettler_innen-Bashing auch. Peter A. Krobath hat sich im Punschnebel zwischen Spittelberg und Karlsplatz herumgetrieben.

Illu: Much


Tun & lassen - Peter Krobath 06.12.2016 mehr lesen +

Wie viel verträgt die Welt?

Flughafen Wien Schwechat: Die Umweltverträglichkeit wird geprüft

article_3797_flughafen_system_change_n_180.jpg

Alle Unterlagen zur 3. Piste am Flughafen Schwechat zu lesen, würde wohl ein Leben lang dauern. Aber Umweltverträglichkeitsprüfungen sind nicht nur lang und wierig, sondern auch stark umkämpft, wie Peter A. Krobath bei seinen Erkundungen bemerkte.

Foto: System Change not Climate Change


Tun & lassen - Peter Krobath 08.11.2016 mehr lesen +

Ein Problem wird übersiedelt

Von der U6, den Drogen und einer weit verfehlten Stadtpolitik

article_3673_u6_silke_mueller_180.jpg Die Drogenszene an der U6 hat im Frühjahr für Stimmung gesorgt: Die Grünen machten für einen kontrollierten öffentlichen Raum mobil, die Wiener Linien sprachen von Sicherheit und meinten Vertreibung, und die Stadt hat es geschafft, ihre Drogenabhängigen wieder mal woandershin zu schieben. Christian Bunke (Text) und Silke Müller (Illustration) denken darüber nach, was das verschärfte Suchtmittelgesetz und ein versagter Arbeitsmarktzugang miteinand...
Tun & lassen - Peter Krobath 03.08.2016 mehr lesen +

Der Sandler vom Dienst

Wenn man so aussieht, als wäre man in echt einer, der man eigentlich nur beruflich ist

article_3672_slaby_wdr:eckbert_reinhar_180.jpg Klischees wirken verlässlich. Ein bestimmtes Aussehen genügt, um in einer entsprechenden Schublade zu landen. Bei Herrn Slaby ist der Fall etwas verzwickter: Das Schublade-Sitzen ist sein Nebenjob. Peter A. Krobath hat ihn zum Leben mit Stereotypen «in echt» und am Set befragt. Foto: WDR/Eckbert Reinhardt Bildunterschrift: Auch Harry Rowohlt machte Stereotype zum Job: als bärtiger «Penner» in der «Lindenstraße». ...
Tun & lassen - Peter Krobath 03.08.2016 mehr lesen +

Recht auf Marmelade

Die Angst der MA42 vor Fallobst im öffentlichen Raum

article_2325_marmelade_180.jpg Die Gruppen «Stadtfrucht Wien» und «Kuserutzky Klan» starten im Herbst eine Petition für Obstbaum-Commons - gemeinsam genutzte Obstbäume im öffentlichen Stadtraum. Die MA42, das Stadtgartenamt, steht auf der Seite der leicht zu pflegenden Ziergewächse. Woraus die Magistratsbeamt_innen ihre Marmelade kochen, ist unbekannt.

Tun & lassen - Peter Krobath 04.09.2013 mehr lesen +

Kämpfe um Commons

Die Kunst, Ressourcen sowohl dem Markt als auch dem Staat zu entziehen

article_1999_commons3-milena_krobath_2_180.jpg Auf dieses Buch haben viele gewartet: In «Solidarische Ökonomie & Commons» bringen Brigitte Kratzwald und Andreas Exner eine differenzierte Einführung in die beiden Kernbegriffe gesellschaftlicher Alternativen.
Tun & lassen - Peter Krobath 26.06.2012 mehr lesen +

«Wir kommen immer wieder!»

Über den weltfremden Versuch der Stadt, die Drogenpolitik der Polizei zu überlassen

tun-karlsplatzszene©pete.jpg Jede größere Stadt hat eine offene Drogenszene. Die in Wien ist relativ klein. Trotzdem versucht die Stadt sie loszuwerden, mit massivem Polizeieinsatz und Baumaßnahmen.
Tun & lassen - Peter Krobath 15.06.2011 mehr lesen +

"Wir zahlen nicht für eure Krise!"

Am 28. März wird überall demonstriert. Sogar in Wien

Die schwerste Krise des Kapitalismus seit 1929 betrifft uns alle. Die Regierungen retten jedoch vorrangig die Verursacher: die Banken und die Reichen mit unseren Steuergeldern. Dagegen gibt es nun Widerstand. Am 28. März wird in Wien und weltweit für eine soziale Bewältigung der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise demonstriert. ...
Tun & lassen - Peter Krobath 11.03.2009 mehr lesen +

Lexikon der Sabotage, Teil 5

"Haben wir da nicht zu viel kassiert?"

Das umstrittene Buch Lexikon der Sabotage erschien im Sonderzahl Verlag. Der Augustin beendet hier seine Kapitelauswahl. Das Lexikon der Sabotage wird aber im Augustin fortgesetzt mit brandneuen Arbeitsweltberichten. Eintrittpreise. Ein Reiseleiter berichtet Was bei dem Job als Reiseleiter alles möglich ist, bekam ich erst nach und nach mit. Da war ich zum Beispiel mit einem Kollegen zusammen in Spanien, und am Anfang der Reise gab er mir ei...
Tun & lassen - Bernhard Halmer, Peter Krobath 17.12.2008 mehr lesen +

Lexikon der Sabotage, Teil 4

Ein kleiner Triumph über die Pharmaindustrie

Aktionswoche. Ein Computerfachmann berichtet Einmal arbeitete ich kurzfristig für eine bekannte Computerfirma. Wir waren ein Team von zehn Leuten und hatten den Auftrag, für eine heimische Supermarktkette Kassen aus Südkorea umzubauen, 500 Stück. Wir arbeiteten in einem riesigen Lager, vollkommen ohne Aufsicht, eine ganz eigenständige Partie. Das Erste, was uns unter diesen Gegebenheiten einfiel, war natürlich das betrügerische Stundenschinde...
Tun & lassen - Bernhard Halmer, Peter Krobath 03.12.2008 mehr lesen +

Lexikon der Sabotage, Teil 3

"Lässt sich da nicht etwas machen?"

Bernhard Halmer und Peter A. Krobath haben mit SaboteurInnen verschiedenster Provenienz gesprochen und ihre Geschichten aufgezeichnet. Das umstrittene Buch Lexikon der Sabotage erschien im Sonderzahl Verlag. Der Augustin bringt ausgewählte Bekenntnisse. Stromzähler. Ein Monteur berichtet Ich vertrage keinen Alkohol. Wenn ich mich berauschen will, kiffe ich. Vor einigen Jahren lernte ich jemanden kennen, der im Eigenbau sehr gutes Marihuana...
Tun & lassen - Bernhard Halmer, Peter Krobath 19.11.2008 mehr lesen +

Lexikon der Sabotage, Teil 2

Auch der Chef ein Schwindler

Treten Sie ein in die verborgenen Regionen des Arbeitsalltags! Wagen Sie einen Schritt in die nebeligen Gegenden der kleinen Gaunereien, des notwendigen Aufbesserns, des ungenierten Mitschneidens, des raffinierten Fälschens, der unwiderstehlichen Gelegenheit, der nicht erlaubten Eigeninitiative, des gierigen Mitnaschens, des unauffälligen Abzweigens, des kindischen Unfugs, der sozialen Rebellion, des sanften Verweigerns, des cleveren Austricksens...
Tun & lassen - Bernhard Halmer, Peter Krobath 05.11.2008 mehr lesen +

Lexikon der Sabotage

Geschichten über Betrug, Verweigerung und Schabernack am Arbeitsplatz

Liebe Leserin, lieber Leser, willkommen bei unserer Serie Lexikon der Sabotage! Keine Angst, kommen Sie näher! Treten Sie ein in die verborgenen Regionen des Arbeitsalltags! Wagen Sie einen Schritt in die nebeligen Gegenden der kleinen Gaunereien, des notwendigen Aufbesserns, des ungenierten Mitschneidens, des raffinierten Fälschens, der unwiderstehlichen Gelegenheit, der nicht erlaubten Eigeninitiative, des gierigen Mitnaschens, des unauffällige...
Tun & lassen - Bernhard Halmer, Peter Krobath 08.10.2008 mehr lesen +
Autor/in: Peter Krobath Seite: 1