Augustin 269 - 02/2010

article_1450_cover269_180.jpg Kleine Titelkunde. Das Wort hat bekanntlich mehrere Bedeutungen. Zum Beispiel bezeichnet es den akademischen Grad, den eine Person erreicht hat, oder irgendeine besondere Würdigung. In dieser Hinsicht herrscht im Augustin ein gewollter Titelschwund vor. Ein Herr Dreifachdoktor wird nur seinen nackten Namen im Augustin finden, eine Frau Hofrat wird gleich aus zwei Gründen um ihre Eminenz gekürzt: weil ihr Titel nämlich noch dazu genderverkehrt ist. Der Leser, die Leserin, der oder die die meisten von Redaktion und Lektorat übersehenen akademischen Grade in dieser Ausgabe findet, kriegt eine kleine Aufmerksamkeit zugesendet.
Die zweite große Bedeutung des Titels: die Zeitungsüberschrift. Statt Untertitel könnte man auch Unterüberschrift sagen, das klingt aber saublöd, weswegen wir im Augustin dem Haupttitel in der Regel einen Übertitel verpassen.
Robert Sommer / 24.02.2010 mehr lesen +

Herzausreissen oder wie man weglässt

article_1453_karinberger_180.jpg Karin Berger praktiziert eine Form der respektvollen Annäherung an die Frauen, die man in ihren Filmen kennen lernt. Sie eröffnet zugleich auch einen Erfahrungszusammenhang, der über die jeweiligen individuellen Biografien hinausweist. Karin Berger gehört somit zu jener Generation heimischer Dokumen...
Artistin Dagmar Haier / 24.02.2010 mehr lesen +

Demokratie auf österreichisch

Zwischen Wien und Eberau nur Karikaturen von Volksbefragungen

Österreich ist eine demokratische Republik. Ihre Macht geht vom Volk aus. So stehts in der Verfassung. Wie österreichische PolitikerInnen diesen ersten Verfassungsparagrafen deklinieren, das wurde in den letzten Monaten sehr anschaulich demonstriert. Titel der Farce: Demokratie auf österreichisch....
Tun & lassen Martina Handler / 24.02.2010 mehr lesen +

Es dauert meist die ganze Nacht

Kulturverein Einbaumöbel:

article_1451_volxlesung_180.jpg Schon das fünfte Jahr wird im Gürtelbogen 97 jeden ersten Donnerstag im Monat nach eigenen Angaben gelesen, gesungen, gerappt, gestrickt oder einfach nur zugehört. Die Volxlesung definiert sich als offene Bühne, niederschwelliger als jeglicher Poetry Slam. Für Eigenes, Fremdes, Geschriebenes oder Un...
Artistin Florian Müller / 24.02.2010 mehr lesen +

Achtzehn Jahr - und niemand mehr da?

eingSCHENKt

Geburtstagstorte achtzehn Kerzen brennen. Das heißt für viele Jugendliche Kerzen ausblasen und gehen. Familien setzen ihre Kinder üblicherweise nicht mit 18 Jahren plötzlich auf die Straße, sondern fördern im besten Fall ihre Entwicklung zu reifen, selbstständigen Erwachsenen. Der Staat Österreich ...
Tun & lassen Martin Schenk / 24.02.2010 mehr lesen +

Die Ausmusterung

article_1449_AusmusterungUboot_180.jpg Ein U-Boot samt Besatzung reichte der aus St. Johann in Pongau stammende und in Bayern lebende Künstler Stefan Rohrmoser im Jahr 2009 für den Förderpreis des Landes Salzburg ein. Die TeilnehmerInnen des geladenen Wettbewerbs mussten ihre Arbeiten ausgehend von der Fabel "Die Grille und die Ameise (s...
Dichter Innenteil Stefan Rohrmoser / 24.02.2010 mehr lesen +