Augustin 410 - 03/2016

article_3509_aug_410_cover_180.jpg Kürzlich habe ich meine Großmutter besucht. Eine feine Frau, die in einem minikleinen Haus in einer Stadt am ungarischen Donauabschnitt lebt. Für mich war sie immer eine Lady mit viel Stil, die hervorragendes Quittenkonfekt macht, sich adrett kleidet und die besten Manieren der Welt hat. Jetzt ist sie 89 und beginnt mit Demenz. 
Lisa Bolyos / 30.03.2016 mehr lesen +

Intuitiv für Wien

Dasha Zaichanka

article_3525_augustin_410_augustinerin_180.jpg Es ist interessant, das Cover der Strawanzerin zu machen, denn es gibt thematisch keine Begrenzung. Aber ich habe mich schon auf die Stadt fokussiert; es wäre ja interessant, verschiedene Seiten des städtischen Lebens zu zeigen. Normalerweise fahre ich mit dem Fahrrad, aber in den letzten paar M...
Tun & lassen / 29.03.2016 mehr lesen +

Das Wunder von Mals

Eine Südtiroler Gemeinde macht ihre eigene Agrar- und Gesundheitspolitik

article_3524_pestizid2_180.jpg Bis vor einem Jahr war Mals ein relativ unbekanntes Dorf. Das hat sich in der Zwischenzeit grundlegend geändert: Der kleine Ort im Oberen Vinschgau erscheint jetzt grellrot auf dem Radar von Konzernen wie Monsanto oder BASF. Werner Kräutler (Text und Fotos) war in der ersten pestizidfreien Gemei...
Tun & lassen Werner Kräutler / 29.03.2016 mehr lesen +

Streikwarnung im Hafen

Die Lissaboner Docker feilschen um ihre Arbeitsrechte

article_3523_augustin_410_dockerstreik_180.jpg Ein Frachtschiff mit Containern unterschiedlicher Farben an Bord, über- und ineinander verschachtelt wie ein Tetris-Spiel, nähert sich dem Lissaboner Hafen. Sehr nah ist es dem Kai, ganz wie das Sozialabkommen zwischen Gewerkschaft, Regierung und Hafenbetriebsgesellschaft nach drei Jahren Uneini...
Tun & lassen Sonia Mélo / 29.03.2016 mehr lesen +

Konsumverführung auf Sozialdemokratisch

Wie die Gewista den öffentlichen Raum einnimmt und die Grünen nichts mehr dagegen haben

article_3522_much_180.jpg Die Freude war groß: Keine Autos mehr auf der Mariahilfer Straße! Jetzt wird sie getrübt: 27 leuchtende Screens der Gewista belästigen die Fußgeher_innen – obwohl bekannt ist, dass aufdringliche Bombardierung mit Konsumbotschaften das Leben der Menschen im öffentlichen Raum nachhaltig negativ be...
Tun & lassen Ulli Gladik, Clemens Staudinger / 29.03.2016 mehr lesen +

eingSCHENKt: Demenz – Immer noch ich

«Mein Name ist Helga Rohra. Ich bin ein Mensch, der an Demenz erkrankt ist. I belong to you.» So stellt sich Helga Rohra vor, sie war 54 Jahre alt, als sie die Diagnose Demenz erhielt. Nimmt Demenz einem Menschen die Persönlichkeit? Die Antwort von Helga Rohra ist: «Nein. I belong to you. Ich st...
Tun & lassen Martin Schenk / 29.03.2016 mehr lesen +

Hupf in Gatsch. Alles Zone hier?

Gaudenzdorf: der Ausgangspunkt von Georg Danzer

article_3517_augustin_410_gaudenzdorf_180.jpg Gaudenzdorfer Gürtel 47: Georg Danzer, dessen theoretischer «Siebziger» heuer noch vielerorts ein Thema sein wird, wuchs hier auf. Seinem Elternhaus widmete er zwei Jahre vor seinem frühen Tod ein Lied. Auch seine Herkunft Gaudenzdorf soll an dieser Stelle gewürdigt werden, findet Karl Weidinger...
Vorstadt Karl Weidinger / 29.03.2016 mehr lesen +

Die Kollektion der gebrochenen Herzen

Eine kleine Augustin-Museologie, Teil 8: Das Museum of Broken Relationships in Zagreb

article_3516_augustin_410_museum_180.jpg Im Zentrum von Zagreb steht das Museum der zerbrochenen Beziehungen. Klingt kitschig? Ist es aber nicht. Lisa Bolyos (Text und Fotos) ist südwärts gefahren, um sich die Relikte vergangener Liebesgeschichten aus der Nähe anzuschauen und dem Museum bei der Gelegenheit ein Sammlungsstück zu überbri...
Vorstadt Lisa Bolyos / 29.03.2016 mehr lesen +

Alois Koch got the Blues

Im Gespräch mit Al Cook, 71, Bluesmusiker mit «Goldenem Verdienstzeichen» der Republik

article_3514_augustin_410_al_cook_180.jpg Al Cook, Jahrgang 1945, gilt als der verdienstvollste Bluesmusiker des Landes. Anlässlich seines 71. Geburtstags feierte Al Cook kürzlich seinen «Great Birthday Jamboree» (mit Konzert und Live-Band) und verabredete sich einige Tage später mit Al Bird Sputnik (Text) und Mario Lang (Foto) zum Inte...
Artistin Al Bird Sputnik / 29.03.2016 mehr lesen +

Theater spontan

Festival: improvisierte Bühnenarbeit mit improvisiertem Budget

article_3513_augustin_410_improtheater_180.jpg Was haben HipHop, Jazz und MacGyver gemeinsam? Alle drei verwenden die Technik des Improvisierens, um zu verblüffenden Ergebnissen zu gelangen. Auch das Improtheater lebt von der Spontanität der Schauspieler_innen und den Impulsen der Zuschauer_innen. Christine Ehardt hat sich erklären lassen, wi...
Artistin Christine Ehardt / 29.03.2016 mehr lesen +

Das waren Mods!

Musikarbeiter unterwegs ... in Sachen Subkulturgeschichte

article_3512_augustin_410_musikarbeite_180.jpg Ein optimistisch vorwärtsschauender Rückblick auf eine real existierende Jugendbewegung und deren allerbeste Musik. Foto: Mods & Punx united! ...
Artistin Rainer Krispel / 29.03.2016 mehr lesen +

Acht Särge lagern in Stein

Gedanken eines Langzeithäftlings über «lebenslänglich»

article_3511_augustin_410_haeftlingsil_180.jpg Für ein Medium wie den Augustin, das der Gefängnisstrafe sowohl die Fähigkeit zur Verbrechensprävention als auch die zur «Resozialisierung» abspricht, ist naturgemäß die lebenslange Haft doppelt sinnlos. Studien belegen ganz klar, dass «lebenslänglich» keine effiziente Abschreckung für Täter_inn...
Dichter Innenteil / 29.03.2016 mehr lesen +

Die Freuden des Nichtwissens

Herr Groll auf Reisen. 277. Folge

article_3510_augustin_410_groll_180.jpg Groll hatte den Dozenten in den ersten Bezirk gebeten. Der traf pünktlich mit seiner italienischen Rennmaschine ein. «Guten Tag, geschätzter Groll, was wollen Sie mir zeigen? Die Rückseite des Palais Batthyány? In diesem Häuserkomplex befindet sich die Ungarische Botschaft. Führen Geschäfte Si...
Dichter Innenteil Erwin Riess / 29.03.2016 mehr lesen +