Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

TUN & LASSEN

Ungeborgene Blicke, zögernde Beichte

Warum man über die Geduld der meisten BettlerInnen staunen sollte

U6-Station Josefstädter Straße. Am Treppenabsatz kniet eine Frau. «Bitte, bitte!» Sie möchte Geld. Der flehende Blick beschämt mich. Sind die Leute hier tatsächlich so hartherzig, dass die Bettlerinnen so tief ins melodramatische Fach hinabsteigen müssen, dass man ihnen etwas gibt?
Tun & lassen - Tina Leisch 17.12.2010 mehr lesen +

Rare Spezies Roma-AkademikerInnen

Augustin besuchte Gandhi-Gymnasium in Pecs

article_1626_roma3_180.jpg In Pecs der europäischen Kulturhauptstadt des Jahres 2010 leben rund 10.000 Roma. Das ist ein Prozent der Roma-Gesamtbevölkerung in Ungarn. 800.000 davon sind arbeitslos. «Sie werden zu Vergehen gezwungen», lautet die nüchterne Aussage des Leiters des «Hauses der Roma-Selbstverwaltung» in dieser s...
Tun & lassen - Barbara Huemer 17.12.2010 mehr lesen +

Vater Staat?

eingSCHENKt

Was sind die Stärken und was sind die Schwächen, fragt man sich, wenn man etwas verbessern will. Im besten Fall wird man dann die Schwächen korrigieren und die Stärken optimieren. Das gilt auch für den Sozialstaat. Wir können eine Reihe von Fehlentwicklungen und Problemstellen des österreichischen W...
Tun & lassen - Martin Schenk 15.12.2010 mehr lesen +

Der vasteht des eh net

Von Augustin-Leser beobachtet: Ein Staat gegen einen Bettler

article_1621_Amtshandlung_01_180.jpg Für Aufdeckungsjournalismus sind andere Medien zuständig. Auf dieser Seite wird nichts «aufgedeckt», denn jede/jeder, die/der in Wien bettelt und weder weiß genug noch abendländisch genug aussieht, könnte Bücher mit solchen Erlebnissen füllen. Dokumentiert werden sie kaum, denn die Betroffenen finde...
Tun & lassen - Redaktion 02.12.2010 mehr lesen +

Das «Immer und überall» Prinzip

Bauernbund kein Bund der Bäuerinnen und Bauern – Aspekte der Raiffeisen-Dominanz (Teil 4)

raiffeisen©www.stvp.at.jpg Bundesregierung, Nationalrat, Bundesrat, Landtage: Keines dieser Gremien kann offensichtlich auf Mitglieder mit einem Naheverhältnis zum «Stillen Riesen» verzichten. Lutz Holzinger und Clemens Staudinger haben für den Augustin nachgeschaut.
Tun & lassen - Clemens Staudinger 01.12.2010 mehr lesen +

Ein Mann gegen eine Pipeline

Die EVN buddelt seinen Grund schon auf, doch Bauer Haider kämpft weiter

article_1616_enteigneterbauer_180.jpg Ein Bauer weigerte sich zwei Jahre lang, der EVN das Recht einzuräumen, eine Gasleitung unter seiner Wiese zu verlegen. Nun hat die Republik ihn dazu gezwungen. Doch er hat Verbündete: In einigen Dörfern in Salzburg und Kärnten wehren sich Dutzende BürgerInnen gegen eine geplante Gastransitleitung....
Tun & lassen - Margarete Endl 01.12.2010 mehr lesen +

Es geht

eingSCHENKt

Wie gehts? Es geht so. «Bei uns in Jerusalem geht man immer ein wenig wie ein Trauernder bei einer Beerdigung oder wie jemand, der verspätet einen Konzertsaal betritt. Zunächst setzt man tastend die Schuhspitze auf, um vorsichtig das Terrain zu sondieren», lese ich bei Amos Oz. «Aber in Tel Aviv! Di...
Tun & lassen - Martin Schenk 01.12.2010 mehr lesen +

Gedruckt, gesendet, gepickt

Chefredakteure an der kurzen Leine – Aspekte der Raiffeisen-Dominanz (Teil 3)

article_1611_raiffeisen028_180.jpg Als Friedrich Wilhelm Raiffeisen 1862 im deutschen Anhausen die erste Darlehenskasse im Rahmen seiner Selbsthilfe-Idee für arme Bauern gründete, konnte er nicht ahnen, dass rund 150 Jahre später die Agrarsache nur ein Teil der Raiffeisen-Organisation sein sollte. Lutz Holzinger und Clemens Staudinge...
Tun & lassen - Clemens Staudinger 22.11.2010 mehr lesen +

Advent, Advent, der Aufstand pennt?

«Die Menschen reden wieder miteinander» das ist die Lehre aus Stuttgart

article_1608_stuttgart2_180.jpg Am 11. Dezember wird der «zivile Ungehorsam», der in Stuttgart inzwischen allgemein als anständiges Gebaren gilt, einmal mehr die Form einer Großdemonstration annehmen. Die Schlichtungsgespräche zwischen GegnerInnen und BefürworterInnen des Bahnhofsprojekts hatten bewirkt, dass es in Stuttgart relat...
Tun & lassen - Tito Behr 22.11.2010 mehr lesen +

Böse, bildungsferne Türken

Über Hans Rauschers ethnologischen Exkurs nach Yozgat

Seit Thilo Sarrazins Bestseller und Straches Stimmenzuwächsen in Wien erkennen auch die bürgerlichen Medien wieder Handlungsbedarf in Sachen Integration und erheben sich mit vorgeblicher Sachlichkeit über das Gutmenschentum. Sie stellen sich falsche Fragen und geben sich falsche Antworten. Hans Raus...
Tun & lassen - Richard Schuberth 22.11.2010 mehr lesen +

Die Mittelschichtslüge

eingSCHENKt

Eine Linie. Am einen Ende stehen die Ärmsten, am anderen die Reichsten. Wenn man nun fragt, auf welcher Position dieser Linie sich die Reicheren einschätzen würden, dann zeigen sie auf die Mitte. Fragt man die Ärmeren, wo sie sich selbst sehen, ordnen sie sich ebenfalls ein: in der Mitte. Das ist de...
Tun & lassen - Martin Schenk 17.11.2010 mehr lesen +

Einmal rural, einmal global, immer Kapital

Ein von den Medien kaum wahrgenommener Machtfaktor: die Raiffeisengruppe (Teil 2)

Wer hätte das gedacht: 1,7 Millionen Österreicher sind Bankiers. Und wer jetzt glaubt, diese 1,7 Millionen lebten in unermesslichem Reichtum und mit den Annehmlichkeiten, die gemeinhin Bankiers zugerechnet werden, muss enttäuscht werden. Sie sind Bankkunden des Bankensektors der Raiffeisengruppe, Mi...
Tun & lassen - Clemens Staudinger 03.11.2010 mehr lesen +

Kluge Finanzminister & Zukunftsgeld

eingSCHENKt

Auf was sollte ein kluger Finanzminister achten, wenn er das Budget konsolidiert? Erstens darauf, dass er damit die Konjunktur nicht abwürgt, besser noch sie mittelfristig befördert. Dann geht es darum, die Nachfrage nicht zu demolieren, besser noch sie zu erhöhen; besonders nach gesellschaftlich si...
Tun & lassen - Martin Schenk 03.11.2010 mehr lesen +

Alleinerzieherinnenbeschwerde

Kinderarmut: Sichtbar machen, was unsichtbar in Österreich ertragen wird!

article_1604_alleinerzieherinnen_180.jpg Wir befinden uns noch im «Europäischen Jahr 2010 zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung». Aus diesem Anlass veranstaltete die österreichische Plattform für Alleinerziehende (ÖPA) am 8. Oktober 2010 einen Studientag im Linzer Wissensturm. Der Titel des Studientages lautete «Wege aus der Ki...
Tun & lassen - Michaela Schreiner 03.11.2010 mehr lesen +

Die Mündel der Henriette

Kein Besuchsrecht, kein Gastrecht, kein Sexrecht, kein Recht, sich zu separieren

article_1600_hausordnung_180.jpg Erich Mühsam, der klügste deutsche Anarchist des ersten Viertels des 20. Jahrhunderts, gelangte zu einer Erkenntnis, mit der er seiner Zeit auf geniale Weise voraus war: die Humanität einer Gesellschaft (sinngemäß zitiert) erkenne man daran, wie in den Gefängnissen mit den sexuellen Bedürfnissen der...
Tun & lassen - Robert Sommer 03.11.2010 mehr lesen +

Gezahlt wird nicht!

Die Kleinbauern als Feigenblatt: Aspekte der Raiffeisendominanz (Teil 5)

Das große Geheimnis, weshalb Reiche immer reicher werden, besteht im einfachen Trick, dass sie vom Finanzministerium besonders steuerschonend behandelt werden. Das trifft insbesondere auf die Landes- und Zentralbanken der Raiffeisenorganisation zu, wie Hans Weiss im «Schwarzbuch Landwirtschaft – Die...
Tun & lassen - Lutz Holzinger 20.10.2010 mehr lesen +

Ein Pflegenetz, das trägt

eingSCHENKt

«Ein guter Tag beginnt mit einem gerechten Budget. Budgetkonsolidierung und Zukunftsinvestitionen sind kein Widerspruch, sondern gemeinsame Notwendigkeit und Gebot der Stunde. Es ist höchste Zeit, Überfluss zu besteuern und in die Zukunft zu investieren. Fangen wir gleich bei der Pflege an», so könn...
Tun & lassen - Martin Schenk 20.10.2010 mehr lesen +

Die gesamte AUGUSTIN Raiffeisenserie online zum Nachlesen:

Der stille Riese – Ein von den Medien kaum wahrgenommener Machtfaktor: die Raiffeisengruppe (Teil 1)

article_1591_raiffeisen_180.jpg Ein Mangel an Eisen ist schlecht für den Körper. Das ist allgemein bekannt. Ein Mangel von Raiffeisen wäre demgegenüber gut für die Demokratie. Eine zu hohe Raiffeisenkonzentration ist schädlich für den Staat. Das sollte die Gesellschaft langsam begreifen. Eine Serie von Lutz Holzinger und Clemens S...
Tun & lassen - Lutz Holzinger, Clemens Staudinger 20.10.2010 mehr lesen +

Selektives Come Home Movement

Fast alle Abschiebungen nach wie vor im Schatten medialer Aufmerksamkeit

Komani Come Home, dieser Imperativ ist in Österreich inzwischen sehr populär geworden. Speziell in der oberösterreichischen Stadt Steyr, wo die beiden in den Kosovo abgeschobenen Mädchen Daniella und Dorentina Komani lebten, hat der zivile Widerstand alle sozialen Schichten und alle politischen «Lag...
Tun & lassen - Robert Sommer 20.10.2010 mehr lesen +

Eine Good Bank gibts so etwas?

Über das «konservativste» Projekt der Linken

Der Zeitpunkt, als der Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, die Idee einer staatlichen Bad Bank als Antwort auf die Bankenkrise ins Spiel brachte, war gleichzeitig die Geburtsstunde einer Good Bank. Christian Felber und MitstreiterInnen bei ATTAC entwickelten das Konzept einer idealen Bank als ...
Tun & lassen - Martina Handler 06.10.2010 mehr lesen +

Gegensteuern

eingSCHENKt

Die soziale Ungleichheit wird in und nach Wirtschaftskrisen größer, wie der renommierte britische Sozialwissenschafter Tony Atkinson anhand von vierzig Wirtschaftskrisen beobachtet hat. Wir sehen eine zunehmende Ungleichheit innerhalb der Arbeitseinkommen und gleichzeitig eine wachsende Schere durch...
Tun & lassen - Martin Schenk 06.10.2010 mehr lesen +

Guter Schulstart

eingSCHENKt

Wenn das Schuljahr beginnt, beginnen auch die Sorgen. Sorgen, wenn es finanziell sehr, sehr eng ist. Um die 100.000 Kinder leben in Österreich in akuter Armut. Ein einfaches Startpaket für einen Schulanfänger bestehend aus Schultasche, Sportbeutel, Heften, verschiedenen Stiften, Handarbeitskoffer, M...
Tun & lassen - Martin Schenk 06.10.2010 mehr lesen +

Stadt mit Biss

Die Münchner Straßenzeitung ist, wir geben es zu, zwei Jahre älter als der Augustin

article_1581_straßenzeitungen_180.jpg Seit 17 Jahren werkt Münchens Straßenzeitung für «Bürger in sozialen Schwierigkeiten» und kümmert sich, systemkonform, um Menschen, die aus dem System gedrängt werden, weil sie nicht systemkonform sind. Es funktioniert.
Tun & lassen - Gerda Kolb 06.10.2010 mehr lesen +

Der Coup der Landlords

Aus dem Pakistan-Journal einer österreichischen NGO-Mitarbeiterin

article_1576_pakistan_180.jpg Der Rückgang des Medieninteresses an der Hochwasserkatastrophe in Pakistan, die 14 bis 20 Millionen Menschen obdachlos machte, suggeriert einen Normalisierungsprozess. Das Gegenteil ist der Fall.
Tun & lassen - Claudia Villani 23.09.2010 mehr lesen +

Und morgen auch für die Parkbank?

Jetzt müssen "SandlerInnen" auch noch Mieten fürs nächtliche Notbett zahlen

article_1575_notbetten_180.jpg Neben den StudentInnnen, die eine neue Runde des «audimaxistischen» Aufstandes angekündigt haben, weil ihre Lage im Vergleich zum Vorjahr noch schlechter geworden ist, haben auch die SozialarbeiterInnen Wiens allen Grund, dem Sozialabbau-Regime einen heißen Herbst zu bereiten. Die für die Wohnungslo...
Tun & lassen - Robert Sommer 23.09.2010 mehr lesen +

«Asylwerber unglaubwürdig. Punkt»

Rechtsanwalt Binder: Im Asylverfahren trennt sich das Recht von der Gerechtigkeit

Die Routine, das Alltägliche ist eigentlich das Bösartige, sagt Rechtsanwalt Lennart Binder, der sich seit Jahrzehnten für Flüchtlinge und andere aussichtslose Fälle einsetzt. Seine große Enttäuschung betrifft das Verhalten des Verfassungsgerichtshofes.
Tun & lassen - Kerstin Kellermann 09.09.2010 mehr lesen +

Elf Jahre alt, und schon Ehesklavin

Outlaw Legends Phoolan Devi, Banditin und Menschenrechtsaktivistin (1)

article_1565_phoolann_180.jpg Phoolan Devis genaues Geburtsjahr bleibt ein Geheimnis; Grund hierfür ist die lückenhafte Datenerfassung von Angehörigen niedriger Kasten in ihrer Heimatregion Uttar Pradesch/Indien. Ihr Todestag jedoch ist durch weltweite Pressemeldungen dokumentiert: Im Rahmen einer politischen Veranstaltung wurde...
Tun & lassen - Jakob Lediger 09.09.2010 mehr lesen +

Wohin aber mit dem Wahnsinn?

Mit dem 500-Schilling-Schein hätte auch gleich die Psychiatrie verschwinden müssen

jauregg©oenb.jpg Dass eine öffentliche Ader in Wien, und sei es auch nur ein unbedeutender Weg im 14. Bezirk, nach dem Rassenhygieniker Wagner-Jauregg benannt ist, kann als Signal verstanden werden: Auch in dieser Stadt wird, wie fast überall sonst, die alte Psychiatrie betrieben. Zwar in liberalisierter, modernisie...
Tun & lassen - Robert Sommer 08.09.2010 mehr lesen +

Die Scham der Schwaiger

Spruchdampfheizung, Volksbeglückungshemd und arme Sünder

schwaiger©koschkahetzer-.jpg Warum sind die psychisch Kranken in finanzieller Hinsicht so arm? Oder warum werden «sozial Schwache» psychisch krank? Ein Nachruf auf Brigitte Schwaiger, die sich in die Donau fallen ließ.
Tun & lassen - Kerstin Kellermann 08.09.2010 mehr lesen +

Fonds der Sozialen Kälte am Werk

Und jetzt der Beitrag der Wirtschaftskammer zum Arme-Leute-Denunzieren

Sie wollen ein konkretes Zeichen setzen gegen die Ausbreitung sozialer Kälte in Wien? Ein Vorschlag: Boykottieren Sie Geschäfte, die in diesen Tagen ihre Auslagen mit violetten Plakaten «dekorieren», auf denen Sie davor gewarnt werden, Bettler zu unterstützen. Die Wirtschaftskammer-Kampagne «Helfen ...
Tun & lassen - Robert Sommer 07.09.2010 mehr lesen +

Tiere lieben die Nacktheit!

GriechInnen in Wien z. B. Manolis Schrank, Gänsehäufel

article_1559_griecheninwien_manolis_180.jpg Wer an Bademeister denkt, hat schnell braun gebrannte Gigolos mit sportiven Sonnenbrillen im Kopf, sommerliche Mutanten der Schilehrerzunft. Vereinzelt tragen sie, wie im St. Pöltner Freibad, auch schon Shirts mit der Aufschrift Security, große breite Schränke, bei denen in Zweifel zu ziehen ist, ob...
Tun & lassen - Kurto Wendt 26.08.2010 mehr lesen +

Der Streik der Restaurant-Sklaven

Frankreichs travailleurs sans papiers mobilisierten für ihr Aufenthaltsrecht

Sie arbeiten, zahlen Sozialversicherung und haben dennoch keine gültige Aufenthaltsgenehmigung. In diese absurde Situation drängt das französische Recht tausende Menschen, die vorrangig aus ehemaligen Kolonialstaaten im Land der Franternité, Egalité und Liberté ihr Auskommen suchen. Streiks der betr...
Tun & lassen - Florian Müller 28.07.2010 mehr lesen +

Hartgeld auf Knopfdruck

Ohne Schmach und Pein und in der Gegend Herum-Knien

article_1547_tun-bettlerautomat_180.jpg Einen Bettler-Automaten, nach einem Modell der Stadt Wien von 1927 gebaut, stellte der Künstler Johannes Heuer im Bezirksmuseum Floridsdorf aus zwischen Schusterkugeln, zivilen Perkussionspistolen und mit Hakenkreuzen bestickten Taschentüchern.
Tun & lassen - Kerstin Kellermann 28.07.2010 mehr lesen +

Potemkinsche Sicherung

eingSCHENKt

Der russische Fürst Potemkin hat, so heißt es, der Zarin Katharina auf einer Inspektionsreise durch die Krim nur blühende Dorfattrappen gezeigt. Potemkinsche Dörfer schauen auf den ersten Blick also ganz passabel aus, verbergen aber, was sich eigentlich dahinter verbirgt.
Tun & lassen - Martin Schenk 28.07.2010 mehr lesen +

Dem «Hässlichen» nützt auch die Stille nicht

Eine menschenrechtliche Analyse zum Bettelverbot

Ein Kolumnist dieser Zeitung ist in diesem Frühling aus der SPÖ ausgetreten und weint ihr nicht einmal eine Träne nach. Auschlaggebend dafür war, dass die SPÖ-Fraktion im Rathaus schneller die Antibettlerverordnung in Richtung generelles Wiener Bettlverbot verschärfte, als Strache in eine Position g...
Tun & lassen - Caroline Kerschbaumer 06.07.2010 mehr lesen +

Der Drahtesel als Packesel

Lastenfahrräder und Radanhänger kommen wieder in Mode

article_1538_lastenräder_180.jpg Lastenfahrräder waren lange Zeit nur noch bei der Post im großen Stile im Einsatz. Vereinzelt tauchten im Stadtbild noch Eisverkäufer oder Bäcker mit nicht motorisierten Transportvehikeln auf, doch es zeichnet sich eine Wende ab das Fahrrad wird als Lastentransporter und Lastenschlepper wieder entd...
Tun & lassen - Reinhold Schachner 01.07.2010 mehr lesen +

Angst & Hass, weil Wissen fehlt

Ein Symposion beleuchtete das Betteln in Wien aus verschiedenen Perspektiven

article_1541_bettelsymposium_180.jpg Wir alle kennen sie, die medialen Bilder von den «bettelnden Ostbanden», die täglich durch unsere Zeitungen geistern. Über das reale Leben der Menschen, die mit Betteln ein paar Euros zu verdienen versuchen, wissen wir allerdings wenig. Und wo Information fehlt, können Misstrauen, Angst und Hass Fuß...
Tun & lassen - Ulli Gladik 01.07.2010 mehr lesen +

Spitzenbanker im Finanzdistrikt

eingSCHENKt

Die Fragestellung der Analyse hat es in sich: Experten der New Economics Foundation, einer unabhängigen Denkfabrik mit Sitz in London, wollten wissen, welche Jobs mehr zum Wohlstand der Gesellschaft beitragen. Im Falle der Banker verglichen sie deren Einkommen mit der Wirtschaftsleistung der Finanze...
Tun & lassen - Martin Schenk 23.06.2010 mehr lesen +

Gleichheit macht glücklich

"Verblüffend" fand der Epidemiologe R. Wilkinson die Resultate seiner eigenen Studien

article_1533_wilkinson_180.jpg Die britische Tageszeitung «The Guardian» bezeichnete das kürzlich auf Deutsch erschienene Buch von Richard Wilkinson und Kate Pickett als das vielleicht wichtigste des Jahres 2009. Der Augustin sprach mit dem Epidemiologen der University of Nottingham, der seit Jahrzehnten zu Ungleichverteilung, So...
Tun & lassen - Martina Handler 18.06.2010 mehr lesen +

Das Zwischenreich: neue soziale Risken

eingSCHENKt

Frau S. schlägt sich als Ich-AG und Armutsunternehmerin mit Gebrauchsgrafiken durch den Alltag. Ihr dreijähriger Sohn leidet seit seiner Geburt an schwerem Asthma. Er braucht viel Zeit. Der Lohn ihrer Arbeit ist unregelmäßig und gering. Loch auf Loch zu. So muss sie rechnen, einmal die Miete, einmal...
Tun & lassen - Martin Schenk 17.06.2010 mehr lesen +

Der Frühling der Ungehorsamkeit

Auch in Österreich nehmen viele Menschen die Abschiebung ihnen vertrauter Asylsuchender nicht mehr hin

article_1529_zivilcourage_180.jpg Die Tatsache, dass Flüchtlinge ins Ungewisse abgeschoben werden, auch wenn sie längst in die österreichische Gesellschaft integriert sind, scheint die ÖsterreicherInnen nicht aus der Gemütlichkeit zu reißen. Die Tradition des zivilen Ungehorsams gegen die Demontierer des Asylrechts, die etwa in Fran...
Tun & lassen - Alexander Stoff 16.06.2010 mehr lesen +

Dem "Hässlichen" nützt auch die Stille nicht

Eine menschenrechtliche Analyse zum Bettelverbot

bettelverbot©.jpg Ein Kolumnist dieser Zeitung ist in diesem Frühling aus der SPÖ ausgetreten und weint ihr nicht einmal eine Träne nach. Auschlaggebend dafür war, dass die SPÖ-Fraktion im Rathaus schneller die Antibettlerverordnung in Richtung generelles Wiener Bettlverbot verschärfte, als Strache in eine Position g...
Tun & lassen - Caroline Kerschbaumer 16.06.2010 mehr lesen +

Ohne Muslime kein Europa

Das goldene Wienerherz und die hyperemotionale Islam-Debatte

article_1518_islam_180.jpg Die meisten Medien unterscheiden nicht ausreichend zwischen Islam als Religion und Islamismus als politische Ideologie. Beim Thema Integration wird eher polarisiert und emotionalisiert als informiert. Das Internetportal Qantara bietet sich als Gegenlektüre an. Wenn auch zu befürchten ist, dass die «...
Tun & lassen - Robert Sommer 02.06.2010 mehr lesen +

In der Hitze des Stammtisches

Lokalaugenschein zum Konflikt um eine geplante "Moschee" in der Brigittenau

article_1517_dammstraße_180.jpg Bei Shakespeares Hamlet geht es um Sein oder Nichtsein. Eine Spur weniger dramatisch, aber ebenfalls konfliktreich ist die Frage um Sein oder Nichtsein eines Gebäudes in Wien. Der türkisch-islamische Verein Atib will in der Dammstraße 37 im 20. Bezirk ein Büro- und Wohngebäude mit einem Veranstaltun...
Tun & lassen - Margarete Endl 02.06.2010 mehr lesen +

Abschiebende Wirkung

eingSCHENKt

Üblicherweise wird eine Schule für Kinder ohne Behinderung gebaut, und Kinder mit Behinderung werden dann in diese Schule integriert. Bei uns ist es umgekehrt, erzählt die Schuldirektorin Silvia Gehrmann. Bei der Planung dieser Schule gingen wir von den Bedürfnissen von Kindern mit schwersten Behind...
Tun & lassen - Martin Schenk 02.06.2010 mehr lesen +

Einwandfrei disziplinierte Parteisoldaten

Eine Frage im neunten Bezirk: Wollt ihr das totale Bettelverbot?

War bisher schon das aufdringliche, aggressive und organisierte Betteln verboten, wird ab 1. Juli in Wien auch das «gewerbsmäßige Betteln» zum Delikt. Soweit bekannt. Ob den sozialistischen Gemeinderätinnen, die den entsprechenden Antrag im Rathaus eingebracht hatten, die gesetzliche Definition der ...
Tun & lassen - Robert Sommer 01.06.2010 mehr lesen +

Ungleichgewichte und das Finanzdesaster

eingSCHENKt

Hinter den Problemen rund um Griechenland steckt mehr als nur gefälschte Statistiken. Es geht um die Ungleichgewichte im Euroraum, die bestimmten Interessengruppen in den reicheren Ländern jahrelang äußerst recht waren. Das Konsumwachstum betrug seit 2000 in Griechenland 74 Prozent, in Deutschland i...
Tun & lassen - Martin Schenk 28.05.2010 mehr lesen +

"Die Bösen werden am Ende siegen"

Von Kindern, die Krieg und die Flucht überlebten: No Wellcome in Austria

Zwölf Polizeibeamte, die ratlos ein schreiendes Kind umstehen, Prinzessinnen, die Schatzkisten nicht verlassen dürfen und Hunde, die Kinder besser beschützen als die österreichischen Behörden. Aus dem Alltag der Traumatherapeutin Sonja Brauner, die trotz Abschiebungen Kinderflüchtlingen stabile Auge...
Tun & lassen - Kerstin Kellermann 28.05.2010 mehr lesen +

Arena der Anerkennung

eingSCHENKt

Früher hatten die Eltern zu ihren Kindern gesagt, du sollst es einmal besser haben. Jetzt sagen sie, hoffentlich hast du es nicht schlechter. Schichten, die bislang für sich und ihre Kinder nur die Perspektive des Aufstiegs kannten, sind nun plötzlich mit dem Abgrund des Abstiegs konfrontiert. In In...
Tun & lassen - Martin Schenk 28.05.2010 mehr lesen +
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25