Augustin 195 - 02/2007

article_2881_aug_195_cover_180.jpg
/ 01.02.2007 mehr lesen +

Glaubens, das jetzt was besser wird?

Binationale Ehepaare werden weiter kriminalisiert

Die Initiative Ehe ohne Grenzen wird am siebenten Februar ein Jahr alt. Zu feiern gibt es allerdings wenig, denn das Menschenrecht auf Familienleben für binationale Ehepaare bleibt vorerst auch unter der neuen Regierung verwehrt. In der SPÖ, die das verantwortliche Fremdenrechtspaket 2005 mit beschl...
Tun & lassen Florian Müller / 31.01.2007 mehr lesen +

Schmeiss mich doch in eine Kiste

Fremde Mutter - Tagebuch einer pflegenden Annäherung (2)

Wenn 80 Prozent der zu pflegenden Menschen von ihren meist weiblichen Angehörigen betreut werden, weist das auf einen akuten Pflegenotstand hin. Ich pflege meine demenzkranke Mutter nun schon ein halbes Jahr. Unverhofft bin ich in diese Situation geraten und ich habe nicht wirklich gewusst, worauf i...
Tun & lassen Bärbel Mende-Danneberg / 31.01.2007 mehr lesen +

Als Aktionär bei Agrana

Einmal im Jahr frühstücken wie ein Kaiser

Wir setzen unsere Berichte aus der Welt der AktionärInnen fort. Nach den Aktionärsversammlungen von Uniqa (Ausgabe Nr. 183) und Do&Co (Nr. 188) beobachtete der Augustin ähnliche Rituale auch in der Hauptversammlung der Agrana. Für Augustin-LeserInnen ist diese Gesellschaft eine alte Bekannte: Al...
Tun & lassen Gerald Grassl / 31.01.2007 mehr lesen +

Der doppelte Blick auf Obdachlosigkeit

Vom beengenden Kärnten ins befreiende Wien

Der Augustinverkäufer Josef Geric kennt Obdachlosigkeit von zwei Seiten. Einerseits hat er für ein paar Jahre ehrenamtlich an der Seite von Pater Georg Sporschill Menschen ohne Wohnung betreut, andererseits verlor er allmählich den Boden unter den Füßen und wurde selbst obdachlos. Seit zwei Jahren e...
Heroes Reinhold Schachner / 15.01.2007 mehr lesen +

Wien-Floridsdorf.

Lob der Post!

Der Dozent saß in einem Café am Floridsdorfer Spitz und schrieb in sein Notizbuch. Hin und wieder hob er denBlick und starrte in den dichten Schneefall, der Straße und Gehsteig bedeckte. Nur wenige Passanten waren unterwegs, der scharfe Wind und die tiefenTemperaturen machten den Aufenthalt im Freie...
Dichter Innenteil Erwin Riess / 15.01.2007 mehr lesen +

"Ein Mann hat wie ein Mann zu sein"

Irgendeine Identität zu haben ist üblich: als Türke, als Mann ...

Seine "Gastarbajteri-Fotos" stellt er in der Türkei aus, die Bilder, die er im Zeitraum von 20 Jahren in seinem türkischen Dorf machte, in Österreich. Der Künstler und Sozialarbeiter Mehmet Emir, der mit einem Kunststudium an der Akademie begann, zum Thema Männlichkeit in drei Generationen.
Tun & lassen Kerstin Kellermann / 15.01.2007 mehr lesen +

Ralf Leonhards zentralamerikanische Lektionen

Die Wahrheit, eine Tochter der Zeit

Die so genannte Dritte Welt hat ihn schon sehr früh interessiert. Doch Journalist werden wollte er ursprünglich nicht. Ausschlaggebend für die Hinwendung zur Schreibmaschine war eine Reise nach Nicaragua, wo er schließlich 14 Jahre lebte. Warum ein Querschreiber wie Ralf Leonhard durchaus auch mit e...
Artistin Karin Jahn / 10.01.2007 mehr lesen +