Kategorie: Rubrik :: Augustiner_in Seite: 1

«Ich bin für meinen Sohn da»

Augustinverkäuferin Alexandra

article_3987_alexandra_lisa_bolyos_180.jpg

Ohne ein Wort Deutsch zu sprechen, bin ich nach Österreich gekommen. Nicht einmal «Guten Morgen» oder «Guten Tag» konnte ich sagen. Ich musste mir mit Zeichensprache weiterhelfen. Schnell die Sprache zu erlernen, ist mir sehr wichtig gewesen.

Foto: Lisa Bolyos


Tun & lassen - 13.03.2017 mehr lesen +

Einer von der Auslader-Partie

Augustinverkäufer Harald

article_3947_harald_mehmet_emir_180.jpg

Ich stehe jeden Tag um vier Uhr in der Früh auf, denn um halb fünf mache ich bereits ein bisserl Ordnung vor dem Supermarkt, wo ich den Augustin verkaufe.

Foto: Mehmet Emir


Tun & lassen - 27.02.2017 mehr lesen +

Das Schöne im Alltäglichen

Augustiner Rainer Krispel

article_3919_rainer_krispel_mario_lang_180.jpg

Beim Schreiben und beim Singen vor Menschen erlebe ich die für mich größte Stimmigkeit. Ich würde gerne mehr schreiben, denn mit Sprache abbilden und dafür Feedback erhalten ist super.

Foto: Mario Lang


Tun & lassen - 14.02.2017 mehr lesen +

Ein besseres Leben

Augustinverkäuferin Nicoleta

article_3908_nicoleta_mario_lang_180.jpg

Zurzeit ist es sehr kalt, aber ich bin dick angezogen. Ich verkaufe Augustin, seit ich den Augustin-Ausweis bekommen habe, also noch nicht sehr lange, ungefähr einen Monat lang. Darüber bin ich sehr froh.

Foto: Mario Lang


Tun & lassen - 31.01.2017 mehr lesen +

17 Purzelbaum

Augustinverkäufer Dragan

article_3886_dragan_mario_lang_180.jpg

Heute hab ich schon viel gemacht, ich war bei der Krankenkassa, am Meldeamt und am Arbeitsamt. 

Foto: Mario Lang


Tun & lassen - 17.01.2017 mehr lesen +

«Spannende Mittagsrunden»

Augustin Liebhaberin Nancy Cao

article_3820_nancy_180.jpg

Den Augustin kenne ich seit jeher, aber ich muss gestehen, ich habe lange Zeit Schwierigkeiten damit gehabt, ihn auch zu lesen, weil er mich zu oft betroffen gemacht hat. Komischerweise hat sich das in den letzten Jahren ins Gegenteil verkehrt: Nun bestärken mich dieselben Themen, die mich früher runtergezogen haben.

Foto: Kathrin Gräble


Tun & lassen - 22.11.2016 mehr lesen +

Zuerst das Vergnügen

Augustinverkäufer Andreas

article_3779_andreas_mehmet_emir_180.jpg

Ich feiere bald mein fünfzehnjähriges Jubiläum. Am 12. Dezember 2001 habe ich mich beim Augustin eingeschrieben. Meine Mutter hatte mir das damals geraten, nachdem ich eine Weile beim Stadtgartenamt und bei der Straßenreinigung gewesen bin. Vorerst gestaltete sich für mich das Verkaufen der Zeitung schwierig, aber erfahrene Verkäufer haben mir gesagt und gezeigt, wie man es machen soll.

Foto: Mehmet Emir


Tun & lassen - 26.10.2016 mehr lesen +

Ein knallharter Job

Hans Wurst

article_3753_hans_mehmet_emir_180.jpg

2008 hatte ich das Glück, dass ich in der Arena arbeiten konnte für zwei Jahre. Dadurch habe ich das Augustinverkaufen nicht mehr nötig gehabt.

Foto: Mehmet Emir


Tun & lassen - 11.10.2016 mehr lesen +

Augustin Theater und Back-Theater

Augustinerin Desiree Bernstein

article_3708_augustinerin_mario_lang__180.jpg

Zum 11% K.Theater hat mich der Michi Schütte «hinverschleppt», mehr oder weniger. Ich war auf einem Konzert von Clara Blume auf der Summerstage, und die Freundin eines Freundes hat mir Michi vorgestellt: «Das ist mein Augustin-Verkäufer.» So habe ich ihn kennengelernt, wir sind in Kontakt geblieben, und er fragte mich, ob ich mir vorstellen kann, beim Augustin Theater mitzumachen.

Foto: Mario Lang


Tun & lassen - 13.09.2016 mehr lesen +

Selbstdiagnose: Unterordnungsphobie

Augustinverkäufer Gernot

article_3676_gernot_mario_lang_180.jpg Ich wurde 1964 geboren. Meine Eltern stammten aus dem Waldviertel, zogen aber dann nach Salzburg, wo mein Vater, der beim Bundesheer arbeitete, eingesetzt war. Über die Qualität der familiären Verhältnisse möchte ich mich nicht äußern, ich bitte um Verständnis. Es gibt wohl kaum einen, der eine längere Liste von verschiedenartigsten Jobs vorweisen kann als ich. Die Liste wird so um die 30 Arbeitgeber enthalten. Foto: Mario Lang ...
Tun & lassen - 03.08.2016 mehr lesen +

Augustinerin Chioma: Am Westbahnhof geblieben

article_3655_augustinerin2©andreas_he_180.jpg Mein Vorname ist dir nicht vertraut? Ich komme aus Nigeria und bin vor rund zehn Jahren in Österreich gelandet, direkt in Wien. Meine Tochter musste ich nachholen, was sehr, sehr aufwendig und mühsam gewesen ist. Sie ist jetzt 18 Jahre alt und besucht ein Gymnasium, wo sie nächstes Jahr zur Matura antreten wird. Daher spricht sie auch sehr gut Deutsch, aber zu Hause unterhalten wir uns auf Englisch. Ich habe zwar Deutschkurse besucht, aber mein E...
Tun & lassen - 06.07.2016 mehr lesen +

Manchmal gut, manchmal schlecht

Augustinerin Klara

article_3611_klara_lisabolyos_180.jpg Heute um zehn Uhr vormittags kam die Polizei zu meinem Verkaufsplatz und hat mich kontrolliert. Ich hatte keinen Meldezettel und sie haben mich zusammen mit meinem Hund im Auto mitgenommen. Alle Leute schauen, was hat die Frau gemacht? Weil ich bin schon Jahre dort auf dem Platz, alle kennen mich und wissen, ich bin Klara. Die Polizisten sagen: Du kannst nicht in Wien bleiben, wenn du keinen Meldezettel hast, wenn wir wieder Kontrolle machen und ...
Tun & lassen - 07.06.2016 mehr lesen +

Dr. rer soz Augustinverkäuferin

Frances

article_3485_augustinerin_180.jpg In Wien bewege ich mich zwischen Meidling, dem Praterstern und dem Schottentor. In Meidling wohne ich, am Praterstern arbeite ich und am Schottentor studiere ich. Ich mache im zweiten Semester meinen Master in Soziologie. Foto: Lisa Bolyos ...
Tun & lassen - 01.03.2016 mehr lesen +

Ein Glückstreffer

Augustinverkäuferin Traude

article_3441_traude_180.jpg

Ich bin 2004 aus Italien zurückgekommen. Nach Italien bin ich eigentlich wegen der Arbeit. Ich war im Gastgewerbe und habe rundumadum in Österreich gearbeitet und in Wien natürlich. Eine Freundin von mir ist nach Südtirol gegangen. Sie hat erzählt, es ist so super und da verdienst du so gut. Willst du nicht auch herunterkommen?

Foto: Mario Lang


Tun & lassen - 19.01.2016 mehr lesen +

Schauen, wie es sich entwickelt

Augustiner_in Carla Müller

article_3421_carla_mario_lang_180.jpg

Für den Augustin habe ich Logos entworfen, Geschichten illustriert und die Titelseite der Strawanzerin gestaltet. Letzteres mache ich noch immer, dabei habe ich auch keinerlei Vorgaben und das ist super.

Foto: Mario Lang


Tun & lassen - 06.01.2016 mehr lesen +

Marta

Mein Lieblingsjob

article_3387_marta@mariolang_180.jpg Ich bin aus der Slowakei, aber meine Mutti war Tschechin und mein Vater von der ungarischen Minderheit. Ich spreche Ungarisch, Tschechisch und Slowakisch und ein bisschen Deutsch. Ich hoffe, dass mein Deutsch noch besser wird, aber es ist leider so schwer. Mit meinen Kindern spreche ich Ungarisch, aber mein Schwiergersohn will davon nichts wissen. Mein früherer Hausarzt in Wien, der jetzt schon in Pension gegangen ist, hat auch Ungarisch gesproch...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 14.12.2015 mehr lesen +

Maria

Einmal noch Venedig sehen

article_3386_maria_180.jpg Ich überlege, was mein positivstes und mein negativstes Erlebnis war in den 19 Jahren meiner Augustin-Zeit. Ein negatives fällt mir jetzt beim besten Willen nicht ein. Ich glaube fast, ich bin eine Augustin-Verkäuferin ohne Feinde. Vielleicht mit einer Ausnahme – einer Nachbarin im Gemeindebau. Aber das hat nichts mit dem Augustin zu tun. Positive Erlebnisse könnte ich jede Menge anführen. Zum Beispiel saß ich eines Tages – mein Mann Hans lebte d...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 14.12.2015 mehr lesen +

Lisa

Altenpflegerin wäre mein Traumberuf

article_3385_article_3385_lisa_180_180.jpg Obwohl ich in Wien wohne, verkaufe ich den Augustin in Krems. Wie ich auf Krems gekommen bin? Freunde haben mich vor zwei Jahren zum Augustin gebracht. Einer davon, Joseph, hatte früher selber in Krems verkauft. Ich bin somit seine Nachfolgerin, aber nicht die einzige Augustin-Verkäuferin dort. Ein weiterer Nigerianer verkauft dort und jemand, der aus Polen stammen dürfte. Ich bin eine Halbwochenpendlerin, denn ich fahre immer donnerstags, freita...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 14.12.2015 mehr lesen +

Johann

Die sieben Zwetschken beisammen

article_3384_johann_180.jpg Den Gottfried kennt jeder. Den Augustin-Tagebuch-Schreiber. Der hat mir was angetan. Er hat mich um ein paar Monate zu spät auf den Augustin aufmerksam gemacht. Als er mich zum Augustin mitschleppte, war ich schon zu tief drin im Alkohol. Ein paar Monate früher, und ich wäre schon damals zu retten gewesen. Der Augustin hätte das richtige Personal dafür gehabt. Aber das konnte der Gottfried ja nicht wissen. Als ich also zum Augustin kam, war ich ...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 14.12.2015 mehr lesen +

Heidi

Ich trage gerne Hüte

article_3382_heidi_180.jpg Mein Handicap ist das Auswendiglernen von Texten. Nicht unproblematisch, wenn man etwas Theater gespielt hat. Hingegen improvisiere ich sehr gerne. Ich notiere Stichworte, die ich zu Kurzgedichten ausschmücke. Ich könnte keine zwei Seiten niederschreiben. Bevor ich zur Augustin-Schreibwerkstatt gekommen bin, ist für mich Schreiben überhaupt kein Thema gewesen. Der damalige Leiter der Schreibwerkstatt hat aber keine Ruhe gegeben, besser gesagt, er...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 14.12.2015 mehr lesen +

Gabriela

Ein ganz normaler Job

article_3381_gabriela_180.jpg Ich liebe Ruhe. Ich liebe Menschen, die korrekt sind, und ich liebe es, wenn ich meinem Sohn bieten kann, was zu einem normalen Leben gehört. Ehrlich gesagt liebe ich auch, wenn er im Zeugnis lauter Einser hat. Mein Sohn ist elf Jahre alt, und den Augustin verkaufe ich seit zwölf Jahren. Ja, der Alex ist ein richtiges Augustin-Kind. Als ich schwanger war, habe ich Zeitungen verkauft, und als er schließlich auf der Welt war, ebenso. Manche Leute h...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 14.12.2015 mehr lesen +

Den Horizont erweitern

Augustinerin Natasha Towin

article_3159_394-augustinerin_natascha_180.jpg Es hat nicht mit dem Verkauf und Geldnot zu tun gehabt, dass ich zum Augustin kam, sondern mit Artikeln, die ich unterbringen wollte. Ich schreibe gerne. Ich hab auch was zu sagen. Und weil das vielleicht nicht nur für mich selber interessant ist – zur Klärung der Gedanken oder auch Gefühle –, hab ich auch versucht, es in die Öffentlichkeit zu bringen, und das ist mir immer wieder sehr gut gelungen beim Augustin. Foto: Mario Lang ...
Tun & lassen - 08.07.2015 mehr lesen +

Susi

Es hat lange gedauert

article_2950_susi_180.jpg Jetzt werde ich auch einmal von der Augustin-Redaktion vorgestellt. Das hat lange gedauert, denn ich bin beinahe von Beginn an dabei. Dagegen hat mich der ORF schon zwei Mal für Beiträge befragt und das Magazin «an.schläge» hat mich auch interviewt. Beim Augustin hat sich vieles verändert. In der Anfangszeit hat es mehr Zusammenhalt gegeben, und es war auch lustiger. Ich bin ein fröhlicher Mensch, aber ich glaube, dass es immer mehr Menschen gibt...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 26.02.2015 mehr lesen +

Michael

Deutschkurs ohne Blabla

article_2948_michael_180.jpg Wegen des Studiums bin ich in Wien gelandet. Ich möchte hier den Master in Geographie machen, nachdem ich in Nigeria mit dem Bachelor abgeschlossen habe. Ursprünglich wollte ich ja nach England gehen, doch ich konnte es mir nicht leisten bzw. die finanzielle Unterstützung meiner Mutter hätte dafür nicht gereicht. Übrigens, mein Vater ist gestorben als ich noch ein kleiner Bub gewesen bin. Also, mir wurde Wien empfohlen - und ich muss gestehen, ic...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 26.02.2015 mehr lesen +

Jerry

Im Herzen Landwirt

article_2947_jerry_carolina_frank_180.jpg Ich würde sofort einen Bauernhof übernehmen, egal ob in Tirol, in Kärnten oder in der Steiermark. Ich mag diese Art von Arbeit, die ich durch meinen Vater kennengelernt habe. Mein Vater ist aber erst relativ spät zum Landwirt geworden, er war vorher Headmaster einer Schule. Wie sagt man hier zu Headmaster? - Okay, Schuldirektor. Das muss man sich mal vorstellen, er ist vom Schuldirektor zum Landwirt geworden, er hat sich nämlich politisch nicht i...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 26.02.2015 mehr lesen +

Doris

Verschiedene Gesichter, verschiedene Menschen

article_2944_dorisuknponmwam_180.jpg Neben dem Augustinverkauf mache ich noch eine ehrenamtliche Tätigkeit: Ich kümmere mich um eine blinde Frau. Ich mache Hausarbeit und ich sorge für meine beiden Kinder. Den Augustin verkaufe ich seit 2010. Mein Verkaufsplatz ist bei der U6 Währingerstraße. Es ist ein guter Platz, sehr belebt, und viele Menschen, die vorbeikommen, kaufen den Augustin. Ich würde gerne mehr arbeiten. Hier ist es nicht leicht, eine Stelle zu bekommen, wenn du keine s...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 26.02.2015 mehr lesen +

Blessing

Die Welt gehört von den Sorgen befreit

article_2943_blessing@lisabolyos_180.jpg Der Mensch, der mein Leben am meisten geformt hat, ist meine Großmutter, bei der ich aufgewachsen bin. Ich hatte als Kind vor allem Angst, ich hatte wirklich wenig Selbstbewusstsein. Sie hat mir beigebracht, in der Öffentlichkeit zu sprechen. Sie hat gesagt: Schau nicht auf den Boden, schau den Leuten ins Gesicht. Heute liebe ich es, unter Menschen zu sein. Sie ist 2008 gestorben. Ich war nicht dabei. Sie war über neunzig Jahre alt. Ich heiße Ble...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 26.02.2015 mehr lesen +

Andi

Lieber Training als Match

article_2941_andi_180.jpg Ich bin ziemlich am Anfang, als es begonnen hat, zum Augustin gekommen. Ich habe mir Zeitungen gekauft - der Augustin hat damals für die Verkäufer_innen zehn Schilling gekostet - und habe das ganze System einmal kennengelernt, den sozialen Zweck und wie es abläuft. Ich habe auch immer wieder für längere Zeit mit dem Verkaufen aufgehört, weil ich zum Beispiel Reisen gemacht habe. Immer wenn es mir zu viel wurde, habe ich etwas anderes gemacht, abe...
Verkäufer_innen (insgesamt rund 500) - 26.02.2015 mehr lesen +
Kategorie: Rubrik :: Augustiner_in Seite: 1