Augustin 395 – 08/2015

article_3170_aug_395_cover_180.jpg Selten befasst sich der Augustin ausführlich mit einem Thema, das auch in den Mainstreammedien breit rezipiert wird, doch in den Juli-Wochen hat sich dem Sommerloch zum Trotz eine ernste politische (und somit auch mediale) Debatte entwickelt, der sich gerade eine Straßenzeitung nicht verschließen kann: die steigende Anzahl von Flüchtlingen in Österreich. Wobei wir weniger die aktuelle Situation um die Unterbringung in den Fokus rücken, sondern vielmehr die (Lebens-)Geschichten der Betroffenen.
Reinhold Schachner / 05.08.2015 mehr lesen +

Zirkusfreund

Augustinverkäufer Alfred

article_3190_alfred_lisabolyos_180.jpg In unserem Rückblick auf die Augustin-Jahrgänge sind wir bei 2009 angelangt. Es war das Jahr massiver Student_innen-Proteste – Stichwort «Uni brennt». Eines der Zentren war das Audimax der Uni Wien, wo diskutiert und basisdemokratische Entscheidungen getroffen wurden. Es wurde gestreikt, besetzt, kr...
Tun & lassen / 04.08.2015 mehr lesen +

In der Nacht flogen die Steine

«All diese Erniedrigungen» – Gespräche mit Menschen auf der Flucht

article_3189_traiskirchen_martinpetrik_180.jpg Hier und dort versucht man Menschen zu überzeugen, dass für eine «große Idee» nicht schade wäre, Blut zu vergießen. Und man glaubt daran trotz jeder Logik. Als ob man wirklich aus Millionen persönlicher Nöte ein großes Glück erbauen könne. Infolgedessen vergießen einige ihr Blut, damit andere erblüh...
Tun & lassen / 04.08.2015 mehr lesen +

Von der Utopie zur Tyrannei

Die Selbstbefragung eínes Otto-Muehl-Kommunarden

article_3188_images_180.jpg Der Begriff Kommune steht für eine Gruppe nicht miteinander verwandter Menschen, die einen gemeinsamen Haushalt führen, deren gemeinsame Interessen jedoch über das Führen dieses Haushalts hinausgehen. Sie können politischer, künstlerischer oder therapeutischer Natur sein. Gemeinsam ist (war) ihnen, ...
Tun & lassen Herbert Stumpfl / 04.08.2015 mehr lesen +

Menschen, die für Schlote brennen

Eine Internet-Initiative sammelt die Verluste an Industriekultur

article_3187_schlote_markus_mráz_180.jpg Markus Mráz ist Polizist. Seine detektivische Kompetenz bringt er aber eher nach Dienstschluss zum Tanzen. Als ausgebildeter Hydrogeograf «seziert» er Leichen: die Leichen der Industriearchitektur in und rund um Wien. Robert Sommer über eine Obsession, die uns auch darauf aufmerksam macht, wie einse...
Tun & lassen Robert Sommer / 04.08.2015 mehr lesen +

Flucht aus Wien und wieder zurück

Wenn die Rechnung im Kirschgarten nicht aufgeht

article_3183_flucht_mehmetemir_180.jpg Der eigene Herr im Kirschgarten zu sein, davon erhoffte sich Mehmet Emir einiges. Doch Theorie und Praxis sind nicht immer deckungsgleich, wie der Fotograf und Autor nach seiner Rückkehr aus der Türkei zu berichten weiß.
Vorstadt Mehmet Emir / 04.08.2015 mehr lesen +

Das Milieu der Widerständigen

Burgenland ist geografisch schmal. Entsprechend schmal ist seine Linke

In Eisenstadt kam es in diesem Sommer zu einer Reihe von Protesten gegen die Bildung der Koalition SPÖ-FPÖ auf Landesebene. Der Höhepunkt waren die Demos im Juni und im Juli, radikal bis zu ihren Ritualen, also reichlich exotisch für die staunenden Landeshauptstädter_innen. Eine kleine parteiische M...
Vorstadt Robert Sommer / 04.08.2015 mehr lesen +

Und immer geht’s den Bach hinunter

Die Ränder von Wien zu Rad

article_3181_liesing@mariolang_180.jpg Liesing, Favoriten und Simmering gelten gemeinhin nicht als Topdestinationen der Wienerstadt. Neben der Randexistenz im Süden Wiens verbindet zwei der drei Bezirke die Liesing (= Liesingbach). Mario Lang ist die Liesing stromabwärts entlanggeradelt.
Vorstadt Mario Lang / 04.08.2015 mehr lesen +

Die Megastädte explodieren

Die Ströme der Wandernden aus Not tangieren nicht Städte wie Wien, aber ...

article_3180_megastaedte_rua_arquiteto_180.jpg Eine Stadt wie Wien könne nicht mehr funktionieren, nicht mehr gut verwaltet werden, wenn die Zahl der Flüchtlinge eine «tolerierbare» Grenze überschreite, entnehmen wir den Medien und den politischen Statements. Robert Sommer nach einem Ausstellungsbesuch im Museum für angewandte Kunst (MAK), wo un...
Artistin Robert Sommer / 04.08.2015 mehr lesen +

Ein Leben, zersplitterbar wie Glas

ImPulsTanz-Sonderprojekt mit jungen Flüchtlingen

article_3179_tanz_carolinafrank_180.jpg Mitte August werden die verzweigten Gänge des Weltmuseums am Wiener Heldenplatz während der Aufführung des Stückes «Songs of the Water / Tales of the Sea» mit zeitgenössischem Tanz und Gegenwartsgeschichte gefüllt. Im Rahmen von ImPulsTanz öffnet das bis Herbst 2017 wegen Umbauarbeiten geschlossene ...
Artistin Sandra Voser und Michael Franz Woels / 04.08.2015 mehr lesen +

Alles anders und dennoch gleich

Heller Osten über Frauen und Feminismus*

article_3176_osten_180.jpg Im Jahr 2010 begann unser gemeinsames Studium der feministischen Politik und Bildung in Strobl am Wolfgangsee, im dortigen BIFEB, Bundesinstitut für Erwachsenenbildung, errichtet auf arisiertem Boden, ein großes schönes Areal auf dem – wenn man den Seespaziergang genießen will – immer schön brav die...
Dichter Innenteil / 04.08.2015 mehr lesen +

Das Tellerfleisch

Meine Mutter hat immer einen schrecklich ausgehungerten Eindruck auf mich gemacht. Gierig nach seelischer, körperlicher Nahrung. Ich fürchtete ihre unterdrückte Gier. Sie machte mich auch immer verantwortlich dafür, dass es ihr schlecht ging, dass sie erschöpft, dass sie ausgelaugt sei, weil ich ihr...
Dichter Innenteil Sebastian Eff / 04.08.2015 mehr lesen +

Sinnerfassend leben

In der Schule fällt oft der Begriff des sinnerfassenden Lesens. Statistiken sagen, dass erschreckend viele Menschen nicht sinnerfassend lesen können. Das sinnerfassende Hören wird dabei nicht erwähnt, gehört aber wohl dazu, da werden die Statistiken nicht viel Besseres zeigen. Beispiele sind immer u...
Dichter Innenteil Walter Schaidinger / 04.08.2015 mehr lesen +

Kunstmuseum Hundertwasser

Aus der KulturPASSage

article_3171_kultur_joel_meyerowitz_180.jpg Fast jede_r Tourist_in und Einwohner_in Wiens kennt das Hundertwasserhaus, doch nur wenige verirren sich in das Museum Hundertwasser (Kunsthaus Wien), das nur eine Tramstation davor zu finden ist. Zugegeben, leicht zu finden war es trotz Beschilderung nicht. Dafür besticht es wie das Hundertwasserha...
Dichter Innenteil Thomas Eberhart / 04.08.2015 mehr lesen +

Vom Freudenschrei bis zur Suiziddrohung

Um Mitternacht läutet es an der Tür. Draußen steht ein vielleicht 15-jähriger Bursche, den Blick auf den Boden geheftet, die Hände tief in den Taschen seiner Jacke vergraben. Pascal ist von zu Hause ausgerissen. Es geht nichts mehr. Seit 20 Jahren bietet die Krisenstelle Waki in Linz Jugendlichen tä...
Tun & lassen Martin Schenk / 03.08.2015 mehr lesen +