Augustin 396 - 09/2015

article_3194_aug_396_cover_180.jpg Einst glaubte man, das Problem der stinkenden, schmutzigen und giftigen Industrieabgase sei zu lösen, indem nur die Schornsteine hoch genug gebaut würden. Ähnlich kurzsichtig und fehlgeleitet sind die Gedankenkonstrukte jener, die überzeugt sind, dass die Lösung der Problematik von Migration und Flucht in möglichst hohe Barrieren liegt. Die 71 Toten in dem Kühlwagen an der A4, die Hunderten, die in den letzten Tagen wieder im Mittelmeer ertrunken sind, sind Opfer der Abschottungspolitik. Wo es keine legalen Wege der Einreise gibt, werden illegale gefunden, je mehr Restriktionen, desto mehr Risiko, desto mehr Verzweiflung, desto mehr Geld ist im Spiel, desto mehr sinkt die Moral jener, die sich durch der Notlage anderer bereichern. Die Forderung kann nur und muss daher lauten: Grenzen auf!
Jenny Legenstein / 02.09.2015 mehr lesen +

Kompetenz gilt der Regierung als «Schubumkehr»

Christian Konrad wird Flüchtlingskoordinator, und der Augustin wird ihn dafür nicht schimpfen

article_3195_much_180.jpg Wo sonst die «Wiener Wirtschaft» Kritik einstecken muss, erweitern wir den Radius diesmal aufs ganze Land – und wollen den Begriff «Wirtschaft» in seiner abfälligsten Form verstanden wissen: a so a Wirtschaft. Denn anders lässt sich das Narrenhaus der Politik nicht mehr beschreiben, findet Clemens ...
Tun & lassen Clemens Staudinger / 01.09.2015 mehr lesen +

Bittere Arbeitsbedingungen

Was Grenze, Ausbeutung und Obst verbindet

article_3198_volkskunde_180.jpg In der Migrationsdebatte kennt man den Arbeitsmarkt betreffend zwei gängige Vorurteile – «Die nehmen uns die Arbeitsplätze weg» vs. «Die sind zu faul zum Arbeiten» – und weiß nicht, für welches man sich entscheiden soll. Dass beide nicht stimmen, sondern dass Aslywerber_innen der Arbeitsmarktzugang ...
Tun & lassen Lisa Bolyos / 31.08.2015 mehr lesen +

Einen Körper haben dürfen

20 Jahre Augustin – Jahrgang 2010: Bikinifigur? Vegan for fit? Warum Frauen ihre Körper so schwer in Ruhe lassen können

article_3197_dicksein_lina_walde_180.jpg 2010 wurde der Augustin 15 Jahre alt. Stuttgart 21 machte die Schwäb_innen zu den Heroes zivilen Ungehorsams, Innenministerin Fekter stolperte beinah über die Abschiebung kleiner Kinder und der Reykjavíker Bürgermeister Jón Gnarr trat seine Amtszeit an. Im April 2010 sprach Ute Mörtl für die Coverst...
Tun & lassen Lisa Bolyos / 31.08.2015 mehr lesen +

«Alles Schrott, was bisher gemacht wurde!»

Wirtschaftskorrespondentin Ulrike Herrmann über Troika, Wachstum und das Hessische BIP

article_3196_herrmann_kornelia_kugler_180.jpg Wie wenden wir uns vom Kapitalismus ab? Und was hat der mit Wachstum zu tun? Wieso hängt Österreich so am Steuerhinterziehen? Clemens Staudinger befragt die Buchautorin und Wirtschaftskorrespondentin der Berliner Tageszeitung «taz», Ulrike Herrmann, zu Postwachstumsökonomie, Griechenland und der unr...
Tun & lassen Clemens Staudinger / 31.08.2015 mehr lesen +

Unter Schweinen

Eine kleine Augustin-Museologie: Teil 1

article_3201_schweine_lisa_bolyos_180.jpg Was ist das eigentlich – ein Museum? Ein Ausstellungshaus mit angeschlossener Sammlung? Eine Forschungsstätte mit Galerie? Im besten Fall ist ein Museum ein Ort, an dem der Kopf ins Staunen gerät. Lisa Bolyos wird an dieser Stelle einmal monatlich ein Museum mit Seltenheitswert besuchen. Die erste F...
Vorstadt Lisa Bolyos / 30.08.2015 mehr lesen +

Szombathely auf den Zahn gefühlt

Ein Blick hinters Günser Gebirge

article_3200_szombath_irmgard_derschmi_180.jpg Für viele Ostösterreicher_innen ist Szombathely ein Synonym für Zahnbehandlungszentrum. Aber dass es sich lohnen würde, nach einem Ordinationsbesuch noch ein, zwei Tage anzuhängen, um auch die Stadt kennenzulernen, dürfte sich noch nicht herumgesprochen haben. Irmgard Derschmidt (Fotos) und Reinhold...
Vorstadt Reinhold Schachner / 30.08.2015 mehr lesen +

Kick it like Hakoah!

Mit Yael Ronens Stück wechselt die Hakoah Wien vom grünen Rasen auf die Theaterbühne

article_3205_hakoah_katja_hasenoehrl_180.jpg Regisseurin Yael Ronen hat mit ihrem Theaterstück «Hakoah Wien» einen Steilpass hingelegt. Der Sensationserfolg aus Graz kommt nun nach Wien, rechtzeitig zum 106. Geburtstag des jüdischen Traditionsvereins. Christine Ehardt hat sich zwischen Bühne und Rasen umgesehen. Bild: Katja Hasenöhrl ...
Artistin Christine Ehardt / 29.08.2015 mehr lesen +

Barfüßiger Bandit will fliegen

Eine Graphic Novel huldigt Schani Breitwiesers amerikanischem Bruder

article_3204_graphic_novel_180.jpg Der «Barefoot Bandit» ist von klein an ein Outlaw. Nicht aus Romantik, sondern weil er nur so zu leben lernt. 2011 wird er in den USA festgenommen und sitzt eine mehrjährige Haftstrafe ab. Alexandra Rügler hat seine Geschichte in Bildern nachempfunden – als Hohelied auf eine unversehrte Kindheit. Vo...
Artistin Lisa Bolyos / 29.08.2015 mehr lesen +

aufglegt: KRISTY AND THE KRAKS

«Smile» (Vinyl) (Totally Wired Records) www.totallywiredrecords.com Die Beschreibung des Debüt-Albums der Zwei-Frauen-Formation Kristy And The Kraks könnte in Schlagwörtern wie folgt klingen: Sixties-Girls-Rock, Shangri-Las, Primitive Cool, Rocky Horror Picture Show, Garagen-Punk, Trash, Lo-Fi, Räud...
Artistin LaMa / 29.08.2015 mehr lesen +

Die Arbeit der Erniedrigung

article_3206_dicht_180.jpg Den Bildern aus dem Erstaufnahmezentrum von Traiskirchen entströmt eine gewisse Leere. Bilder aus Flüchtlingslagern führen in einen «zentralen Strudel». Foto: Birgita Fina Bildtext: Mostafa Elrhandouri «Phantasie eines Schlafenden» (2014), Acryl auf Leinwand, 30 x 40 cm. Der marokkanische Maler l...
Dichter Innenteil Kerstin Kellermann / 28.08.2015 mehr lesen +