Augustin 375 - 10/2014

article_2632_aug_375_cover_180.jpg

Immer dann, wenn eine den Augustin betreffende Medienanalyse veröffentlicht wird, rufen wir in Erinnerung, wie der kryptische Name unserer Betriebstheatergruppe «11% K. Theater» zu dechiffrieren ist.


Reinhold Schachner / 01.10.2014 mehr lesen +

Zwischen Galgen und Erbarmen

eingSCHENKt

Armut ist gleichzeitig aufdringlich und unsichtbar, laut und verschämt. Den Bildern vom "tragischen Armen" stehen jene des "glücklichen Armen", des "unechten Armen", des "edlen Armen" gegenüber. Der "würdige" Arme hat ein Kindergesicht, ist getroffen vom "Schicksal" und erweist sich dankbar gegenübe...
Tun & lassen Martin Schenk / 01.10.2014 mehr lesen +

«Elendsquartier» abseits des Sensationellen

Im Haus der Bettler_innen ist die Wohn-Realität normaler als es den Medien recht ist

article_2641_elendsqu_180.jpg Die Wohnungstür geht auf und ich muss gleich an die Wohnung meiner Oma denken: ein Marienbild an der Wand, die bestickten Decken über den Betten, alte gebrauchte Möbel, doch liebevoll gepflegt. Und es wird uns gleich Platz gemacht, ein Billa-Sackerl auf einen alten Stuhl gelegt und darauf Kaffee ser...
Tun & lassen / 30.09.2014 mehr lesen +

Alles geht den Lomnitzbach hinunter

Roma in der Slowakei: Das Ende der Welt ist nah wie der Arlberg

article_2634_lomnicka_180.jpg Lomnicka im Nordosten der Slowakei hatte unmittelbar nach der «Wende» (1991) laut Volkszählung 78 Prozent Roma, zehn Jahre später, bei der neuerlichen Volkszählung, nur noch 7,45 Prozent. Die ältere Zählung kam der Wahrheit näher. Lomnicka besteht nämlich seit einigen Jahrzehnten zu 100 Prozent aus ...
Tun & lassen Robert Sommer / 30.09.2014 mehr lesen +

Deutschkurs ohne Blabla

Augustinverkäufer Michael

article_2633_michael_180.jpg Wegen des Studiums bin ich in Wien gelandet. Ich möchte hier den Master in Geographie machen, nachdem ich in Nigeria mit dem Bachelor abgeschlossen habe. Ursprünglich wollte ich ja nach England gehen, doch ich konnte es mir nicht leisten bzw. die finanzielle Unterstützung meiner Mutter hätte dafür n...
Tun & lassen / 30.09.2014 mehr lesen +

Mathilda, Yuba oder Kasimir

Nachbar_innenstadt

In Wien habe ich zwar schon einige wenige wahrgenommen, flüchtig. Vor kurzem in Berlin, da sah ich viele, unterschiedliche, witzige. Das weckte meine Neugier. Ich kam mit einer Kölnerin ins Gespräch: «Auch bei uns werden die immer mehr. Und es gibt Kasimir, den kann man sich seit einigen Jahren über...
Vorstadt / 29.09.2014 mehr lesen +

Heiliger Ort mit proletarischem Flair

Wiens Fußballplätze (21): Das Gerhard-Hanappi-Stadion

article_2636_rapid_180.jpg

Bald werden die Bagger anrücken und dann wird das Gerhard-Hanappi-Stadion Geschichte sein. Wir statteten der Heimstatt von Rapid Wien einen letzten Besuch ab. Dabei erhielten wir Zutritt auch zu ihren Innenräumen.

Foto: Lea Sonderegger  


Vorstadt Wenzel Müller / 29.09.2014 mehr lesen +

Triple A einmal anders

Drei Linzer Künstler machen Leerstand zum Thema

article_2635_triplea_180.jpg

Wenn sich Städte verändern, lauert der Leerstand an vielen Ecken. Thematisiert wird er trotzdem nicht. Das wollen drei Linzer mit ihrem Projekt «Avanti Anti Anti» ändern - unter anderem mit Partys an ungewöhnlichen Orten.

Foto: Violetta Wakolbinger


Vorstadt / 29.09.2014 mehr lesen +

Schafe machen keine Menschenwitze

Jon Gnarr kehrt nicht zur Comedy zurück - er hat sie nie verlassen

article_2644_john_gnarr_uschi_schreibe_180.jpg 300 Leute drängten sich in die Bunkerei, um Jon Gnarr zu sehen und mit ihm zu reden. Diesmal kam er als Ex-Bürgermeister der isländischen Hauptstadt Reykjavik, jedoch wiederum auf Einladung der Kulturinitiative Aktionsradius Wien, die ihn schon einmal nach Wien geholt hatte - damals, als er ein Jahr...
Artistin Robert Sommer / 28.09.2014 mehr lesen +

Elfriede Jelinek zu ihrer Internet-Literatur

Bibliotick

Seit sie vor zehn Jahren den Nobelpreis gewonnen hat, veröffentlicht Elfriede Jelinek ihre Literatur nur noch auf ihrer Homepage. Das Hauptwerk ist der Roman "Neid», der seit 2007 im Internet entsteht. Aus Anlass des Kongresses Literatur digital hat Ingo Niermann mit ihr ein Interview geführt, in de...
Artistin / 28.09.2014 mehr lesen +

«Der Augarten wäre in fünf Minuten vollgebaut»

«Auf den Barockaden» dokumentiert kreativen Widerstand im Kinoformat

article_2637_barockaden_180.jpg Prunkvoll protestieren. Der Widerstand gegen den Bau des MuTh-Konzertsaals im Augarten war vielfältig, bunt und lustvoll. Die Kino-Doku «Auf den Barockaden» ruft die Ereignisse um den Augartenspitz in Erinnerung und soll Mut machen kreativ Zivilcourage zu zeigen. Die Filmemacherin Doris Kittler im A...
Artistin Jenny Legenstein / 28.09.2014 mehr lesen +

Wieder in Wien

Die Abenteuer des Herrn Hüseyin (19)

article_2640_hueseyin_180.jpg Nachdem Hüseyin in Wien Schwechat ohne Empfang durch die Kunst- und Kulturschaffenden gelandet war, ist er betrübt mit öffentlichen Verkehrsmitteln der Wiener Linien heimgefahren und in seiner winzigen Wohnung untergetaucht.
Dichter Innenteil / 27.09.2014 mehr lesen +

Einkäufe

In den Fünfzigerjahren gab es in unserem Wohnviertel noch ein altes Greisslergeschäft. Damals konnte man zum Beispiel noch ein Viertel Kilo Brot kaufen oder ein halbes Packerl Margarine. Die Greisslerin folgte die gewünschte Ware aus, und man bezahlte.
Dichter Innenteil / 27.09.2014 mehr lesen +