Augustin 333 - 12/2012

article_2107_aug_333_cover_180.jpg Man kann der Wiener Sozialdemokratie den Vorwurf nicht ersparen, dass sie mit der Gewichtung, die sie der Verfolgung des «Bettelunwesens» (dieser Begriff sollte eigentlich seit 1945 geächtet sein) gibt, an die Bettler_innenverfolgung in der nationalsozialistischen Zeit anknüpft.
Robert Sommer / 30.11.2012 mehr lesen +

Stadt Wien: Sparkurs wird rabiater

Aufschrei gegen Streichung des Heizkostenzuschusses

Die Stadt Wien stellt die Auszahlung des Heizkostenzuschusses ab 2013 ein. Stattdessen soll es Sachleistungen geben. Dieser Schritt stößt bei den Betroffenen wie bei Selbsthilfegruppen und Sozialprojekten auf entschiedene Ablehnung. Zwei dieser Stimmen geben wir hier Raum: der Initiative BMIN (Behin...
Tun & lassen Niels Cimpa, Wilhelm Jenik, Pepo Meia, Robert Sommer / 29.11.2012 mehr lesen +

Nun auch in Wien: Leerstandsmelder

Für mehr Transparenz und Möglichkeitsräume in der Stadt!

Zu übersehen ist es kaum und lässt sich jeden Monat auf dem Kontoauszug ablesen: Die Mietkosten steigen. Es wird immer schwerer leistbaren Wohnraum zu finden, 50 % aller Verträge bei Neuvermietungen sind befristet. Nach einer Studie der Arbeiterkammer sind in Wien die Mieten von 2000 bis 2010 um dur...
Tun & lassen Anna Hirschmann, Raphael Kiczka / 29.11.2012 mehr lesen +

ÜBERMUT

Tut selten gut. So heißt es. Übermut und Leichtsinn haben ganz allgemein einen schlechten Beigeschmack. Das ist falsch. Das Gegenteil von Übermut ist Schwermut. Das Negativum von Leichtsinn ist Trübsinn. Und das kann es doch wohl auch nicht sein.
Dichter Innenteil Natasha Towin / 27.11.2012 mehr lesen +

Siebenundzwanzigster Erster Nullfünf

«Wäuma a Aungst hot vua seina eiganen Haund» wie sehr passt doch diese Liedzeile aus einem genialen Song von Hansi Lang auf das, was mich an diesem ungewöhnlichen Tag so erschütterte! Es hat heute eine Unmenge Schnee heruntergehaut, in den ich mich nachmittags stürzen musste, weil unser Augustincho...
Dichter Innenteil Hömal / 27.11.2012 mehr lesen +

Landraub, die Zweite

Raiffeisen: ein Unternehmens-Knigge für den Hugo?

Friedhofsstille herrscht in Österreich über die Beteiligung der Raiffeisen Geldsparte an Nahrungsmittelspekulation und Landraub. Ein Forschungsbericht, mit dem englischen Titel «Raiffeisen involvement in land grab and food speculation», der dieses Thema anspricht und im Auftrag der «Friends of the E...
Tun & lassen Lutz Holzinger / 27.11.2012 mehr lesen +