Seite: 1

AUSGABEN

Ausgabe 435 - 05/2017

(Un)Sicherheiten

article_4035_aug_435_cover_180.jpg Wir leben in einem Land, in dem man jeden Small Talk (oder jedes Editorial) mit dem Wetter beginnen kann. Das wird deswegen nicht langweilig, weil es sich ständig ändert und, vor allem im April, völlig unberechenbar ist. Zwischen Hitzewelle, Hagel und Minusgraden liegen oft nur Stunden. Völlig unber...
Ausgaben - Ruth Weismann 25.04.2017 mehr lesen +

Augustin 433 - 04/2017

Zwei Schwerpunkte in einer Ausgabe

article_3993_aug_433_cover_180.jpg Wenn man als Journalist_in aus einem Pressebüro (sei es aus der Politik oder der Privatwirtschaft) als Antwort «Da muss ich nachfragen» zu hören bekommt, kann man erstens davon ausgehen, eine unangenehme Frage gestellt zu haben, und zweitens damit rechnen, dass nicht nachgefragt, sondern nur im Sinn...
Ausgaben - Reinhold Schachner 28.03.2017 mehr lesen +

Augustin 432 - 03/2017

Wir haben Stehvermögen!

article_3971_aug_432_cover_180.jpg Den 8. März, internationalen Frauentag und #womensstrike, habe ich, statt in der Redaktion, mit meiner Nichte im Thermalbad verbracht. Geboren mitten hinein in den Neoliberalismus muss ihr schließlich auch irgendwer beibringen, wie das geht: verweigern, prokrastinieren, faulenzen, streiken.
Ausgaben - Lisa Bolyos 14.03.2017 mehr lesen +

Augustin 431 - 03/2017

Spazieren, streiken, sonnen

article_3932_aug_431_cover_180.jpg Dies ist das erste Editorial, das ich für den Augustin schreiben darf. Die Latte liegt hoch, denn mit der aktuell hoch stehenden Sonne kann ich schwer mithalten. Denn sie sendet ebenfalls «Erstes»: Sonnenstrahlen nämlich.
Ausgaben - Ruth Weismann 28.02.2017 mehr lesen +

Augustin 430 - 02/2017

(Inter)nationale und heimliche Hymnen

article_3911_aug_430_cover_180.jpg Vor Kurzem war ich bei einer akademischen Feier anlässlich der Verleihung von Master-Graden zu Gast, bei der, neben den üblichen Reden, Streichquartett-Musikeinlagen und der Vorstellung der Diplomand_innen, auch das anwesende Publikum zu einem Schuss Aktivität (zusätzlich zum Händeklatschen) eingela...
Ausgaben - Jenny Legenstein 15.02.2017 mehr lesen +

Augustin 429 - 02/2017

Josef, Hertha und Nicoleta

article_3893_aug_429_cover_180.jpg In einer Sitzung des Augustin-Teams haben wir da­rüber nachgedacht, wie viele der breiten Öffentlichkeit bekannte Personen in der über 21-jährigen Geschichte des Augustin auf der Titelseite gelandet sind? Fürs Zählen reichten beide Hände aus, wobei nicht unerwähnt bleiben soll, dass gerade die aller...
Ausgaben - Reinhold Schachner 01.02.2017 mehr lesen +

Augustin 428 - 01/2017

Was uns blunzn ist – und was nicht

article_3869_aug_428_cover_180.jpg Das Jahr ist neu und ein Viertel der Redaktion ist es auch: Hier halten Sie den ersten Augustin in Händen, den Ruth Weismann (wir haben sie in der letzten Ausgabe vorgestellt) mitproduziert hat. Robert Sommer sitzt dementsprechend zwar nicht mehr im Nebenzimmer, aber wie im Abschiedsinterview angekü...
Ausgaben - Lisa Bolyos 18.01.2017 mehr lesen +

Augustin 426 - 12/2016

Win-win in der Vorweihnachtszeit

article_3828_aug_426_cover_180.jpg Ob man nun findet, es sei immer dasselbe (und durchaus schon ein bisserl fad), oder ob man es als den verlässlichen Lauf der Dinge interpretiert, fest steht: Es ist schon wieder eine Wahl geschafft, und es ist schon wieder kurz vor Weihnachten. Was gibt es da Schöneres, als durch die Stadt zu stiefe...
Ausgaben - Lisa Bolyos 07.12.2016 mehr lesen +

Augustin 425 - 11/2016

Von Preisgeldern und Geldstrafen

article_3805_aug_425_cover_180.jpg Im Augustin kommen nur sehr selten sogenannte Prominente zu Wort. Zuletzt Toni Negri anlässlich seines 80. Geburtstages, doch das liegt auch schon wieder knapp über drei Jahre zurück. Für diese Ausgabe zogen wir die zurzeit wohl bedeutendste österreichische Schriftstellerin aus dem Promi-Register, n...
Ausgaben - Reinhold Schachner 23.11.2016 mehr lesen +

Augustin 424 - 11/2016

Ungarn, Kroatien, Diyarbakır, Augsburg und die ganze Welt

article_3785_aug_424_cover_180.jpg «Eine wahre Demokratie ist nicht zu erreichen, solange die Presse sich in den Händen von Leuten befindet, die in erster Linie an Geld-Erwerb denken und nur in letzter Linie mit Hilfe der Presse der Menschheit dienen wollen; für diese Leute ist die Presse und die Absicht, Aufklärung und Wissenschaft ...
Ausgaben - Jenny Legenstein 09.11.2016 mehr lesen +

Augustin 423 - 11/2016

Was wir mögen / nicht mögen

article_3763_aug_423_cover_180.jpg Bei Hemingway, Gesammelte Werke, Band 10, gibt’s eine schöne Liste zu entdecken. Es ist eine Liste der Dinge, die dem Schriftsteller für das gute Leben essenziell erscheinen:
Ausgaben - Robert Sommer 27.10.2016 mehr lesen +

Augustin 422 - 10/2016

Stalins Schulter

article_3739_aug_cover_422__180.jpg Die Maronibrater sind wieder da, und ich muss Ihnen leider sagen: Daran, dass der Sommer Geschichte ist, besteht offiziell kein Zweifel mehr. Mit diesem Augustin laden wir Sie zu ein paar Herbstspaziergängen ein.
Ausgaben - Lisa Bolyos 12.10.2016 mehr lesen +

Augustin 421 - 10/2016

Aufs Geld schauen

article_3713_aug_421_cover_180.jpg Der Augustin hat es mit rund fünfzigtausend Schnorrer_innen zu tun. Das ergab die Reichweitenstudie «CAWI Print». Unter Augustin-Schnorrer_innen verstehen wir jene Personen, die sich den Augustin nicht kaufen, sondern «nur» ausborgen. Wir drücken ein Auge zu.
Ausgaben - Reinhold Schachner 28.09.2016 mehr lesen +

Augustin 420 - 09/2016

Ohne Senf

article_3695_aug_420_cover_180.jpg Warum, werden wir hin und wieder gefragt, bringt ihr im Augustin nicht mehr Beiträge zum aktuellen politischen Geschehen? Nun, dass es für eine 14-tägig erscheinende Zeitung ein von vornherein verlorenes Rennen ist, sich am Tempo des Nachrichtentickers zu orientieren, ist eine Binsenweisheit – siehe...
Ausgaben - Jenny Legenstein 14.09.2016 mehr lesen +

Augustin 419 - 09/2016

Drei Gesetze genügen ...

article_3677_aug_419_cover_180.jpg Wien sei gerade dabei, den Status als sicherer Ort zu verlieren, schreibt Hans Rauscher, der «Standard»-Kolumnist. Wie wäre es also mit einer Art »Null Toleranz-Strategie», fragt er. Die kleinsten Delikte hart bestrafen, die Ordnung störende Menschen, z. B. aggressive Bettler, rasch vor Schnellgeric...
Ausgaben - Robert Sommer 01.09.2016 mehr lesen +

Augustin 418 - 08/2016

Sommerhalbzeit

article_3659_aug_418_cover_180.jpg «Waun i auf ana rosarodn woikn duach de gegend schweb / und endlich wieda bis in d letzte faser g’spia dass i no leb / waun i den grau’n oitog saumt de suagn aus meine augn valia / de sun geht auf de wöd wiad bunt und laungsam do tauts in mia / waun in mein hirn de glockenblumen blian / daun kauns p...
Ausgaben - Lisa Bolyos 04.08.2016 mehr lesen +

Augustin 417 - 07/2016

Poesie und Disziplin

article_3637_417_augustin_cover_180.jpg Der Augustin-Journalismus ist ziemlich verrückt. Man blättere vorwärts zum Sportteil. Der rumänischlastige, unterklassige Herrenfußballverein FC Calaromania erregte deshalb die Aufmerksamkeit unseres Mitarbeiters Hannes Gaisberger (Seite 22), weil die neuralgischen Positionen – Vereinsobmann und Tra...
Ausgaben - Robert Sommer 05.07.2016 mehr lesen +

Augustin 416 - 06/2016

Regelschule oder Alternativschule oder ganz weg damit?

article_3615_aug_416_cover_180.jpg Bald, schon bald beginnen die Sommerferien, in Wien ab 2. Juli, in den westlichen Bundesländern eine Woche darauf – Anlass, sich im Augustin intensiv mit dem Thema Schule auseinanderzusetzen. Der wohl älteste wie ödeste Pauker-Spruch lautet: «Nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernen wir.» Sel...
Ausgaben - Jenny Legenstein 22.06.2016 mehr lesen +

Augustin 415 - 06/2016

Fisimatenten, Toiletten und Tagebücher

article_3597_aug_415_cover_180.jpg Bereits vor langer Zeit hat sich Hermes Phettberg als Augustin-Fan geoutet, aber wir haben uns erst neulich gewagt, ihn zu fragen, ob er neben der besten Stadtzeitung von Wien, dem «Falter», auch für die erste österreichische Boulevardzeitung eine Kolumne beisteuern möchte. Er sagte sofort zu!
Ausgaben - Reinhold Schachner 08.06.2016 mehr lesen +

Augustin 414 - 05/2016

Jetzt nur keine Post-Wahl-Depressionen!

article_3579_aug_414_cover_180.jpg Das war’s also. Und jetzt? Um die Post-Wahl-Leere zu füllen, die sich beim Abendessen, in Facebook-Chats, in Fahrstuhlgesprächen und beim gemeinsamen Warten auf den Bus unweigerlich ausbreiten muss, servieren wir Ihnen termingerecht einen frischen Augustin. In dem geht es um alles – nur nicht um die...
Ausgaben - Lisa Bolyos 25.05.2016 mehr lesen +

Augustin 413 - 05/2016

«Character building» auf Sozialdemokratisch

article_3559_aug_413_cover_180.jpg Ob wir, die Augustin-Macher_innen, der sich in Auflösung begriffenen Sozialdemokratie k e i n e Träne nachweinen? Da müsste ich meine Kolleg_innen fragen. Was mich betrifft: Als politisch Schwankender pendle ich zwischen der Genugtuung, dass eine Partei vom Wahlvolk abgestraft wird, die ihr eigenes ...
Ausgaben - 12.05.2016 mehr lesen +

Augustin 412 - 05/2016

Das OAA-Prinzip*

article_3542_aug_412_cover_180.jpg Das Wort Angst leitet sich von einem Ausdruck, der «beengend» bedeutet, ab. Angst geht nicht nur mit einem Gefühl der Beengung einher, sondern sie führt auch zu Engstirnigkeit, zumindest dann, wenn scheinbar als einzige Handlungsalternativen in einer als bedrohlich empfundenen Lage, Flucht oder Kamp...
Ausgaben - Jenny Legenstein 27.04.2016 mehr lesen +

Augustin 411 - 04/2016

Nachlass und Nachbesetzungen

article_3527_aug_411_cover_180.jpg Am Land aufgewachsen lag es in der Natur der Sache, viel der Freizeit, die ein_e Unterstufler_in so zur Verfügung hatte, unter freiem Himmel zu verbringen. Im Frühling 1986 erfolgte aber die Zäsur: Der Reaktorunfall von Tschernobyl hatte selbst einem Zwölfjährigen wie mir vor Augen geführt, dass es ...
Ausgaben - Reinhold Schachner 13.04.2016 mehr lesen +

Augustin 410 - 03/2016

Herausforderungen zu Frühlingsbeginn

article_3509_aug_410_cover_180.jpg Kürzlich habe ich meine Großmutter besucht. Eine feine Frau, die in einem minikleinen Haus in einer Stadt am ungarischen Donauabschnitt lebt. Für mich war sie immer eine Lady mit viel Stil, die hervorragendes Quittenkonfekt macht, sich adrett kleidet und die besten Manieren der Welt hat. Jetzt is...
Ausgaben - Lisa Bolyos 30.03.2016 mehr lesen +

Augustin 409 - 03/2016

Die Lüge des Nordens heißt «Hilfe»

article_3489_aug_409_cover_180.jpg Ist «Entwicklungszusammenarbeit» nur ein neuer Name für das kolonialistische Konzept der «Zivilisierung der Unzivilisierten» bzw. für die modernere Version, wonach der Süden die Probleme hat («Unterentwicklung»: Mangel an Kapital, Mangel an Technologie, Missachtung der Menschenrechte usw.) und d...
Ausgaben - Robert Sommer 16.03.2016 mehr lesen +

Augustin 408 - 03/2016

Wo kommen all die blöden Sprüche her?

article_3473_408_cover2_180.jpg «Warnung! Der folgende Artikel/die folgende Sendung enthält Stereotypen, Floskeln, Gemeinplätze und Abgeschmacktheiten, die Ihren Intellekt beleidigen können.» – mitunter würde frau_man sich solche Hinweise insbesondere vor Nachrichten wünschen. Was an Klischees und platten Redensarten à la «Das ...
Ausgaben - Jenny Legenstein 02.03.2016 mehr lesen +

Augustin 407 - 02/2016

Vor Gericht ist Schluss mit lustig

article_3464_augustin_407_cover_180.jpg «Am Schluss gewinnt immer der Kasperl!» Sowieso, wo doch gerade der Geburt des Dadaismus vor genau einhundert Jahren in Zürich gedacht wurde. Der eingangs zitierte Satz stammt aber nicht von Raoul Hausmann oder Emmy Hennings, sondern von einem in Wien lebenden Dadaisten namens Richard Lugner....
Ausgaben - Reinhold Schachner 17.02.2016 mehr lesen +

Augustin 406 - 02/2016

Sie da! Genau, Sie

article_3443_aug_406_cover_180.jpg Letztens musste ich im Ambulatorium auf einen Termin warten. Im Warteraum, der direkt vor den Schaltern der Anmeldung beginnt, waren mit mir neben dem Personal etwa sieben Personen. Ein Mann um die vierzig begann zu telefonieren, er ärgerte sich offensichtlich über einen Preis, den er zu bezahlen ha...
Ausgaben - Lisa Bolyos 03.02.2016 mehr lesen +

Augustin 405 - 01/2016

article_3423_aug_405_cover_180.jpg «Straftaten geschehen. Drei Millionen jährlich in Deutschland. 150 am Kölner Hauptbahnhof am 31. Dezember 2015. Sie werden von Inländern, Ausländern, Arabern und Nordafrikanern begangen. Manche vorwiegend von Inländern (Steuerhinterziehung). Manche vorwiegend von Ausländern (illegale Einreise). Manc...
Ausgaben - Robert Sommer 20.01.2016 mehr lesen +

Augustin 404 - 01/2016

Unbescheiden von Jubeljahr zu Jubeljahr

article_3405_aug_404_cover_180.jpg Liebe Leser_innen! Wir wünschen Ihnen eine gute neue Olympiade! Die XXXI. Olympiade der Neuzeit hat nämlich am 1. 1. begonnen, sie wird am 31. 12. 2019 enden. Wäre es nicht zeitsparend, Zeitabschnittswünsche nur alle vier Jahre auszusprechen und vor der leidigen Knallerei am Ende dieser Periode 1461...
Ausgaben - Jenny Legenstein 07.01.2016 mehr lesen +

Augustin 403 - 12/2015

Der Augustin baut auf Sand

article_3353_aug_403_cover_mit_180.jpg Mit 64 Seiten (inkl. Beilage «Der Hammer») liegt der umfangreichste Augustin, den es je gegeben hat, vor. Dieser Superlativ ist auch zugleich der Tupfen auf dem «I» des Jubiläumsjahres zum 20-jährigen Bestehen, das mit zahlreichen kleineren Veranstaltungen und einem großen Fest im Oktober gefeiert w...
Ausgaben - Reinhold Schachner 09.12.2015 mehr lesen +

Augustin 402 - 11/2015

Willkommen geht durch den Magen

article_3334_aug_402_cover_180.jpg Als ich kürzlich in Spielfeld war, um für ein paar Tage in der Küche auszuhelfen – Freiwillige bereiten warmes Essen zu, um die fehlende Willkommenskultur von Land und Bund zumindest einen Moment lang zu ersetzen – bin ich mit einem Bundesheeroffizier ins Gespräch gekommen. Das Bundesheer hatte näml...
Ausgaben - Lisa Bolyos 25.11.2015 mehr lesen +

Augustin 401 - 11/2015

article_3280_aug_401_cover_180.jpg Natürlich erstattete die Mutter Anzeige, denn es gehe ihr ums Prinzip und nicht um die zwei Euro. Die Redaktion des Zentralorgans der immer Ängstlichen, immer Bedrohten, immer zur Unsicherheit Verdammten, immer das Anwachsen der Gefährlichkeit der Stadt «Spürenden» – die Redaktion des Gratisblatts «...
Ausgaben - Robert Sommer 11.11.2015 mehr lesen +

Augustin 400 - 11/2015

Rettet und verteilt Essen und Wohnungen!

article_3260_aug_400_cover_180.jpg Es ist Ende Oktober und zwei große «Brocken» liegen hinter uns. Der erste war die Wienwahl, welche wir an dieser Stelle trotz Zuwachs der Rechten links liegen lassen. Der zweite war unser großes 20-Jahre-Geburtstagsfest: Wir freuen uns wahrlich einen Haxen aus, dass so viele Menschen mit uns – zum T...
Ausgaben - Jenny Legenstein 28.10.2015 mehr lesen +

Augustin 399 - 10/2015

Eine Superparty mit einem Supersandler

article_3240_aug_399_cover_180.jpg Innerhalb weniger Seiten bietet die vorliegende Augustin-Ausgabe zwei Geschichten, die erfunden klingen, aber sich wirklich zugetragen haben! Welche der beiden skandalöser und von größerer (gesellschafts-)politischer Tragweite ist, liegt in Ihrem Ermessen, werte Leserin, werter Leser.
Ausgaben - Reinhold Schachner 14.10.2015 mehr lesen +

Augustin 398 - 10/2015

Vom nationalen und transnationalen Frieren

article_3221_aug_398_cover_180.jpg Der Herbst ist da, es wird kälter, der Gustl rollt sich auf seiner Parkbank zusammen und man muss sich Sorgen machen um die vielen tausenden Menschen, die kein Dach überm Kopf oder ein Dach überm Kopf, aber keine Heizung im Zimmer, oder eine Heizung im Zimmer, aber kein Geld haben, die Kosten zu bez...
Ausgaben - Lisa Bolyos 30.09.2015 mehr lesen +

Augustin 397 - 09/2015

Die Bewegung ohne Namen

article_3207_aug_397_cover_180.jpg Asylbeamter: Fühlen Sie sich physisch und psychisch in der Lage, der nunmehrigen Einvernahme Folge zu leisten? J: Ehrlich gesagt habe ich schon ganz andere Verhöre überstanden. Asylbeamter: Auf die kulturellen Besonderheiten Ihres Herkunftslandes kommen wir später zu sprechen. J: Das Merkblatt habe ...
Ausgaben - Robert Sommer 16.09.2015 mehr lesen +

Augustin 396 - 09/2015

Wo uns der Geduldsfaden reißt

article_3194_aug_396_cover_180.jpg Einst glaubte man, das Problem der stinkenden, schmutzigen und giftigen Industrieabgase sei zu lösen, indem nur die Schornsteine hoch genug gebaut würden. Ähnlich kurzsichtig und fehlgeleitet sind die Gedankenkonstrukte jener, die überzeugt sind, dass die Lösung der Problematik von Migration und Flu...
Ausgaben - Jenny Legenstein 02.09.2015 mehr lesen +

Augustin 395 – 08/2015

Wirklich «too small» für Flüchtlinge?

article_3170_aug_395_cover_180.jpg Selten befasst sich der Augustin ausführlich mit einem Thema, das auch in den Mainstreammedien breit rezipiert wird, doch in den Juli-Wochen hat sich dem Sommerloch zum Trotz eine ernste politische (und somit auch mediale) Debatte entwickelt, der sich gerade eine Straßenzeitung nicht verschließen ka...
Ausgaben - Reinhold Schachner 05.08.2015 mehr lesen +

Augustin 394 - 07/2015

article_3152_394_cover_web_180.jpg Zweimal trauern wir in dieser Ausgabe: Unser Kollege Damian Ik Ikezue, Augustinverkäufer in Alterlaa, ist im letzten Monat knapp dreißigjährig verstorben. Im widmet Ingrid Parlow (S. 9) einen erinnernden Text. Und auch das Covergirl Irma Schwager hat sich – allerdings im verdienten Alter von 95 – au...
Ausgaben - Lisa Bolyos 08.07.2015 mehr lesen +

Augustin 393 - 06/2015

article_3135_393_cover_klein_180.jpg Der vielleicht wichtigsten Nachricht in dieser Ausgabe haftet nichts Monströses an, zumindest nicht, was den Umfang des Textes, das Geschrei des Titels, den Pathos des Widerspruchs betrifft. Sie drängt sich nicht auf, ist relativ bescheiden im Magazin auf Seite 12 platziert. Monströs ist aber der Gr...
Ausgaben - Robert Sommer 24.06.2015 mehr lesen +

Augustin 392 - 06/2015

article_3121_aug_392_cover_180.jpg Endlich ist es so weit – lang ersehnt, heiß erfleht: Der neue Gustl-Sammelband ist da. Am 19. Juni stellt sein Schöpfer Thomas Kriebaum den dritten Band mit den gesammelten Gustl-Streifen mit dem Titel «Die Parksaison ist eröffnet» der Weltöffentlichkeit vor, und zwar am Siebenbrunnenplatz, wo zu Eh...
Ausgaben - Jenny Legenstein 10.06.2015 mehr lesen +

Augustin 391 - 06/2015

article_3106_aug_391_cover_180.jpg «Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Bekleidung» – haha! Jedenfalls konnten wir am 21. Mai einen «Herbsteinbruch» mit rund zehn Grad Celsius und Regen verbuchen. Wir ließen uns von dieser Wetterkapriole abhalten, das angekündigte öffentliche Frühstück in der Mariahilfer Straße durchzuzieh...
Ausgaben - Reinhold Schachner 27.05.2015 mehr lesen +

Augustin 390 - 05/2015

Ausgezeichnet!

article_3085_aug_390_cover_180.jpg Wissen Sie, dass der Mann, der diese Zeilen Korrektur liest, eine «Persönlichkeit des Jahres» ist? Wir haben es schriftlich! Richard Schuberth wurde heuer von einer Jury aus 500 Migrant_innen und Menschen migrantischer Herkunft für seine schriftstellerischen Verdienste um eine antirassistische Gesel...
Ausgaben - Lisa Bolyos 13.05.2015 mehr lesen +

Augustin 389 - 05/2015

Einmal mehr Gerechtigkeit, einmal mehr Freiheit

article_3071_aug_389_cover_180.jpg Geplant war es eigentlich nicht. Es ist aber passiert. Diese Ausgabe des Augustin ist ungerechtigkeitskritiklastig. Was für ein unmögliches Wort. Es gibt Ausgaben, in denen der Fokus auf die Angelegenheiten der Freiheit gerichtet ist. In solchen Ausgaben thematisieren wir z. B. die Freiheit der Stra...
Ausgaben - Robert Sommer 29.04.2015 mehr lesen +

Augustin 388 - 04/2015

Lebensqualität für die Jungen, und alle anderen

article_3057_aug_388_cover_180.jpg «Junge Leute brauchen attraktive Freiflächen, auf denen man nichts konsumieren muss, insbesondere in den dichter bebauten Stadtregionen» heißt es in einer von der Arbeiterkammer in Auftrag gegebenen Studie*, die vor kurzem präsentiert wurde. Unsere Rede! Seit Jahren schon! Und natürlich werden konsu...
Ausgaben - Jenny Legenstein 15.04.2015 mehr lesen +

Augustin 387 - 04/2015

Lichtblicke

article_3043_aug_387_cover_180.jpg Mit der vorliegenden Ausgabe könnte man meinen, die Vereinten Nationen hätten den Augustin gesponsert oder gar unterwandert, denn auffällig viele Beiträge drehen sich in konkreter oder metaphorischer Weise um das Licht. Wir schreiben nämlich das Jahr 2015 – das «Internationale Jahr des Lichts», das ...
Ausgaben - Reinhold Schachner 01.04.2015 mehr lesen +

Augustin 386 - 03/2015

Der Bäuerinnenaufstand naht, die Krüppel entern die Schankstube – der Frühling ist da!

article_2968_aug_386_cover_180.jpg «Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt» – wer erinnert sich nicht an dieses vorindustrielle Agrarmelodiechen, das das Ende des Winterschlafs einläutet? «Die Agrarbehörde kommassierte sein Land», müsste der Reim folgerichtig weitergehen. Kommassiert oder neu zusammengelegt werden Landstücke, wei...
Ausgaben - Lisa Bolyos 18.03.2015 mehr lesen +

Augustin 385 - 03/2015

Die Ewigkeit währt 92 Folgen

article_2951_aug_385_cover_180.jpg «Mit einer mutigen Aktion sorgt die Obdachlosen-Zeitschrift Augustin derzeit für Wirbel in der heimischen Medien-Landschaft. Schonungslos deckt das kleine Blatt die Machtverflechtungen der Raiffeisengruppe auf - eine Aufgabe, vor der weit größere Medien bislang zurückgeschreckt hatten. Manche auch d...
Ausgaben - Robert Sommer 04.03.2015 mehr lesen +

Augustin 384 - 02/2015

Falsche Schwarzkappler, junger Aberglaube, irrige Logik

article_2863_aug_384_cover_180.jpg Wenn diese Augustin-Ausgabe erscheint, ist der Fasching gerade zu Ende gegangen, und selbstverständlich haben wir den so genannten Höhepunkt desselben, nämlich den Opernball fast völlig ignoriert. Tagebuchschreiber Gottfried hat es sich angetan, die Live-Übertragung teilweise zu verfolgen, und bedau...
Ausgaben - Jenny Legenstein 18.02.2015 mehr lesen +

Augustin 383 - 02/2015

Von der Bühne in den Untergrund

article_2839_aug_383_cover_180.jpg Die Serie der 20-Jahre-Augustin-Veranstaltungen hat begonnen. Und Peter Turrini stellte sich als erster Gratulant ein. Konkret: Der Alpensaga-Autor huldigte einem Laienensemble, das unter dem Titel 11% K.Theater ein von vielen als sensationell erachtetes Debüt feierte. Mit Turrinis «Sauschlachten», ...
Ausgaben - Robert Sommer 05.02.2015 mehr lesen +

Augustin 382 - 01/2015

Je suis ...

article_2826_aug_382_cover_180.jpg In Frankreich hat ein Satiremagazin seine Auflage ums Achtzigfache erhöht. Den Grund kennen wir alle, aber die Augustin-Redaktion beschäftigte sich - abgesehen vom Cover der vorliegenden Ausgabe - nicht näher damit. In den Beiträgen selbst wird nur das eine oder andere Mal peripher Bezug zu «Charlie...
Ausgaben - Reinhold Schachner 21.01.2015 mehr lesen +

Augustin 381 - 01/2015

Die Umkehr der Verhältnisse. Ein Spiel

article_2805_aug_381_cover_180.jpg Aus augustinischer Sicht ist das abgelaufene Jahr gar nicht schlecht ausgelaufen. Die Zahl der «Liebhaber_innen» (eine spezielle Sorte von Augustin-Unterstützer_innen) hat wieder die obligatorische Höhe 333 erreicht. Das vermeintlich Rätselhafte oder Mythische dieser Zahl entpuppt sich als nüchterne...
Ausgaben - Robert Sommer 07.01.2015 mehr lesen +

Augustin 380 - 12/2014

Weihnachtliche Umverteilung

article_2789_aug_380_cover_180.jpg Mit dem die Stadt überrollenden Weihnachtseinkaufszauber geht alle Jahre wieder die Lust zur Umverteilung einher. Der alten Frage «Woher nehmen, wenn nicht stehlen?», haben wir eine ganze Ausgabe gewidmet - darin geht's aber durchaus nicht nur um romantisierbare Beutezüge mit Robin-Hood-Effekt, sond...
Ausgaben - Lisa Bolyos 10.12.2014 mehr lesen +

Augustin 379 - 11/2014

Frei und gleich?

article_2774_aug_379_cover_180.jpg Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren» heißt es in Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, die am 10. Dezember 1948 erstmals verkündet wurde. Schon der erste Satz wird durch die Realität Lügen gestraft, denn Umstände und Ort der Geburt...
Ausgaben - Jenny Legenstein 26.11.2014 mehr lesen +

Augustin 378 - 11/2014

Der Augustin sucht neue Liebschaften

article_2763_aug_378_cover_180.jpg Im Frühjahr 2012 hat für den Augustin eine neue Epoche begonnen, denn mit dem Projekt «Augustin-Liebhaber_innen» erklärten sich 333 Personen dazu bereit, den Augustin regelmäßig finanziell zu unterstützen. Hintergrund: Mit dem Erlös durch den Zeitungsverkauf konnte nicht länger der Normalbetrieb auf...
Ausgaben - Reinhold Schachner 12.11.2014 mehr lesen +

Augustin 377 - 11/2014

Es lebe der Verein!

article_2726_aug_377_cover_180.jpg Zu den pessimistischsten Personen im Umkreis des Augustin-Gesamtprojekts zählt naturgemäß unser Rechtsberater. Wie niemand sonst ist er dazu «verflucht», den Niedergang der staatlichen und kommunalen Armutsbekämpfung zu begleiten. Die vielen Augustin-Verkäufer_innen, denen er Zugang zum Recht zu ver...
Ausgaben - Robert Sommer 29.10.2014 mehr lesen +

Augustin 376 - 10/2014

Des Meeres und der Krise Wellen

article_2646_aug_376_cover_180.jpg «Über euer Scheiß-Mittelmeer / käm ich, wenn ich ein Turnschuh wär», singen die Goldenen Zitronen, Hamburger Punks aus Zeiten, in denen die Rebellion noch besser organisiert war; aber die sind, wie ein Freund nach ihrem Wien-Konzert vor acht Jahren resigniert bemerkte, «auch nicht mehr das, was sie ...
Ausgaben - Lisa Bolyos 15.10.2014 mehr lesen +

Augustin 374 - 09/2014

Stadt - Land und andere Gegensätze

article_2608_aug_374_cover_180.jpg «Abgründe tun sich auf», pflegte mein Deutschprofessor am Gymnasium zu scherzen, wenn es ans Austeilen korrigierter Schularbeiten ging. Abgründe, Klüfte, aufgehende Scheren recken uns ihren immer weiter aufgerissenen Rachen entgegen, sei es im Bildungsbereich, sei es das Einkommen betreffend, seien ...
Ausgaben - Jenny Legenstein 18.09.2014 mehr lesen +

Augustin 373 - 09/2014

Gleichgeschaltete Medien?

article_2596_aug_373_cover_180.jpg Von allem, was passiert, ist nur weniges «wichtig». Was «wichtig» ist und worüber «die Stadt» sprechen muss, entscheiden die führenden Medien. Die sind sich auf wunderbare Weise immer einig, was «Thema» ist. Wenn ein an der Latschengrenze angesiedelter Popsänger die Töchter aus der Bundeshymne entfe...
Ausgaben - Robert Sommer 03.09.2014 mehr lesen +

Augustin 372 - 09/2014

Der letzte Sommer der Anarchie

article_2584_aug_372_cover_180.jpg Einen «anarchistischen Sommer» hätte Gert Hoffmann seine Jugendjahre bei den Interbrigaden mit Sicherheit nicht genannt; die Anarchist_innen waren im politisch nicht ganz koscher, wenn er sie auch in seinen Erinnerungen an den spanischen Bürgerkrieg (s. Buchtipp Seite 29) mit Respekt bedenkt. Aber e...
Ausgaben - Lisa Bolyos 20.08.2014 mehr lesen +

Augustin 371 - 08/2014

Wie halten wir es mit der Justiz?

article_2565_aug_371_cover_180.jpg Kaum wer unter den vielen Augustiner_innen, die im Lauf der nunmehr 19-jährigen Geschichte ihrer Straßenzeitung ein Leben - ihr Leben - offenlegten, wusste nichts über die Räder der Justiz zu erzählen! Wir, die Augustin-Schreiberlinge, haben aus ihren Berichten gelernt, wie nachhaltig man in diesem ...
Ausgaben - Robert Sommer 23.07.2014 mehr lesen +

Augustin 370 - 07/2014

Widersprüche, die wir nicht verstehen

article_2547_aug_370_cover_180.jpg Mittels einer entsprechend programmierten EDV-Anlage erspare sie sich das zeitraubende Lesen von langen Texten, erklärt sinngemäß Lotaria, Studentin der Literaturwissenschaft, in Italo Calvinos Roman «Wenn ein Reisender in einer Winternacht». Das Durchschauen von statistischen Wortlisten, die das Pr...
Ausgaben - Jenny Legenstein 25.06.2014 mehr lesen +

Augustin 369 - 06/2014

Der Redakteur als sitzender Flaneur

article_2537_aug_369_cover_180.jpg Mit dem Begriff «Sommer-Festspiele» hat es in der Augustin-Redaktion eine spezielle Bewandtnis: Selbst im tiefsten Winter können solche Festspiele ausgerufen werden. Nämlich dann, wenn Kollege Robert Sommer wieder einmal das gefühlte halbe Blatt bespielt. Die vorliegende Ausgabe ist zwar noch eine F...
Ausgaben - Reinhold Schachner 11.06.2014 mehr lesen +

Augustin 368 - 05/2014

Raus aus der Maßnahme, rein in den Sommer

article_2526_aug_368_cover_180.jpg Traditionell beginnen Medien erst im Sommerloch, ihre eigenen Beiträge zu wiederholen. Trotzdem grabe ich fürs Editorial - keine Sorge, der Rest der Texte, die Sie erwarten, sind frisch geschriebene Originale - tief in den Archiven, um ein bisschen Ordnung in die aktuelle Diskussion zu bringen: Es g...
Ausgaben - Lisa Bolyos 27.05.2014 mehr lesen +

Augustin 367 - 05/2014

Österreich und der Balkan: Nicht nur eine Urlaubsbeziehung

article_2520_aug_367_cover_180.jpg «Die Sonne lacht. Die Vogerl zwitschern...» - kommt der Optimist (z. B. dargestellt von Maxi Böhm) ins Kaffeehaus, wo er auf den Grantscherbn trifft (z. B. dargestellt von Karl Farkas). Infolge des sich daraufhin entspinnenden Dialogs verlässt der vordem Schlechtgelaunte fröhlich gestimmt das Lokal,...
Ausgaben - Jenny Legenstein 21.05.2014 mehr lesen +

Augustin 366 - 04/2014

Ein «fröhlicher» Friedhof fürs falsche Leben

article_2511_aug_366_cover_180.jpg «Wer macht das schönste (beste) Abschiebegefängnis?», eine sehr gute Frage - rhetorisch und provokant von einem Architekten gestellt (S. 6), der darüber hinaus im Sinne Theodor W. Adornos konstatiert, dass es keine richtige Architektur innerhalb einer grundsätzlich falschen Bauaufgabe gebe. Er kriti...
Ausgaben - Reinhold Schachner 01.05.2014 mehr lesen +

Augustin 365 - 05/2014

Die Vögel zwitschern: Mehmet geht

article_2485_aug_365_cover_180.jpg Augustin-Leserin Elisabeth Fritsch stolperte über meinen Artikel über den griechischen Bürgermeister (Nr. 364), der sich zu den Folgen der Entmündigung des Landes durch die EU-Spitze und zum Widerstand des Volkes äußerte; genauer, sie stolperte über die laiensoziologische These, dass die Wienerinnen...
Ausgaben - Robert Sommer 15.04.2014 mehr lesen +

Augustin 364 - 04/2014

Neueröffnung nach Umbau!

article_2474_aug_cover_364_180.jpg Ab dieser Ausgabe ist auf den folgenden 38 Seiten so manches nicht mehr, wie es war. «Relaunch» haben wir keinen vorgenommen, aber wir haben umgebaut, uns, wie es im Unternehmer_innensprech heißt, auf unsere Kernkompetenzen besonnen und in der Mitte unseres Blattes Platz für die ums Vierfache erweit...
Ausgaben - Lisa Bolyos, Jenny Legenstein 02.04.2014 mehr lesen +

Augustin 363 - 04/2014

Die Vorstadt wieder entdecken

article_2460_aug_363_cover_180.jpg Es ist ein Gebot der Stunde, dass der Augustin wieder regelmäßiger den Fokus auf Wiener Vorstadtbereiche richten sollte, denn früher oder später werden sich selbst Durchschnittsverdiener_innen das Leben und Wohnen im innerstädtischen Bereich nicht mehr leisten können.
Ausgaben - Reinhold Schachner 19.03.2014 mehr lesen +

Augustin 362 - 03/2014

Augustin trifft «Hecho en Buenos Aires»

article_2452_aug_362_cover_180.jpg Buenos Aires, Avenida San Juan. Hier, zwischen den Stadtteilen San Telmo und La Boca, nahe der Küste des Rio de La Plata sollte in der Militärdiktatur ein Autobahnzubringer gebaut werden. Der Staat eignete sich die Häuser an, die dazu abgerissen werden müssten. Seither standen sie leer; offiziell. W...
Ausgaben - Lisa Bolyos 05.03.2014 mehr lesen +

Augustin 361 - 02/2014

Der größte Kriminalfall Europas

article_2442_aug_361_cover_180.jpg Was brauchen wir zum Aufstand in Österreich? Erstens einen guten Anlass. Zweitens eine Spontaneität der Zivilgesellschaft, die - wenn sie sich erstmals rührt - Freund und Feind überrascht. Drittens eine kritische Masse (sodass die Machthaber es mit der Angst zu tun kriegen). Viertens wahrscheinlich ...
Ausgaben - Robert Sommer 19.02.2014 mehr lesen +

Augustin 360 - 02/2014

Gut, besser ...

article_2433_aug_360_cover_180.jpg «Alles bleibt besser» lautete vor vielen Jahren ein Werbeslogan des ORF. Bezüglich der größten Sendeanstalt des Landes möchte ich jetzt gar nichts schreiben, mir geht es ums Besserbleiben. Zunächst aber doch ein Exkurs ins Fernsehen: Für den Bereich der Werbung kann nach wie vor ein «Alles bleibt sc...
Ausgaben - Jenny Legenstein 07.02.2014 mehr lesen +

Augustin 359 - 01/2014

Von allen Seiten betrachtet

article_2422_aug_359_cover_180.jpg Charly K., neun Jahre Schmalz, wird entlassen. Das Erste, was er sich draußen leistet, ist ein 16er-Blech am Würstelstand. Weniger, weil er Durst hat, vielmehr, weil er sich an die 16er-Blech-These erinnert, die ihm sein hobbyphilosophischer Zellengenosse eingeprägt hatte. Phantasier dir ein 16er-Bl...
Ausgaben - Robert Sommer 23.01.2014 mehr lesen +

Augustin 357 - 12/2013

Das Alaba-Dilemma

article_2401_aug_357_cover_180.jpg Gareth Bale, zur Zeit bei Real Madrid, ist mit 101 Millionen Euro Transferkosten der teuerste Spieler aller Zeiten. Mit Neymar vom FC Barelona (64 Millionen) und all den anderen Stars, die ihm auf der Liste der Schwerverdiener folgen, hat er eines gemeinsam: Vorwürfe aus der Bevölkerung, diese Zahle...
Ausgaben - Robert Sommer 11.12.2013 mehr lesen +

Augustin 356 - 12/2013

Löcher, Camping und Ideen von gestern

article_2390_aug_356_cover_180.jpg Es soll hier kurz zur Sprache gebracht werden, um dann erst wieder von Gottfried im Tagebuch auf Seite 39 angesprochen zu werden - das Budgetloch. 25 Milliarden wurden vergessen, übersehen oder verräumt und das Nichtvorhandensein dieser schönen runden Summe kürzlich «entdeckt».
Ausgaben - Jenny Legenstein 27.11.2013 mehr lesen +

Augustin 355 - 11/2013

AMS - Mehr System als Service

article_2373_aug_355_cover_180.jpg Kunst kommt nicht von Können, sondern von Kontern.Herbert Achternbusch Vor wenigen Wochen endete meine einjährige Beziehung zum AMS, auf die ich mich aus freien Stücken im Herbst 2012 eingelassen hatte. Ich ging damals in Bildungskarenz, welche vom AMS abgewickelt wird, und man erhält auch von diese...
Ausgaben - Reinhold Schachner 16.11.2013 mehr lesen +

Augustin 354 - 11/2013

Wechseln Sie wenigstens die Zeitung

article_2360_aug_354_cover_180.jpg In der Provinz geschieht Erstaunliches. Etwas, woran unsere Cover-Diva Denice Bourbon, die wir für die Kulturseiten dieser Ausgabe (S. 24) interviewt haben, wohl ihr Freude hätte - findet sie doch, dass in Österreich aller bürokratischen Starre zum Trotz hier und da ein seltsam anarchistisches Windc...
Ausgaben - Lisa Bolyos 30.10.2013 mehr lesen +

Augustin 353 - 10/2013

Warum Immobilien-Beilage?

article_2347_aug_353_cover_180.jpg Die Begegnung mit dem Raumplaner Reinhard Seiß und die Auseinandersetzung mit seinem Buch «Wer baut Wien», das vor sechs Jahren Furore innerhalb und außerhalb des Rathauses machte, leitete - wie wir rückblickend erkennen - eine intensivere Auseinandersetzung der Augustin-Redaktion mit dem Triumph ne...
Ausgaben - Robert Sommer 16.10.2013 mehr lesen +

Augustin 352 - 10/2013

Die sogenannte gleiche Augenhöhe

article_2329_aug_352_cover_180.jpg In einem Land mit unterentwickelter Kultur des zivilen Ungehorsams ist es eine Freude, die Aktivitäten in Ebergassing, einer Gemeinde in der südlichen Umgebung Wiens, und in Hirschstetten, einem Ort im 22. Wiener Gemeindebezirk, mitzuverfolgen. In Ebergassing will der aktive und in die Zukunft blick...
Ausgaben - Robert Sommer 03.10.2013 mehr lesen +

Augustin 351 - 09/2013

Wiener Wäsche, unsere Street Style Show

article_2317_aug_351_cover_180.jpg Mir fällt die Aufgabe zu, etwas über Mode zu schreiben. Man könnte das in meinem Fall mit der Herausforderung vergleichen, eine Seite über die Primzahlen zu schreiben oder über die Methoden, Betonqualität zu untersuchen. Die Modeseiten in den Printmedien überspringe ich wie Börsenkurse, Autotestberi...
Ausgaben - Robert Sommer 18.09.2013 mehr lesen +

Augustin 350 - 09/2013

Paradeiser für Detroit - und Staubsauger nicht?

article_2306_aug_350_cover_180.jpg «Die offizielle Arbeitslosenquote in Detroit beträgt 30 %, die wahre liegt bei ca. 75 %. Über Tausend ziehen heute pro Monat weg, die Bevölkerung ist um 60 % geschrumpft. Selbst das Zentrum ist fast menschenleer, und ganze Viertel sind reine Geisterstädte.
Ausgaben - Robert Sommer 05.09.2013 mehr lesen +

Augustin 349 - 08/2013

Was wurde eigentlich aus ... seriösem Journalismus?

article_2299_aug_349_cover_180.jpg Wenn eine Sache legalisiert wird, ist sie meistens a) weniger lebensgefährlich und erzeugt b) weniger Abhängigkeitsverhältnisse. Das gilt für die Abtreibung genauso wie für den Drogenkonsum, für Verhütung genauso wie für jedes Arbeitsverhältnis. Und eben auch für den Grenzübertritt. Warum sterben Me...
Ausgaben - 23.08.2013 mehr lesen +

Augustin 348 - 07/2013

Josefstadt ohne Sängerknaben

article_2286_aug_348_cover_180.jpg 28 böse junge Menschen zwischen 14 und 18 Jahren sitzen in der Justizanstalt Josefstadt, wo sie mit dem Mittel des Strafvollzugs zu guten Menschen gemacht werden, und sie sitzen auch deswegen, um tausenden anderen Jugendlichen ein Signal zu geben: Seid nicht ebenfalls so böse, sonst sitzt ihr auch....
Ausgaben - Robert Sommer 25.07.2013 mehr lesen +

Augustin 347 - 06/2013

Dienststelle für Mafia und andere Birnen

article_2277_aug_347_cover_180.jpg Gerald Tatzgern ist oberster Theoretiker und Praktiker der Polizei in den Angelegenheiten Menschenhandel und Betteln. Wenn der Hintergrund nicht so deprimierend für die Menschen wäre, die immer noch von sozialer Gerechtigkeit träumen, könnte man fast schmunzeln über einen Sparsamkeitsanfall des Inne...
Ausgaben - Robert Sommer 27.06.2013 mehr lesen +

Augustin 346 - 06/2013

Des Glück is a Vogerl

article_2265_aug_346_cover_180.jpg ... ist ein abgelutschtes Wiener Sprichwort und der Titel eines Spielfilms von Shoshana Rae Stark, in dem ein Augustinverkäufer und die Ausscheidungsprodukte unserer gefiederten Freunde eine gewisse Rolle spielen.
Ausgaben - Jenny Legenstein 13.06.2013 mehr lesen +

Augustin 345 - 06/2013

Jolie, Papst und 100 Krapfen

article_2253_aug_345_cover_180.jpg Dieser Tage kriegte ich eine Ausgabe der Südtiroler Tageszeitung «Dolomiten» in die Hände. Sie freute sich über die «Erfolge» der ÖVP bei den vergangenen Regionalwahlen, bewies ihren «Mut» zu Multikulti, indem sie einen Artikel in italienischer Sprache zuließ (einen einzigen, damit schlägt sie aber ...
Ausgaben - Robert Sommer 30.05.2013 mehr lesen +

Augustin 344 - 05/2013

Woher wir wissen, wie wir sind

article_2243_aug_344_cover_180.jpg Wir praktizieren verschiedene Formen der Blattkritik. Bei Team- und Redaktionstreffen wird die aktuelle Zeitung nachbesprochen, dann gibt es Kritik von den Kolleg_innen: Wieso hast du dieses Bild ausgesucht, der Titel hier ist unverständlich, den Text find ich fad, und mit ein bisschen Glück kommt a...
Ausgaben - Lisa Bolyos 15.05.2013 mehr lesen +

Augustin 343 - 05/2013

Von Haien und Nachbarinnen

article_2231_aug_343_cover_180.jpg Es gibt kompetente PR-Abteilungen und patscherte. Die Raiffeisengruppe zum Beispiel muss eine souveräne PR-Crew haben. In diesen Tagen wird ihr die 56. Augustin-Ausgabe zugetragen, die die «ewige» Rubrik der Raiffeisen-Beobachtung enthält.
Ausgaben - Robert Sommer 04.05.2013 mehr lesen +

Augustin 342 - 04/2013

Unsere Selbstverständnisse

article_2218_aug_342_cover_180.jpg Manchmal - ganz selten! - haben die Augustin-Verkäufer_innen es schwer mit ihrem Publikum. Mit dem Zeitungsverkauf auf der Straße ist es nämlich so: Die Arbeit soll redlich, ehrlich, gut, sinnvoll, seriös und einträglich sein; die arbeitende Person aber soll (trotzdem) arm, bescheiden, dankbar, stil...
Ausgaben - Lisa Bolyos 18.04.2013 mehr lesen +

Augustin 341 - 04/2013

Zu unserer Beilage

article_2209_aug_341_cover_180.jpg In dieser Augustin-Beilage geht es vor allem um die voll schuldfähigen Straftäter_innen, die ihre Tat unter dem Einfluss einer «seelischen oder geistigen Abartigkeit höheren Grades» begangen haben.
Ausgaben - Robert Sommer 03.04.2013 mehr lesen +

Augustin 340 - 03/2013

Was wir müssen

article_2196_aug_340_cover_180.jpg Ist die Utopie eines menschenfreundlicheren Bewusstseins des Individuums naiv und voluntaristisch? Oder ist es wünschbar, dass «Strukturen» nicht alles sind, dass gesellschaftliche Bedingungen nicht immer als Sachzwang, sondern manchmal auch als überwindbar durchgehen?
Ausgaben - Lisa Bolyos 20.03.2013 mehr lesen +

Augustin 339 - 03/2013

Wie viel Überwachung wollen wir

article_2175_aug_339_cover_180.jpg Dürnstein ist im Winter eine todsichere Stadt. Alles hat geschlossen, der weltberühmte Ort in der Wachau ist menschenleer wie nach einem Neutronenbombenangriff, die Taschendiebe müssen auf die Zeit der Marillenblüte warten, wenn sich wieder Touristengruppen durch die enge Hauptstraße wälzen.
Ausgaben - 07.03.2013 mehr lesen +

Augustin 338 - 02/2013

Votivkirche entweiht?

article_2161_aug_338_cover_180.jpg Mit einem Frage- und Antwort-Katalog reagieren die beiden Hauptakteur_innen rund um die Votivkirchenbesetzung - einerseits die Flüchtlinge selbst und die sie unterstützenden Aktivist_innen (mit großteils nichtreligiösem Hintergrund), andererseits die Caritas Wien - auf das heftige Begleitrauschen, d...
Ausgaben - Robert Sommer 21.02.2013 mehr lesen +

Augustin 337 - 02/2013

Am 12. Februar ARTE schauen

article_2149_aug_337_cover_180.jpg Die Stadt Wien sei souverän genug, um dem Druck der EU-Kommission auf die europäischen Gemeindeverwaltungen, die Wasserversorgung zu privatisieren, nicht nachzugeben. So der Tenor der Einwände gegen einen «unangebrachten Alarmismus», in den auch der Augustin mit seinem großen Wasserprivatisierungs-R...
Ausgaben - Robert Sommer 08.02.2013 mehr lesen +

Augustin 336 - 02/2013

Fadesse als Regierungsform

article_2139_aug_336_cover_180.jpg Man könnte meinen, dass es dem wettbewerbsorientierten Menschen wichtig ist, als erster einen guten Einfall zu haben und ihn umzusetzen, um in den Geschichtsbüchern nachfolgender Generationen als Erfinder_in, Reformer_in, gar Revolutionär_in verbucht zu werden, als politische Führung, unter deren Äg...
Ausgaben - Lisa Bolyos 23.01.2013 mehr lesen +

Augustin 335 - 01/2013

Geht uns das Zeitungssterben was an?

article_2125_aug_335_cover_180.jpg Jürn Kruse ist seit Sommer 2012 Medienredakteur bei der «linksliberalen» Berliner Tageszeitung «taz» und beschäftigt sich seitdem fast ausschließlich mit drohenden Insolvenzen. Zuvor volontierte er zwei lange Jahre bei Axel Springer. Er wird nicht müde, Journalist_innen der Printmedien, also seinen ...
Ausgaben - Robert Sommer 10.01.2013 mehr lesen +

Augustin 334 - 12/2012

Solidarität mit Armen: ein Knigge und ein Fake

article_2114_aug_334_cover_180.jpg Sie haben selbst beobachtet, dass jemand das Geld von Bettelnden einsammelt? Ziehen Sie keine voreiligen Schlüsse, sondern informieren Sie sich genau: Diejenigen, die am häufigsten das Geld von Bettler_innen einkassieren, sind Polizist_innen! Damit ihnen die Polizei das Geld nicht abnehmen kann, geb...
Ausgaben - Robert Sommer 12.12.2012 mehr lesen +

Augustin 333 - 12/2012

Richter im Elfenbeinturm

article_2107_aug_333_cover_180.jpg Man kann der Wiener Sozialdemokratie den Vorwurf nicht ersparen, dass sie mit der Gewichtung, die sie der Verfolgung des «Bettelunwesens» (dieser Begriff sollte eigentlich seit 1945 geächtet sein) gibt, an die Bettler_innenverfolgung in der nationalsozialistischen Zeit anknüpft.
Ausgaben - Robert Sommer 30.11.2012 mehr lesen +

Augustin 332 - 11/2012

Dürfen wir noch gratis atmen?

article_2090_aug_332_cover_180.jpg Zugegeben, auch der Augustin ist eine Ware. Man braucht Geld, um ihn zu kriegen. Wir würden ihn gern verschenken. Dafür fehlt aber eine wichtige Voraussetzung: das garantierte bedingungslose Grundeinkommen für die Verkäufer_innen und für die Blattmacher_innen.
Ausgaben - Robert Sommer 15.11.2012 mehr lesen +

Augustin 331 - 10/2012

Rauer Wind weht durch die Blätter

article_2080_aug_331_cover_180.jpg «JournalistInnen schützen Demokratie, Verleger gefährden sie!», stand auf einer Tafel bei der öffentlichen Betriebsversammlung und Protestkundgebung der Journalist_innen am 22. Oktober vor dem Gebäude der Zeitungsherausgeber (VÖZ). Der VÖZ hatte die sich über dreieinhalb Jahre dahinschleppenden Verh...
Ausgaben - Karl Berger 31.10.2012 mehr lesen +

Augustin 330 - 10/2012

Vor dem Supermarkt

article_2069_aug_330_cover_180.jpg Es gibt Supermarktkund_innen, die bei ihren Einkäufen nicht mit dem Straßenzeitungsverkauf oder dem Betteln konfrontiert werden möchten, aber auch jene, die mit Gelassenheit einem Bettler oder einer Kolporteurin begegnen können. Darüber hinaus gibt es vereinzelt noch welche, die für die «Entrechtete...
Ausgaben - Reinhold Schachner 18.10.2012 mehr lesen +

Augustin 329 - 10/2012

Unter der Schirmherrschaft der Stadt

article_2058_aug_cover_329_180.jpg Die hintere Umschlagseite der Ausgabe 328 des Augustin irritierte Freund und Feind. Mittels ganzseitigem Inserat appellierte die Stadt Wien an die Bevölkerung, großzügig gegenüber Bettler_innen zu sein: «Machen Sie mit und öffnen auch Sie Ihr goldenes Wienerherz!» Die Leser_innen erfuhren, dass es n...
Ausgaben - Robert Sommer 04.10.2012 mehr lesen +

Augustin 328 - 09/2012

Die Würde der Polizei

article_2045_aug_328_cover_180.jpg Wer, wie der Augustin, teilnimmt am Alltagsleben einkommensloser Menschen, ist Zeuge einer Verschärfung ihrer Kontrolle durch die Polizei. Immer weniger bleibt es bei der Kontrolle, immer öfter melden Verkäufer_innen und besorgte Bürger_innen Vorfälle der Kriminalisierung der Armut.
Ausgaben - Robert Sommer 19.09.2012 mehr lesen +

Augustin 327 - 09/12

Das Antimietwucherbündnis

article_2035_aug_327_cover_180.jpg In vielen Teilen der Welt sind die wuchernden Wohnkosten zum Gegenstand von Massenprotesten geworden. In vielen Ländern gibt es keine Mietswohnungen mehr, geschweige denn kommunale Mietswohnungen, sondern nur noch Wohnungseigentum, wodurch Menschen sich zu Beginn ihrer potenziellen Unabhängigkeit ma...
Ausgaben - Robert Sommer 06.09.2012 mehr lesen +

Augustin 326 - 08/12

Graufahren & Transparenz

article_2025_aug_326_cover_180.jpg Unsere Hamburger Schwesterzeitung «Hinz und Kunzt» präsentiert in ihrer jüngsten Ausgabe zwei Zahlen, die eine Stadt verändern könnten. Denn es handelt sich um Summen, die wenn mensch sie sich prüfend zu Gemüte führte einen Aufklärungsschub bringen könnten, was wiederum zu politischen Handlungen füh...
Ausgaben - Robert Sommer 22.08.2012 mehr lesen +

Augustin 325 - 07/12

Konrad und Benedikt

article_2008_aug_325_cover_180.jpg Ein Zensurfall sorgt für Aufregung. Der deutsche Papst hat das Titelbild eines deutschen Magazins verbieten lassen. Die Titanic, bekannteste deutschsprachige Satire-Zeitschrift, hatte unter dem Titel Halleluja im Vatikan Die undichte Stelle ist gefunden! den Papst von vorn und hinten gezeigt einmal ...
Ausgaben - Robert Sommer 25.07.2012 mehr lesen +

Augustin 324 - 06/2012

Weil grad die EM (aus) ist

article_1998_aug_324_cover_180.jpg Der Augustin schreibe am Markt vorbei, so erklärt sich ein Leser (Ausgabe 323) den Auflagenrückgang. Seine Empfehlung: Sportberichterstattung! Das wäre zu diskutieren. Aber wie der Augustin nun einmal angelegt ist: Zum Mainstreamsportjournalismus müsste man ihn neu erfinden.
Ausgaben - Robert Sommer 27.06.2012 mehr lesen +

Augustin 323 - 06/2012

Die Frechheit der Unterwürfigen

article_1987_aug_323_cover_180.jpg 1774 ist der deutsche Aufklärer Georg Christoph Lichtenberg zum zweiten Mal in London. Unermesslich ist die Stadt, im Vergleich zu den deutschen Städten, die noch Provinznester sind. Ähnlich für Goethe die Neapel- und Rom-Erfahrungen. Das so genannte Corso-Erlebnis ist für die staunenden Germanen di...
Ausgaben - Robert Sommer 13.06.2012 mehr lesen +

Augustin 322 - 05/2012

Schnitzel oder Liebe?

article_1975_aug_322_cover_180.jpg Der Augustin ist nicht gerade disponiert, postmaterielle Werte zu propagieren. Die Habenichtse, die den Augustin vertreiben, können sich mit doppeltem Selbstwertgefühl nicht eine doppelte Menge an Wurstsemmeln kaufen. Ausgerechnet in Wien, wo nach einem Bonmot des Dichters Peter Ahorner nicht die Mo...
Ausgaben - Robert Sommer 30.05.2012 mehr lesen +

Augustin 321 - 05/2012

«Stadtentwicklung» macht Augustin zu schaffen

article_1969_aug_321_cover_180.jpg Mit dem Wonnemonat Mai begibt sich der Augustin auf die Suche nach 333 Liebhaber_innen, die nicht davor zurückschrecken, ihrer Zuneigung dem Augustin gegenüber auch in monetärer Form Ausdruck zu verleihen.
Ausgaben - Reinhold Schachner 16.05.2012 mehr lesen +

Augustin 320 - 05/2012

Schöner Wohnen, besser Essen

article_1958_aug_320_cover_180.jpg 1946 war ein Großteil der Londoner Einwohner_innen dermaßen arm und ihre ohnehin nicht dem Schöner Wohnen zuzurechnenden Behausungen von den Bombenangriffen der Nazis zerstört, dass viele von ihnen sich nach einem neuen Blechdach über dem Kopf umsehen mussten.
Ausgaben - Lisa Bolyos 02.05.2012 mehr lesen +

Augustin 319 - 04/2012

So triumphiert die Idee Auto

article_1951_aug_319_cover_180.jpg Die gegenwärtige politische und wirtschaftliche Krise bewirkt keinen Galgenhumor unter den Eliten. Es fehlt ihnen nämlich das Bewusstsein, dass ihre Welt zum Tode verurteilt ist. Blöderweise liegen sie damit nicht ganz falsch. Die Todesflecken, die wir Kritiker_innen am Körper des vermeintlichen Kad...
Ausgaben - Robert Sommer 19.04.2012 mehr lesen +

Augustin 318 - 04/2012

Aufruf zum Diebstahl?

article_1940_aug_318_cover_180.jpg «Damit werde ich wohl aufhören müssen», schreibt Leser Peter Planyavsky, und er meint damit: aufhören, den Augustin zu kaufen und zu lesen. Der Anlass: «Sie rufen in der Nr. 316 unter dem Titel Freie Fahrt offenbar allen Ernstes zum organisierten und systematischen Schwarzfahren auf öffentlichen Ver...
Ausgaben - Robert Sommer 06.04.2012 mehr lesen +

Augustin 317 - 04/2012

Falsche Freunde, echte Not

article_1929_aug_317_cover_180.jpg Schindluder mit «Augustin» titelte Österreichs einflussreichster Kolumnist Peter Gnam in der Kronen-Zeitung. Der Augustin sei «eine recht gut gemachte Zeitung, interessant anders als die anderen, immer bissig, so wie es sich für eine Zeitung gehört, die auf der Seite jener steht, die im Leben nicht ...
Ausgaben - Karl Berger 21.03.2012 mehr lesen +

Augustin 316 - 03/2012

Eigentlich bräuchten SIE das Folgende nicht lesen

article_1920_aug_316_cover_180.jpg Möglicherweise ist Ihnen diese Geschichte eh bekannt. Eines Morgens an einem nasskalten Jänner stellte sich ein Straßenmusiker in eine U-Bahn-Station in Washington DC. Er spielte innerhalb von ca. 45 Minuten sechs Stücke von Bach. Während dieser Zeit herrschte starker morgendlicher Berufsverkehr. Me...
Ausgaben - Robert Sommer 08.03.2012 mehr lesen +

Augustin 315 - 03/2012

Die Placebo-Politik des Schneeräumens

article_1910_aug_315_cover_180.jpg Mit dem ersten ernst zu nehmenden Schneefall wurde ein politisches Versprechen aus dem letzten Winter in die Tat umgesetzt: Die Radwege wurden raschest vom Schnee geräumt und vom Eis befreit, damit sich das traurige Bild vom letzten Winter nicht wiederholt, wo Hauptradrouten nicht geräumt wurden ode...
Ausgaben - Reinhold Schachner 23.02.2012 mehr lesen +

Augustin 314 - 02/2012

Die Fritz, die Steiner, und keine U-Bahn

article_1899_aug_314_cover_180.jpg Keine Werbung, keine Inserate auf der U4! Dieser Vorschlag fiel jüngst in einer Augustin-Redaktionssitzung. Warum ausgerechnet auf der U4? Warum nicht bei allen U-Bahn-Linien, meldete sich eine Sozialarbeiterin zu Wort. Solche Missverständnisse können entstehen, wenn eine Berufsgruppe voraussetzt, i...
Ausgaben - Robert Sommer 09.02.2012 mehr lesen +

Augustin 313 - 02/2012

Nur der Finderlohn ist verdient der Rummel ist eine Farce

article_1888_aug_313_cover_180.jpg Wie schon im Editorial der letzten Ausgabe ist auch in diesem ein «Obdachloser» der Protagonist. Was die beiden über diese Stellung in der Gesellschaft hinaus noch vereint, ist ihr Verzicht auf Geld: im ersten Fall eine Riesensumme, im aktuellen Fall eine beträchtliche. Zur Erinnerung noch mal ein B...
Ausgaben - Reinhold Schachner 25.01.2012 mehr lesen +

Augustin 312 - 01/2012

Ein Märchen aus Südtirol

article_1879_aug_312_cover_180.jpg In Bozen, der Stadt meiner Herkunft, ist etwas passiert, was euch interessieren sollte, meinte die ehemalige Augustin-Mitarbeiterin Elisabeth Malleier. Und machte uns auf das Schicksal des Bozener Originals Giovanni Valentin aufmerksam, in ganz Südtirol als «Hansele» bekannt.
Ausgaben - Robert Sommer 12.01.2012 mehr lesen +

Augustin 311 - 12/2011

MAGMAG MAG uns eben nicht

article_1869_aug_311_cover_180.jpg Manchmal wünschen sich die Augustin-Macher_innen klammheimlich, mehr Macht in dieser Stadt zu haben. Dann träumen sie von der Augustin-Schlagzeile «Boykottiert das Weihnachtsdorf!», und davon, dass am Tag nach dem Erscheinen dieser Schlagzeile der Christkindlmarkt im Alten AKH tatsächlich menschenle...
Ausgaben - Robert Sommer 14.12.2011 mehr lesen +

Augustin 310 - 12/2011

Keine gemeinsame Geschichte - na und!?

article_1861_aug_310_cover_180.jpg In Wien sei eine «Recht auf Stadt»-Bewegung wie in Hamburg (ausführlicher Artikel im Augustin Nr. 309) oder gar Allianzen wie auf dem Tahrir-Platz in Kairo nicht möglich, weil die Wiener Bevölkerung keine gemeinsame Geschichte habe. Mit dieser Aussage wurde die deutsche Politologin Margit Mayer im R...
Ausgaben - Reinhold Schachner 30.11.2011 mehr lesen +

Augustin 309 - 12/2011

Glasnost, diesmal von unten

article_1848_aug_309_cover_180.jpg Glasnost ist das russische Wort für Transparenz an dieser zerbrach das breschnjewsche System, ein Lügengebäude, das so lange nur durch die Abwesenheit von Transparenz halbwegs standfest war. In Österreich kommt Glasnost nicht von oben (von einem Gorbi-Pendant), sondern von unten. Respect.net, eine P...
Ausgaben - Robert Sommer 17.11.2011 mehr lesen +

Augustin 308 - 11/2011

Bernhardsche Verkrümmungen

article_1838_aug_308_cover_180.jpg Gut, dass NEID für uns Intergalaktiker_innen ein germanisches Fremdwort ist. Vielleicht würden wir andernfalls vor lauter Neid zerplatzen, wenn wir sehen, wie viele Leser_innenreaktionen ein halbwegs interessanter Text im Online-Standard auslöst. Zum Beispiel Herrmann Sussitz' Bericht von der AUGUST...
Ausgaben - Robert Sommer 03.11.2011 mehr lesen +

Augustin 307 - 11/2011

Geldbeschaffung ist eine Frage der Seriosität

article_1831_aug_307_cover_180.jpg Die Behandlungskosten seien gedeckt, lautete eine Jubelmeldung bei Redaktionsschluss. Bei Lacrimioara Merjan, einer aus Rumänien stammenden Augustin-Verkäuferin, wurde Brustkrebs diagnostiziert. Als Angehörige der Roma ist sie auf dem rumänischen Arbeitsmarkt so gut wie chancenlos, und keine Arbeit ...
Ausgaben - Reinhold Schachner 20.10.2011 mehr lesen +

Augustin 306 - 10/2011

Slowakischer Parallel-Augustin?

article_1819_aug_306_cover_180.jpg Turbulent, diese letzte Septemberwoche. Die Polizei bestätigt einen Bericht der «Niederösterreichischen Nachrichten» (NÖN), wonach in der Slowakei nicht nur Ausweise für Augustin-Verkäufer_innen, sondern auch die Zeitung selbst gefälscht werde. Jemand soll gestanden haben, dass der nachgemachte Augu...
Ausgaben - Robert Sommer 05.10.2011 mehr lesen +

Augustin 305 - 10/2011

Das Recht geht von dir und mir aus

article_1808_aug_305_cover_180.jpg Inspiriert durch die verfassungsgebende Versammlung in Island und den modellhaften basisdemokratischen und völlig transparenten Verlauf der Debatte, die zum Entwurf einer neuen isländischen Verfassung führte (es ist eigentlich die erste, weil die bestehende bloß eine Kopie der dänischen ist), traue ...
Ausgaben - Robert Sommer 22.09.2011 mehr lesen +

Augustin 304 09/2011

Ohne Masel keine günstige Wohnung

article_1791_augustin_304_cover_180.jpg Ende August wurde mir des Öfteren gratuliert. Weder feierte ich einen runden Geburtstag noch wurde ich beim Augustin befördert der Grund für die Glückwünsche war die Verlängerung meines Mietvertrages, was im Bekanntenkreis als eine kleine Sensation abgehandelt wurde.
Ausgaben - Reinhold Schachner 07.09.2011 mehr lesen +

Augustin 303 - 09/2011

Zundgeld, Joints, Sofiensäle...

article_1778_cover303_180.jpg Wenn mir fad ist, und das kommt jedes Jahrzehnt einmal vor, stöbere ich in Parlamentsprotokollen. Beim Studium der Budgetdebatte im Parlament, 3. Dezember 1980, stieß ich auf den Begriff des Zundgeldes. Das ist das Geld, das die Polizei für heiße Tipps in der Rauschgiftszene braucht. Die ÖVP regte s...
Ausgaben - Robert Sommer 24.08.2011 mehr lesen +

Augustin 302 - 08/2011

Rettungsparodie namens «Rettungspaket»

article_1772_cover302_180.jpg Glauben wir den Hooligans des Neoliberalismus, dann ist es das griechische Volk, das Europa den Krieg erklärt hat. Jahrelang haben es sich die griechischen Pensionisten in Nizza und Kitzbühel gut gehen lassen, und jetzt weigern sie sich, den Gürtel enger zu schnallen, was ihnen so schwer doch nicht ...
Ausgaben - Robert Sommer 27.07.2011 mehr lesen +

Augustin 301 - 07/2011

2010 - Die Schere ging weiter auseinander

article_1763_cover301_180.jpg 2010 war ein Superjahr für die Superreichen! Sie haben die Weltwirtschaftskrise hinter sich gelassen der/die Stärkere setzt sich eben durch! Von 2009 auf 2010 stieg in Österreich die Anzahl der Millionär_innen (gerechnet nach Vermögen ohne eigengenutzte Immobilien) um 7,2 Prozent auf gut 74.000 Pers...
Ausgaben - Reinhold Schachner 28.06.2011 mehr lesen +

Augustin 300 - 06/2011

Gemma Monopole auflösen

article_1750_cover300_180.jpg Sollte es in Österreich in nächster Zeit zu einer Revolution kommen, dann könnte es sein, dass sich ihr als erstes Teilchen der SPÖ die Sektion 8 der Alsergrunder Sozialdemokrat_innen anschließt. «Sektionen» nennen sich die Basisgruppen der SPÖ. Meistens der jeweiligen SP-Spitze huldigend, siechen s...
Ausgaben - Robert Sommer 15.06.2011 mehr lesen +

Augustin 299 - 06/2011

Wer die Anzeigen bezahlt, schafft die Zeitungsartikel an

article_1741_cover299_180.jpg «Ich kann nicht glauben, mit welchem Ehrgeiz eine Branche hier ihr eigenes Grab schaufelt», heißt es in einem Posting zur Veröffentlichung der Ergebnisse einer Schleichwerbe-Recherche bei deutschen Printmedien des «taz»-Redakteurs Sebastian Heise. Der Journalist gründete eine fiktive Werbeagentur un...
Ausgaben - Reinhold Schachner 31.05.2011 mehr lesen +

Augustin 298 - 05/2011

Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht?

article_1730_cover298_180.png Die Griechen haben Probleme. Aber warum? Weil sie nicht genügend arbeiten. Und warum arbeiten sie nicht genügend? Weil sie ein gutes Klima, gute Musik und guten Wein haben. Das ist noch eine relativ freundliche Variante der von den Medien erzeugten und verstärkten Vorurteile gegen die Menschen in Gr...
Ausgaben - Robert Sommer 18.05.2011 mehr lesen +

Augustin 297 - 05/2011

Ein Bierlokal weniger

article_1721_cover297_180.jpg Eine Facebook-Gruppe ruft zum Boykott des bekannten Bierlokals «Stiegl-Ambulanz» im Alten AKH auf. Die Gründe dafür waren im Online-«Standard» vom 28. April zu lesen. Der 30-jährige Unternehmensberater Andreas Marek, bis zu diesem Zeitpunkt Stammgast des Lokals mit dem riesigen Schanigarten, hatte d...
Ausgaben - Robert Sommer 04.05.2011 mehr lesen +

Augustin 296 - 04/2011

LEXIKON DER GUTEN HOFFNUNG

article_1712_cover296_180.jpg CANNABIS-VOLKSENTSCHEID (Seite12) Kalifornien ist ewiger Vorreiter in Fragen der Entkriminalisierung von Cannabis-BenützerInnen. 1996 wurde hier erstmals in den USA Marihuana für medizinische Zwecke legalisiert, dem folgten 13 weitere US-Staaten. Was die generelle Legalisierung betrifft, ist der US...
Ausgaben - Robert Sommer 21.04.2011 mehr lesen +

Augustin 295 - 04/2011

Lady Gaga & die Verlorene Generation

article_1701_cover295_180.jpg Im Internet kursiert eine Liste über das Internet. Diese enthält absolute Zahlen, für die unsere Vorstellungskraft zu mickrig ist, auch für jene unter uns, die über die zehn Finger unserer Hände hinaus denken können. Und sie enthält Prozentangaben, mit denen wir was anfangen können und die gerade de...
Ausgaben - Robert Sommer 06.04.2011 mehr lesen +

Augustin 294 - 03/2011

Japan ist (k)ein Thema

article_1696_cover294_180.jpg Verschwörungstheoretisch war es eine reife Leistung, als nach dem Erdbeben in Haiti die Legende aufkam, die Katastrophe sei durch künstliche Beben, ferngesteuert aus den USA, ausgelöst worden. Nämlich zum Zweck, danach «Aufbauhilfe» zu leisten, die erfahrungsgemäß Profite für die westlichen «Helfer»...
Ausgaben - Robert Sommer 29.03.2011 mehr lesen +

Augustin 293 - 03/2011

Wohin mit der Würde des Bettlerstandes?

article_1687_cover293_180.jpg «Es drängen sich neuerdings Gestalten an die Oberfläche der Verarmung, gegen die rechtzeitig und mit allem Nachdruck protestiert werden muss. Der Schreiber dieser Zeilen, seit über dreißig Jahren am Wiener Platz als Schnorrer tätig und in dieser Branche durch rastlose Mühe und ein wohlfundiertes Kap...
Ausgaben - Robert Sommer 10.03.2011 mehr lesen +

Augustin 292 - 02/2011

Das dienerische Wesen des Wienerischen

article_1665_cover_292_180.jpg «Auf Schwarzfahren in Öffis droht Haft», las man kürzlich in einem «Standard»-Bericht über bevorstehende schärfere Gesetze, mit denen die griechische Regierung auf die rasch anwachsende «Ich zahle nicht»-Bewegung reagiert. Nichts gegen den Befund, in Griechenland vereise das soziale Klima! Doch dass...
Ausgaben - Robert Sommer 24.02.2011 mehr lesen +

Augustin 291 - 02/2011

Wenn das Geschäft nicht läuft, schlagen die Bettler zu

article_1651_cover291_180.jpg «Wie Gott, so lebt auch die Wirtschaft spartanisch, Letztere in einer Kammer, der Wirtschaftskammer, angesiedelt an einem Wirtschaftsstandort, der zum Wallfahrtsort verklärt wird. Die Bevölkerung wird zum Wirtschaftswehrdienst verpflichtet, wobei man sich nicht aussuchen kann, wie man der Wirtschaft...
Ausgaben - Robert Sommer 09.02.2011 mehr lesen +

Augustin 290 - 01/2011

Opernball ohne Antagonisten?

article_1642_cover290_180.jpg Der Opernball findet zwar erst am 3. März statt, aber die Anfragen häufen sich: Gibts heuer wieder den Gegenball des Augustin? Ein Bündel von sachlichen (materiellen) und «philosophischen» Gründen macht die Antwort negativ. Die einzigartige Mischung von Durchschnittsmenschen und Freaks, Fremdlingen ...
Ausgaben - Robert Sommer 27.01.2011 mehr lesen +

Augustin 289 - 01/2011

Österreich isst und ist

article_1632_cover289_180.jpg Fred I. ist langjähriger Zeitungsverkäufer beim Augustin. Er kommt aus Nigeria, wie die meisten seiner schwarzen KollegInnen. Ich erwähne die Hautfarbe an dieser Stelle nicht, weil sie noch irgendeine besondere Rolle spielte in der informellen Hierarchie der Augustin-KolporteurInnen. Offensichtlich ...
Ausgaben - Robert Sommer 12.01.2011 mehr lesen +

Augustin 288 - 12/2010

Nutzt euch wer aus?

article_1623_cover288_180.jpg Hallo liebes Vertriebsteam vom Augustin, ich war gestern mit einer Gruppe von Freunden am Spittelberger Christkindlmarkt. Dort gingen einige Leute den Augustin verkaufen, so weit, so gut. Ein Kumpel von mir hat einem der Augustinverkäufer das Geld gegeben und der ist einfach weglaufen, ohne das eine...
Ausgaben - Robert Sommer 17.12.2010 mehr lesen +

Augustin 287 - 12/2010

Es gibt keine Alternative zur Alternative

article_1614_cover287_180.jpg «Stückweise kommt es an den Tag: Diese Budgetmaßnahmen sind großteils undurchdacht.» Die «beinharte» Kritik an der Einsparungsorgie der österreichischen Regierung stammt von «Standard»-Vordenker Hans Rauscher. Auch auf die Gefahr, dass er sein Augustin-Klischee («altlinkes Zeitungsprojekt») bestätig...
Ausgaben - Robert Sommer 01.12.2010 mehr lesen +

Augustin 286 - 11/2010

Pöchhacklerregelung abschaffen

article_1606_cover286_180.jpg Zeig mir die großen Bahnhöfe, und ich sage dir, ob die Städte noch frei genug sind, um sich um die Menschen zu sorgen, oder ob sie schon ganz im Griff des großen Geldes sind. Die Stuttgarter Bevölkerung scheint begriffen zu haben, dass der Wechsel der Bahnhofskultur gewissermaßen ein Indikator ist. ...
Ausgaben - Robert Sommer 22.11.2010 mehr lesen +

Augustin 285 - 11/2010

Hausordnung und Wegweiserecht

article_1598_cover285_180.jpg Vorliegende Ausgabe liest sich streckenweise wie die Gewerkschaftszeitung der Subalternen. Wir studierten die Hausordnungen von Obdachlosenheimen und staunen über das Niveau von Entwürdigung und Entrechtung, das sich in diesen ausdrückt (Seite 10); wir dokumentieren eine konkrete Anwendung es Wegwei...
Ausgaben - Robert Sommer 03.11.2010 mehr lesen +

Augustin 284 - 10/2010

Die Kinder sind die Blätter

article_1586_cover284_180.jpg «Die ÖVP will die Familie als Keimzelle der Gesellschaft besonders fördern. Die Familie ist wie ein Baum: Die Wurzeln sind die Großeltern, der Stamm die Eltern und die Kinder sind die Blätter. Die Familie ist die erste Sozialisations- und Erziehungsinstanz, in der Individualität, Gemeinsinn und Wert...
Ausgaben - Robert Sommer 20.10.2010 mehr lesen +

Augustin 283 - 10/2010

Die Ostler (u.a.) sind die Unsrigen

article_1577_cover283_180.jpg «Augustin? Hab vor Jahren ein paar gekauft. In letzter Zeit sind nur mehr Ostler zu sehen. Hab also darauf verzichtet. Die sollen lieber daheim betteln.» Nicht alle verstehen das Anliegen des Augustin-Projekts, wie dieser Kommentar auf der ORF-Wien-Website bestätigt. Sein Verfasser kann nicht wisse...
Ausgaben - Robert Sommer 06.10.2010 mehr lesen +

Augustin 282 - 09/2010

Nimm drei und zahl die Hälfte

article_1571_cover282_180.jpg Ich vertraue dem Verantwortlichen der beiden Magazinseiten des Kulturteils im Augustin. Als mein Kollege also die Tirana-Ausstellung im Ringturm-Erdgeschoß (ging am 17. September zu Ende) empfahl, schrieb ich umgehend «Tirana!» in einen der seltenen terminarmen Oasen meines Kalenders. Ich ging dann ...
Ausgaben - Robert Sommer 23.09.2010 mehr lesen +

Augustin 281 - 09/2010

Antipsychiatrischer Drall

article_1560_cover281_180.jpg Oskar Panizza, seinerzeit der größte Querdenker deutscher Sprache, hat bereits 1898 die psychiatrische Wissenschaft» als entlarvt abgetan entlarvt als eine Fabrikationsstätte immer neuer Krankheiten und Diagnosen und als ein System, das weniger den vermeintlich Wahnsinnigen helfe, als vielmehr den H...
Ausgaben - Robert Sommer 08.09.2010 mehr lesen +

Augustin 280 - 08/2010

Den Dingen nicht dienen, an die wir nicht glauben können

article_1552_cover280_180.jpg Ich ersuche Sie, dieses Statement von Bischof Andreas Laun nach der Katastrophe von Duisburg (Quelle: kath.net) entspannt und in Ruhe zu lesen: Loveparade und Teilnahme an ihnen sind, abgesehen von ihrem abstoßenden Erscheinungsbild, objektiv eine Art Aufstand gegen die Schöpfung und gegen die Ordn...
Ausgaben - Robert Sommer 25.08.2010 mehr lesen +

Augustin 279 - 08/2010

Wir haben Geburtstag. Schenkt uns Lieder.

article_1546_cover279_180.jpg Seit 15 Jahren kann der Augustin dank seiner VerkäuferInnen und LeserInnen im rauhen Wind auf Wiens Straßen bestehen. Nach bald 300 Zeitungsausgaben, über 1000 Radiosendungen, 10 Jahren Stimmgewitter Augustin, 5 Jahren Augustin TV und rund 3.600 Menschen, die über die Jahre hinweg den Augustin verka...
Ausgaben - Robert Sommer 28.07.2010 mehr lesen +

Augustin 278 - 07/2010

Wien muss Reykjavik werden, aber voller Zogajs

article_1535_cover278_180.jpg Einer der schärfsten Kritiker des österreichischen Asylrechts ist Rechtsanwalt Lennart Binder. Die Situation sei unerträglich geworden, sagt er in einem Interview mit Kerstin Kellermann (Seite 14). Empörend sei, dass der Asylgerichtshof sich nicht wie ein oberstes Gericht benehme, sondern Polizeiver...
Ausgaben - Robert Sommer 30.06.2010 mehr lesen +

Augustin 277 - 06/2010

Good News für Freunde des Schlaglochs

article_1524_cover277_180.jpg Unter den modernen Industriegesellschaften sind nicht die reichsten Gesellschaften die gesündesten, sondern diejenigen mit den geringsten Unterschieden zwischen Arm und Reich. Sagt der Londoner Epidemiologe Richard Wilkinson. Er richtet seine Neugier nicht nur auf die Gesundheits-Aspekte der Ungleic...
Ausgaben - Robert Sommer 16.06.2010 mehr lesen +

Augustin 276 - 06/2010

Alles wird teurer. Bloß der Augustin nicht?

article_1513_cover276_180.jpg Kolleginnen, die an den jüngsten internationalen Straßenzeitungstreffen teilnahmen, waren nicht wenig überrascht, als sie als Vertreterinnen eines in mehrfacher Hinsicht «modellhaften» Mediums dieses Typs begrüßt wurden. Die Aufmerksamkeit der KollegInnen aus aller Welt galt der Auflagenhöhe und der...
Ausgaben - Robert Sommer 02.06.2010 mehr lesen +

Augustin 275 - 05/2010

Platz nehmen! Platznahmen benennen!

article_1507_cover275_180.jpg Ich hatte in Kempten zu tun. Was genau, wird spätestens auf Seite 30 klar. Zunächst möchte ich eine Kollateralwahrnehmung loswerden, eine Erfahrung abseits des Themas, das mich in dieser südwestbayrischen Provinzstadt interessierte. Kempten, so stellte sich heraus, ist keine Stenzel Town im Allgäu. ...
Ausgaben - Robert Sommer 19.05.2010 mehr lesen +

Augustin 274 - 05/2010

Wir meinen es gebrochen ernst...

article_1503_cover274_180.jpg Vielleicht können Sie sich an die Cover-Illustration der vorvorigen Nummer erinnern. «Fat Princess, die superdicke, weil gemästete Prinzessin, ist Figur eines von einer Amerikanerin entwickelten Strategy Video Games, das als Gegenmodell zu den maskulinen, an Killerinstinkte rührenden Military-Spiele...
Ausgaben - Robert Sommer 05.05.2010 mehr lesen +

Augustin 273 - 04/2010

Outlaw Legends, Outlaw Visions

article_1492_cover273_180.jpg SCHANI BREITWIESER: IRRE BIS WEISE NACHT, IST WIRSCH, ABER EINE SCHWEBE IRISIERT. AN EISERN BAR WIE TISCH: SIECHRAST(BIER + WEIN) WAS IST, (I) EINBRECHER? WIE IST EIN ERB=ARSCH? WIE BIST(E) REIN? RASCH REICH, BIST EIN AS?- WER, ICH? STAR! WER? EIN SIEB!: SCHANI BREITWIESER STA...
Ausgaben - Robert Sommer 21.04.2010 mehr lesen +

Augustin 272 - 04/2010

Städtewettbewerb: Bettlerheimschicken

article_1483_cover272_180.jpg «Die Anwesenheit auf dem Bürgersteig sitzender Menschen, die in Not geraten sind und an das Mitleid und an die Hilfsbereitschaft von Passanten appellieren, müsse von der Gemeinschaft jedenfalls in Zonen des öffentlichen Straßenverkehrs als eine Erscheinungsform des Zusammenlebens hingenommen werden ...
Ausgaben - Robert Sommer 08.04.2010 mehr lesen +

Augustin 271 - 03/2010

Es kommt darauf an, WAS verpfiffen wird

article_1472_cover271_180.jpg Whistleblower sind Verpfeifer. Der englische Begriff ist positiv besetzt. Er meint mutige Menschen, die als Insider Missstände aufdecken, zumeist anonym, um sich vor der Rache der Ertappten zu schützen. Hierzulande sind dieses Wort und seine positive Bedeutung ungebräuchlich. Menschen, die aus sozia...
Ausgaben - Robert Sommer 24.03.2010 mehr lesen +

Augustin 270 - 03/2010

Omofumas Lieblingsbürgermeister

article_1462_cover270_180.jpg Keine sehr positive Meinung über die Möglichkeiten des Internet, die Unteren mit mehr Macht, zumindest mit überlegener Lässigkeit im Kampf gegen die Oberen auszustatten, hat der Autor des Beitrags «Ein Klick macht niemanden satt» auf Seite 10 dieses Blattes. Karl Berger könnte dagegen halten: «Das I...
Ausgaben - Robert Sommer 10.03.2010 mehr lesen +

Augustin 269 - 02/2010

Vom Titel-Schwund zum Drall-Titel

article_1450_cover269_180.jpg Kleine Titelkunde. Das Wort hat bekanntlich mehrere Bedeutungen. Zum Beispiel bezeichnet es den akademischen Grad, den eine Person erreicht hat, oder irgendeine besondere Würdigung. In dieser Hinsicht herrscht im Augustin ein gewollter Titelschwund vor. Ein Herr Dreifachdoktor wird nur seinen nackte...
Ausgaben - Robert Sommer 24.02.2010 mehr lesen +

Augustin 268 - 02/2010

Ja. Was ist los mit diesem Land

article_1439_cover268_180.jpg Das immer gleiche Procedere. Von Peking bis Vancouver. Städte rüsten sich für ihre Olympiaden. Sie operieren sich ihre Falten weg. Die Falten der Stadt das sind z.B. die Obdachlosen. Die Falten der Olympia-Region das sind die Indigenen, die um ihr Land betrogen wurden. Unsere MitarbeiterInnen Elke K...
Ausgaben - Robert Sommer 10.02.2010 mehr lesen +

Augustin 267 - 01/2010

Information minus Emotion = 0

article_1424_cover267_180.jpg «Ich habe das Gefühl, dass der Augustin des Öfteren aus reinem Mitleid gekauft wird. Das Nicht-Wahrnehmen des intellektuellen und sozialen Werts dieser Straßenzeitung ist wirklich beschämend und arrogant», sagt eine Studentin. Das sei auch als Selbstkritik zu verstehen. Sie nimmt an einem Seminar üb...
Ausgaben - Robert Sommer 27.01.2010 mehr lesen +

Augustin 266 - 01/2010

WienerInnen ohne Eigenschaften

article_1415_cover266_180.jpg Ich habe es mir abgewöhnt, skeptisch zu sein, ob Uwe Mauch seine Porträts von «Lokalmatadoren» oder «-madatorinnen» endlos fortsetzen kann. Wien hat fast zwei Millionen LokalmatadorInnen, denn der Kurier-Journalist, der nebenbei auch Coach der Augustin-Ballesterer und eben unermüdlicher Menschen-Por...
Ausgaben - Robert Sommer 13.01.2010 mehr lesen +

Augustin 265 - 12/2009

Freie Flüsse, freie Plätze, freie Unis

article_1407_cover265_180.jpg GEGEN VERKEHR nennen wir unsere fünf Seiten umfassende Sammlung von Texten zur völlig irrational gewordenen Verkehrspolitik. Darin wieder einmal ein Interview mit Hermann Knoflacher (Seite 14) er ist und bleibt der verkörperte Widerspruch zu ÖAMTC und ASFINAG. Daneben eine Hommage an das Einkaufswag...
Ausgaben - Redaktion 16.12.2009 mehr lesen +

Augustin 264 - 12/2009

Die Kunst der Widerspiegelung

article_1380_cover264_180.jpg Das gelb gekleidete «Ordnungs- und Sauberkeits»-Personal der Wiener Linien weiß besser, was «uns» lästig ist. Es scheint die Order zu haben, auch gegen singende Menschen vorzugehen.
Aus dem Bericht über das Aha-Erlebnis einer im U-Bahn-Bereich jodelnden Fahrgästin, Seite 4.
Ausgaben - Robert Sommer 02.12.2009 mehr lesen +

Augustin 263 - 11/2009

Anmerkungen zum Winkelzugprinzip

article_1358_cover263_180.jpg «Wie auch die Lüge uns schmähend umkreist » Vor 1000 ZuhörerInnen im besetzten Audimax der Wiener Uni lässt das Stimmgewitter Augustin in der Nacht vom 6. zum 7. November eine Vergangenheit lebendig werden, in der die Arbeiterbewegung noch ähnlich kämpferisch und systemkritisch war wie heute die Bew...
Ausgaben - Robert Sommer 18.11.2009 mehr lesen +
 
Seite: 1