Augustin 300 - 06/2011

article_1750_cover300_180.jpg Sollte es in Österreich in nächster Zeit zu einer Revolution kommen, dann könnte es sein, dass sich ihr als erstes Teilchen der SPÖ die Sektion 8 der Alsergrunder Sozialdemokrat_innen anschließt. «Sektionen» nennen sich die Basisgruppen der SPÖ. Meistens der jeweiligen SP-Spitze huldigend, siechen sie dahin; die Sektion 8 aber sieht sich mehr als NGO innerhalb der Sozialdemokratie. Deshalb lebt sie. Ihr Sprecher Niki Kowall ist nicht ohne Charisma, in einer charismatische Persönlichkeiten verjagenden Partei fällt er deshalb besonders auf. Seine Parteitagsrede für das Verbot der Glückspielautomaten danke, Genosse Kowall, dass du sie uns zur Verfügung gestellt hast waren seltene Minuten der Renitenz in einer langen Zeremonie aus Protokoll und Populismus.
Robert Sommer / 15.06.2011 mehr lesen +

Lost Generation?

eingSCHENKt

«Ich hab keinen Lehrabschluss, mein Leben ist sowieso gelaufen.» Dieser Satz eines 16-Jährigen war es, der die Leute aus dem Jugendzentrum in Dornbirn veranlasste, etwas zu unternehmen. Die offene Jugendarbeit machte das, was in ihrem Namen steht, sie öffnete sich. Auch für Bildung und Ausbildung. S...
Tun & lassen Martin Schenk / 15.06.2011 mehr lesen +

Letzte Station Florida

Der Tschocherl-Report (1. Teil)

vor-tschocherl1©peterm.m.jpg Tschocherl sind fixer Teil der Wiener Lokalkultur. Anders als beim Heurigen, dem Wiener Kaffeehaus und dem Altwiener Beisl sind sie aber weder beim etablierten Bürgertum noch bei Tourist_innen beliebt. Das ist mit ein Grund dafür, warum sich das Idiom des Wienerischen hier so roh und unverfälscht er...
Vorstadt Arthur Fürnhammer / 15.06.2011 mehr lesen +

Es lebe die Revolution!

Ihr da oben, wer und was immer ihr seid und wer immer noch stolz darauf ist, dort dabei zu sein, schnallt euch an! Jawohl, lasst uns die Bastille stürmen! Reißt die Mauern nieder! Zerlegen wir die festgefahrenen Systeme! Legen wir die Finanz, die nur für einige wenige wirklich gut funktioniert, in S...
Dichter Innenteil Walter Schaidinger / 15.06.2011 mehr lesen +

«Wir kommen immer wieder!»

Über den weltfremden Versuch der Stadt, die Drogenpolitik der Polizei zu überlassen

tun-karlsplatzszene©pete.jpg Jede größere Stadt hat eine offene Drogenszene. Die in Wien ist relativ klein. Trotzdem versucht die Stadt sie loszuwerden, mit massivem Polizeieinsatz und Baumaßnahmen.
Tun & lassen Peter Krobath / 15.06.2011 mehr lesen +

Delegiert, um renitent zu

Glückspieldebatte: «Marginalisierte schützen wär eine Kernaufgabe der Sozialdemokratie»

article_1751_tun-novomatic2_180.jpg Landesparteitag der SPÖ. Tag der Zurschaustellung einer sozialdemokratischen Kontinuität über ein Jahrhundert hinweg und gleichzeitig Tag der weiteren Distanzierung von den sozialistischen Idealen. Wie geht das zusammen? Mittels Doppelstrategie. Man lässt Enfant terrible Niki Kowall die Freiheit, in...
Tun & lassen Redaktion / 15.06.2011 mehr lesen +