Augustin 301 - 07/2011

article_1763_cover301_180.jpg 2010 war ein Superjahr für die Superreichen! Sie haben die Weltwirtschaftskrise hinter sich gelassen der/die Stärkere setzt sich eben durch! Von 2009 auf 2010 stieg in Österreich die Anzahl der Millionär_innen (gerechnet nach Vermögen ohne eigengenutzte Immobilien) um 7,2 Prozent auf gut 74.000 Personen. Ein weiteres schönes Ergebnis der Valluga-Studie: Den reichsten zehn Prozent der Bevölkerung in Österreich gehören gut zwei Drittel des Finanzvermögens.
Reinhold Schachner / 28.06.2011 mehr lesen +

Giftcocktail

eingSCHENKt

In Österreich werden innerhalb eines Jahres von rund 900.000 Menschen Leistungen wegen psychischer Erkrankungen in Anspruch genommen. Damit stieg die Zahl der Krankenstände wegen psychischer Diagnosen österreichweit von 2007 bis 2009 um 22 %, die Zahl der Krankenstände wegen körperlich bedingter Kra...
Tun & lassen Martin Schenk / 12.07.2011 mehr lesen +

Kochen macht einsam so manche Arbeit auch

Feminismus reloaded Ein Frauenschicksal

Ich wohne in der Vorstadt. Um mir ein Essen zuzubereiten, muss ich folgende Schritte erledigen: 1) Einkaufen, benötigt mindestens eine Stunde inkl. Heimtransport 2) Kochen, mindestens eine halbe Stunde. 3) Abwaschen und Aufräumen auch mindestens eine halbe Stunde. ... also zwei Stunden, ohne noch ge...
Dichter Innenteil Andrea Gross / 29.06.2011 mehr lesen +

Unser Gelächter wird euch begraben

Dario Fo in der Provinz: viel Applaus im Stift für den Feind der Stifte

art-dariofo2©lukaslöcke.jpg Emina Eppensteiner ist Hure, Totengräberin, Klosterschwester, Landvermesserin. Merten Gareiss ist Staatssekretär, Patient der geschlossenen Psychiatrie, Dieb, Minister, Arzt. Die jeweils letztgenannte Profession ist die reale. Alles andere sind Rollen. Auch die anderen Mitglieder der Theater-Spiel-G...
Artistin Robert Sommer / 29.06.2011 mehr lesen +

Das kleine Dolce Vita des Alltags

Kriterien der Gesellschaftsqualität: «Gutes Leben» oder hohes Bruttoinlandsprodukt?

tun-dasguteleben©jürgen.jpg Sumaq Kawsay so lautet in den Anden die indigene Bezeichnung für ein Konzept, das auch im Westen immer mehr Anhänger gewinnt: das Konzept des «Guten Lebens». Werner Hörtner ist Lateinamerika-Experte und arbeitet für das Magazin «Südwind» und er erklärt im Augustin-Interview, was es mit diesem Konz...
Tun & lassen Jürgen Plank / 29.06.2011 mehr lesen +

Glorit erobert Riviera der Armen

Über Stiftsgründe, Seegründe und gute Gründe, mit dem Widerstand zu beginnen

Am liebsten würden Immobilienhaie naturgemäß auf der Donauinsel investieren. Für das gestopfte Klientel nicht nur «Wohnen am Wasser», sondern sogar «Wohnen auf der Insel» anzubieten, wär' das Nonplusultra immobilienkapitalistischer Träume.
Tun & lassen Robert Sommer / 29.06.2011 mehr lesen +

Bananen waren ja auch einmal billiger

Pröll & Raiffeisen & eine wunderbare Wertsteigerung in Döbling

tun-raiffeisen©mario.jpg Heute: aus dem Tagesgeschäft der Giebelkreuzler und ihrer Freunde.
Den Niederösterreichern ist zu gratulieren: Im Verein mit der Raiffeisen Versicherung AG konnte Landeshauptmann Erwin Pröll beweisen, das er der geschäftstüchtigste Häuptling aller österreichischen Landescapos ist.
Tun & lassen Clemens Staudinger / 28.06.2011 mehr lesen +