Augustin 231 - 07/2008

article_2915_aug_231_cover_180.jpg
/ 02.07.2008 mehr lesen +

Als Maler Fantast als "Patient" Aufklärer

Anton Blitzstein

Augustin-VerkäuferInnen bieten seit ein paar Wochen ein so genanntes Postkarten-Book an. In das Cover sind zehn herausnehmbare Karten geklebt. Es kostet vier Euro, davon bleibt, wie es bei Augustin-Produkten üblich ist, die Hälfte der Kolporteurin bzw. dem Kolporteur. Der restliche Gewinn wandert i...
Artistin Reinhold Schachner / 02.07.2008 mehr lesen +

Gönn dir einen Schluck Freiheit

Zwei Wiener Kurden irritieren mit ihrem Bier den türkischen Staat

Ali Can, Journalist, und Nurettin Keske, Gastronom, stammen aus derselben Gegend des Kurdengebiets im Osten der Türkei. In Wien, wo die kurdische Diaspora nur etwa 30.000 Seelen umfasst, lernt man einander rasch kennen, wenn man aus denselben Bergen kommt. Die Berge trägt man auf der Zunge wie bei ...
Tun & lassen Robert Sommer / 02.07.2008 mehr lesen +

"3 Monate nur für die Polizei gearbeitet!"

Cristina N. bettelt in Wien, um sich die Augenoperation zu leisten

Cristina N. aus Rumänien hat ein auf fünf Jahre befristetes Aufenthaltsverbot erhalten, das nach dreimaligem Verstoß gegen den § 2 WSLG das ist der Wiener Bettelei-Paragraph verhängt wird. Ein Aufenthaltsverbot für eine EU-Bürgerin ist zumindest kurios. Wäre die öffentliche Sicherheit tatsächlich...
Tun & lassen Martina Handler / 02.07.2008 mehr lesen +

Mädchenspielplatz?

Beserlpark 4

Nur im Internet wird der Mortarapark im 20.Bezirk, Nähe Traisengasse als Mädchenspielplatz bezeichnet. Ohne geschichtlichen Hintergrund ist vor Ort davon nichts zu merken. Oder doch? Denn wer den vermeintlichen Haupteingang betritt und interessiert die Parkhinweistafel überfliegt, wird kurz beim ...
Tun & lassen Walpurga Eder / 02.07.2008 mehr lesen +

"Wir haben die Wahlmöglichkeit"

Warum Josef F. für seine Taten verantwortlich ist ...

Erzeugt Gewalt automatisch Gewalt? Ob Überlebende von Gewalt in der Kindheit wieder zu Tätern werden, hängt davon ab, ob sie sich von den Übergriffen distanzieren oder das Modell der Ausbeutung von Schwächeren übernehmen. Die Psychotherapeutin Rotraud A. Perner analysiert die Mythenbildung rund um J...
Tun & lassen Kerstin Kellermann / 02.07.2008 mehr lesen +