Augustin 346 - 06/2013

article_2265_aug_346_cover_180.jpg ... ist ein abgelutschtes Wiener Sprichwort und der Titel eines Spielfilms von Shoshana Rae Stark, in dem ein Augustinverkäufer und die Ausscheidungsprodukte unserer gefiederten Freunde eine gewisse Rolle spielen.
Jenny Legenstein / 13.06.2013 mehr lesen +

Mit Gabel und Pizza

eingSCHENKt

Am Anfang des 20. Jahrhunderts hatten arme sizilianische Einwanderer in New York nichts anderes zu essen als altes, trockenes Brot, das sie mit Tomatensauce bestrichen. Mit ihrem gesellschaftlichen Aufstieg veränderte sich der Imbiss, kneteten sie den Teig, um ihn mit Käse, Fleisch, Schinken und Gem...
Tun & lassen Martin Schenk / 26.06.2013 mehr lesen +

Menschenopfer soll reinigen

Aspekte des Stepic-Abgangs

Herbert Stepic, seit 1987 im Vorstand der Raiffeisenzentralbank und zuletzt General der RBI, tritt zurück – offiziell wegen des Geredes um ein Investment, das er in Singapur tätigte, dem Aufsichtsrat verschwieg und das nicht zu den Werten der Genossenschaftsbewegung passe. Auf jeden Fall sei er unsc...
Tun & lassen Clemens Staudinger / 12.06.2013 mehr lesen +

Warum B. nicht einfach in Österreich leben kann

Abschiebungen sind verhinderbar, Abschiebungen sind abschaffbar

Bis über die Mauer kam B. bei seinem Fluchtversuch aus der Schubhaft am Flughafen Wien Schwechat am Abend des 1. Juni. Kurz darauf wurde er von der Polizei erwischt und ins nächstgelegene Polizeianhaltezentrum gebracht.
Tun & lassen Yuksel Schlosser / 12.06.2013 mehr lesen +

Liebes Wahlvolk!

Frühjahr 2012: Die u. a. von SOS Mitmensch initiierte Kampagne «Machen wir uns stark» fordert einen vollen Zugang zum Arbeitsmarkt für Asylbewerber_innen sowie Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung, insbesondere die Lehrlingsausbildung für Jugendliche.
Tun & lassen PrekärCafé / 12.06.2013 mehr lesen +

Endstation Sehnsucht

Birgit Wittstock über die Asphalt-Cowboys vom Hauptbahnhof

article_2269_wien_180.jpg «Ich will einen Jungen, der kleine, ungewaschene Stinkefüße hat», liest Ionel in holprigem Deutsch vor. Er sieht fragend zu Claudiu, der sich vor Lachen nach Luft ringend den Bauch hält. «Ce vrea, ma?», fragt Ionel auf Rumänisch in die Runde. «Was will der, Oida?»
Vorstadt / 11.06.2013 mehr lesen +

Großmütter, die regieren, und Kärntner, die helfen

Véro La Reine vereint traditionelle Bikutsi-Musik mit der Moderne ihrer Erfahrungen

article_2268_vero_180.jpg Bikutsi-Musik diente den Frauen in Kamerun früher als Möglichkeit, Sorgen auszutauschen und sich Tipps und Ratschläge zu holen. In der Öffentlichkeit zu sprechen statt Probleme zu schlucken. Die hart arbeitende Musikerin Véro La Reine will diese Tradition weiterführen.
Artistin Kerstin Kellermann / 11.06.2013 mehr lesen +

Ernst Kostal (1944 - 2013)

Nachruf mit Gedichten

article_2271_exler_kostal_grafik__180.jpeg «Psychiatrie - die Avantgarde reaktionärer Aggressivität und aggressiver Ausgrenzung der unter dem Vorwand des Krankheitsbegriffs von ihr zur Nichtzugehörigkeit Verdammten.» Warum Ernst Kostal, ein Mensch der Sprache und der Poesie, gleichzeitig auch ein Mensch «mit Psychiatrieerfahrung», solche enz...
Dichter Innenteil / 10.06.2013 mehr lesen +