Augustin 272 - 04/2010

article_1483_cover272_180.jpg «Die Anwesenheit auf dem Bürgersteig sitzender Menschen, die in Not geraten sind und an das Mitleid und an die Hilfsbereitschaft von Passanten appellieren, müsse von der Gemeinschaft jedenfalls in Zonen des öffentlichen Straßenverkehrs als eine Erscheinungsform des Zusammenlebens hingenommen werden und könne folglich nicht generell als ein sozial abträglicher und damit polizeiwidriger Zustand gewertet werden.» Legte man Ursula Stenzel, der konservativen Bezirksvorsteherin des 1. Wiener Gemeindebezirks, diese Zeilen ohne Hinweis auf den Verfasser vor, würde sie auf «linksgrüne Gutmenschenpropaganda» tippen. Es handelt sich jedoch um ein Erkenntnis des Verwaltungsgerichthofs Baden-Württemberg, bekanntlich weder eine Einrichtung der BettelLobbyWien noch eine Tarnorganisation der Roten Armee Fraktion.
Robert Sommer / 08.04.2010 mehr lesen +

... und Genossin Yilmaz glaubt das alles

Eine Stadt nach der anderen will den BettlerInnen zur Hölle werden. Teil 1

Nurten Yilmaz glaubt an das, was sie sagt. Die Wiener SPÖ-Gemeinderätin ist davon überzeugt, dass die neuen gesetzlichen Verschärfungen gegen «gewerbsmäßige» BettlerInnen ein Sieg im Kampf gegen den Menschenhandel und die Organisierte Kriminalität seien. Was für ein Signal ist die Novellierung des L...
Tun & lassen Kerstin Kellermann / 03.05.2010 mehr lesen +

Geniessen verboten

eingSCHENKt

Ein E-Mail landet in meinem Postfach. Meine Meinung ist, wer immer genug eingezahlt hat, bekommt auch im Alter genug zum Leben, schreibt Frau Waltraud V. Ist ja nur gerecht, wer immer brav arbeiten war und immer eingezahlt hat. Und weiter: Bei mir war es so: Ich hatte eine Operation, wurde gekündigt...
Tun & lassen Martin Schenk / 21.04.2010 mehr lesen +

Rund und verbündet

ARGE Dicke Weiber: Nicht das Übergewicht ist schädlich, sondern der Selbsthass

Ein wacher Geist in einem schlanken Körper? Die Modeindustrie normiert unsere Körpermaße, dünne Frauen sind ein Schönheitsideal. Der Effekt: Bereits normalgewichtige Menschen drosseln ihren Appetit. Der Schlankheitswahn drängt dicke Menschen umso mehr an den Rand der Gesellschaft. Rund 45 Prozent de...
Tun & lassen Ute Mörtl / 08.04.2010 mehr lesen +

Ich schenk dir das Brautgeld

Der Film "Im Bazar der Geschlechter" macht mit der Institution Zeitehe bekannt

article_1486_bazardergeschlechter_180.jpg Die österreichisch-iranische Filmemacherin Sudabeh Mortezai im Gespräch über ihren neuen Film «Im Bazar der Geschlechter», in dem es um die Zeitehe, Mann-Frau-Beziehungen und Leben in einem repressiven System geht....
Artistin Jenny Legenstein / 08.04.2010 mehr lesen +

Sucht

Abhängigkeiten sind nichts Schlechtes. Mein Leben hängt davon ab, dass ich regelmäßig ein- und ausatme. Wenn ich leben will, muss ich weiteratmen. Das eine hängt vom anderen ab. Wenn ich eine Zigarette rauche, ist das nicht anders. Mein Leben und diese Zigarette hängen voneinander ab. Eine Zigarette...
Dichter Innenteil Olaf Lingenhöle / 08.04.2010 mehr lesen +