Augustin 400 - 11/2015

article_3260_aug_400_cover_180.jpg Es ist Ende Oktober und zwei große «Brocken» liegen hinter uns. Der erste war die Wienwahl, welche wir an dieser Stelle trotz Zuwachs der Rechten links liegen lassen. Der zweite war unser großes 20-Jahre-Geburtstagsfest: Wir freuen uns wahrlich einen Haxen aus, dass so viele Menschen mit uns – zum Teil bis in die frühen Morgenstunden – gefeiert haben (Eindrücke davon in Wort und Bild auf S. 6 bis 7).
Jenny Legenstein / 28.10.2015 mehr lesen +

Altenpflegerin wäre mein Traumberuf

article_3277_lisa_irmgard_derschmidt_180.jpg Obwohl ich in Wien wohne, verkaufe ich den Augustin in Krems. Wie ich auf Krems gekommen bin? Freunde haben mich vor zwei Jahren zum Augustin gebracht. Einer davon, Joseph, hatte früher selber in Krems verkauft. Ich bin somit seine Nachfolgerin, aber nicht die einzige Augustin-Verkäuferin dort. Ein ...
Tun & lassen / 28.10.2015 mehr lesen +

Betteln – die Stadt als Konsumkulisse

eingSCHENKt

Angelica war schon einige Male in Salzburg. Ihre Unterkunft aber steht im Dorf Pauleasca, Rumänien. Ein kleiner aufgeräumter Raum mit Bett und Ofen und ein winziger Nebenraum mit einer weiteren Schlafgelegenheit, wobei es kaum etwas zum Aufräumen gibt, da sie – so wie alle anderen Menschen rundum – ...
Tun & lassen Martin Schenk / 27.10.2015 mehr lesen +

Von Santiago nach Simmering

Juan Neira, einst Puppenspieler in Chile, hat Österreich zu seinem «Habitat» gemacht

article_3276_centronce_museo_de_la_mem_180.jpg In Simmering versteckt sich in einer ruhigen Seitengasse das Centro Once. Dort schaltet und waltet Juan Neira, Musiker, Künstler, Brückenbauer. Alexander Stoff hat ihn getroffen und erfahren, wovon Juan als junger Puppenspieler in Chile träumte, wie ihm die Flucht gelang und wie man sich in der Frem...
Tun & lassen Alexander Stoff / 27.10.2015 mehr lesen +

Die Justiz und ihr Canna-Biss

Georg Huß: Juristische Denkanstöße durch einen Wehrhaften

article_3275_carla_sperrstunde_180.jpg Augustin-Leser_innen kennen Georg Huß von den Beiträgen aus seinem Häftlingstagebuch. Seine unerschrockene Aufmüpfigkeit gegen die ganz normale Vollzugspraxis liefert in ganz besonders konzentrierter Form Denkmaterial zur Strafjustiz. Das Verhältnis der Justiz zu seiner Straftat ist paradox und disk...
Tun & lassen Franz Blaha / 27.10.2015 mehr lesen +

Prima Klima beim 20-Jahre-Fest

Der Augustin ist in der Stadt angekommen

article_3274_20j_michael_bigus_180.jpg Zwanzig Jahre mussten vergehen, bis dem Wiener Medienwissenschafter Fritz Hausjell die Gelegenheit gewährt wurde, auf unsere Fehldeutung seines Bonmots vom «Augustin als sozialem Gewissen der Stadt» hinzuweisen. All die Jahre hatten wir das Zitat immer parat, wenn es darum ging, die Rolle des August...
Tun & lassen / 27.10.2015 mehr lesen +

Die Lebensmittelretter_innen

Sie fahren ihre Einsätze ohne Blaulicht

article_3273_foodsaver_juergen_plank_180.jpg Das Retten und Weiterverteilen von Nahrungsmitteln ist nach Deutschland auch in Österreich angekommen und wird von mittlerweile rund 900 Menschen, den so genannten Foodsavern, praktiziert. Jürgen Plank (Text und Fotos) ist der Essensrettung nachgegangen und hat dafür in Garagen und Kühlschränke gebl...
Vorstadt Jürgen Plank / 27.10.2015 mehr lesen +

Eine Stadt im Umbruch

Viel Rost und viel Grün: Ostrava

Fördertürme, Abraumhalden, Schlote – wo kann man das heute noch sehen? Zum Beispiel im tschechischen Ostrava, wie Wenzel Müller (Text und Fotos) bei einem Besuch in dem einstigen Schwerindustriezentrum der k. u. k. Monarchie feststellte.
Vorstadt Wenzel Müller / 27.10.2015 mehr lesen +

Ist das gefälscht oder kann das weg?

Eine kleine Augustin-Museologie: Folge 3 – Das Fälschermuseum

article_3271_museum_lisa_bolyos_180.jpg Selbst Fälschungen sind manchmal gar nicht echt. Diese Erfahrung musste der Augustin einst machen, als die Mähr von der gefälschten Zeitung durch die Köpfe einiger Polizeibeamter geisterte – Diane Grobe weiß, wovon wir sprechen. Sie leitet das Fälschermuseum in Wien Landstraße und steht oft genug vo...
Vorstadt Lisa Bolyos / 27.10.2015 mehr lesen +

Nahversorgung, philosophisch

In der Kaiserstraße sind «dritte Orte» angesiedelt

article_3270_greiszler_mehmet_emir_180.jpg Der «Philogreißler» in der Kaiserstraße lädt ein zum philosophischen Bücherschmökern, Kaffeetrinken und Diskutieren. Mehmet Emir (Fotos) und Helmut Neundlinger (Text) machten sich ein Bild davon, obwohl sie wissen, dass es nicht nur um Bilder geht …
Vorstadt Helmut Neundlinger / 27.10.2015 mehr lesen +

Expertin für alles Mögliche

Cornelia Travnicek neuester Roman kommt «ganz ohne arge Sachen» aus

article_3269_cornelia_volker_weihbold_180.jpg

Zwei Romane, ein Film, ein Teilzeitjob in der Informatik-Forschung und eine Masterarbeit in Sinologie: Die Autorin Cornelia Travnicek lebt und arbeitet in erstaunlich vielen Welten. Helmut Neundlinger hat sie besucht.

Foto: Volker Weihbold


Artistin Helmut Neundlinger / 27.10.2015 mehr lesen +

Teigdildos und andere Angebote

Demnächst auf der Bühne: «Kurze Interviews mit freakigen Frauen»

article_3268_interviews_180.jpg Im Ernst-Kirchweger-Haus wird Theater gespielt. An zwei Abenden setzen Katherin Bryla, Nicole Szolga und Eva Grün die Geschichten gar nicht so freakiger Frauen zwischen Sex, Gewalt, Ökonomie und Solidarität in Szene. Christine Ehardt hat die Regisseurin Katherin Bryla zu einem «kurzen Interview» get...
Artistin Christine Ehardt / 27.10.2015 mehr lesen +

Ich hatte eigentlich nie vor, eine Band zu gründen

Das Großmütterchen Hatz Salon Orkestar, ein zufälliges Erfolgsprodukt

article_3267_orchester_gmho_180.jpg Seit sechs Jahren belebt Franziska Hatz, Akkordeonistin und Sängerin aus der Steiermark, mit ihrer Band «Großmütterchen Hatz Salon Orkestar» nicht nur die Wiener Weltmusik-Szene. Auf dem aktuellen Album «Terry Goes Around» verbindet das «GMHO» über Stilgrenzen hinweg leicht und locker Klezmer- und B...
Artistin Robert Fischer / 27.10.2015 mehr lesen +

Anschläge auf den Bubenpop

Feministisches Monatsmagazin widmet sich dem Musikbusiness

article_3266_musik_180.jpg «Der Kampf um die Gitarre ist noch nicht entschieden», schreibt Thomas Groß in der «Zeit», nachdem er Kim Gordons «Girl in a Band» gelesen hat. Kim Gordon, Bassistin und Songwriterin von Sonic Youth, schreibt darin von ihrer Musikerinnenkarriere und notgedrungen eben auch von den Vor- und vor allem ...
Artistin Lisa Bolyos / 27.10.2015 mehr lesen +

Stop.and.Go

article_3262_anhalter2_180.jpg Als ich vor wenigen Wochen per Autostopp von Wien nach Graz und retour fuhr, sollte ich überrascht feststellen, welche Hoffnungen bei Mitnehmenden geweckt werden können und wie schamlos sie dabei eine Machtposition ausnutzen, die durch das Abhängigkeitsverhältnis geschaffen wird.
Dichter Innenteil Janina Henkes / 27.10.2015 mehr lesen +

Die Russen kommen und ein Bild

Zweiter Teil

article_3290_400_dicht_bogenreiter_1_w_180.jpg Am Gartenzaun, wo an der Ecke der Nussbaum stand, der in den damaligen Sommern mit der dort hingezimmerten Sitzgruppe auch ein beliebter Treffpunkt war, erzählte Meinrats Mutter, ja, da habe es bei Kriegsende etwas gegeben, da seien im Bretterwald Leute erschlagen worden. Aber Näheres wisse sie nich...
Dichter Innenteil Hans Bogenreiter / 26.10.2015 mehr lesen +