Lyrik von Claudia Magler

Lyrik von Claudia Magler

article_3507_409_dicht_magler_wasser_b_180.jpg

Im spiegel der leuchte türmen sich die wirklichkeiten

Wie ein leuchtturm mit eilenden händen und wackeligen beinen

Parallelen, die sich treffen irgendwo im irgendwann

Tausende lichtjahre entfernt.

Foto: Claudia Magler

In der wurzelgebärde schlägt niemand aus

Es sind bewegungen in das vertiefende

Wachstum unter die erde und darüber

Diese wunschkette habe ich.

------

Surreales im parcours

Ausgepackt über nacht

Im unbepflanzten garten

Entstanden

Unkraut auf höchster kunst.

-----

Das ufer verlassen

Das wasser verlassen

Zu ihm geeilt im letzten

Schritt

Dir den judaskuss gegeben

Das ufer verlassen.