Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

TUN & LASSEN

Lexikon der Sabotage, Teil 4

Ein kleiner Triumph über die Pharmaindustrie

Aktionswoche. Ein Computerfachmann berichtet Einmal arbeitete ich kurzfristig für eine bekannte Computerfirma. Wir waren ein Team von zehn Leuten und hatten den Auftrag, für eine heimische Supermarktkette Kassen aus Südkorea umzubauen, 500 Stück. Wir arbeiteten in einem riesigen Lager, vollkommen ...
Tun & lassen - Bernhard Halmer, Peter Krobath 03.12.2008 mehr lesen +

2009 wird schaurig

Die an- und aufregendsten WWW-Adressen zum Begreifen der Krise

Wenn der Augsburger Unternehmerberater Egon W. Kreutzer in der Rubrik Paukenschlag am Donnerstag, dem Aushängeschild seiner Website, in eine Diskussion mit Albrecht Müller einsteigt, der mit den Nachdenkseiten die wichtigste deutschsprachige Medienkritik im Internet betreibt, sitzt unsereins vor de...
Tun & lassen - Robert Sommer 03.12.2008 mehr lesen +

"Hast du Angst, du dreckiger Zigeuner?"

Zwei slowakische Staatsbürger protokollierten Polizei-O-Ton am Karlsplatz

Eine Kolporteurin und ein Kolporteur des Augustin erheben schwere Vorwürfe gegen Polizisten der Wachstube am Karlsplatz. Er sei u. a. gezwungen worden, sich nackt niederzuknien und die wiederholte Feststellung des Beamten, dass Zigeuner stinken, laut zu bejahen, gibt einer der Betroffenen zu Protoko...
Tun & lassen - Robert Sommer 19.11.2008 mehr lesen +

Lexikon der Sabotage, Teil 3

"Lässt sich da nicht etwas machen?"

Bernhard Halmer und Peter A. Krobath haben mit SaboteurInnen verschiedenster Provenienz gesprochen und ihre Geschichten aufgezeichnet. Das umstrittene Buch Lexikon der Sabotage erschien im Sonderzahl Verlag. Der Augustin bringt ausgewählte Bekenntnisse. Stromzähler. Ein Monteur berichtet Ich ...
Tun & lassen - Bernhard Halmer, Peter Krobath 19.11.2008 mehr lesen +

Argentiniens Piqueteros

Arbeitslose machen Politik, damit Politik nicht arbeitslos macht

Impulse für soziale Veränderungen kommen in Argentinien nicht mehr von den oft korrumpierten Gewerkschaften, sondern von Arbeitslosenbewegungen. Die Piqueteros begannen mit Straßen- und Fabriksblockaden und betreiben heute soziale Einrichtungen und Volksversammlungen. Sie sind für die zu er...
Tun & lassen - Florian Müller 05.11.2008 mehr lesen +

Lexikon der Sabotage, Teil 2

Auch der Chef ein Schwindler

Treten Sie ein in die verborgenen Regionen des Arbeitsalltags! Wagen Sie einen Schritt in die nebeligen Gegenden der kleinen Gaunereien, des notwendigen Aufbesserns, des ungenierten Mitschneidens, des raffinierten Fälschens, der unwiderstehlichen Gelegenheit, der nicht erlaubten Eigeninitiative, des...
Tun & lassen - Bernhard Halmer, Peter Krobath 05.11.2008 mehr lesen +

Wer hat die Wirtschaft ruiniert?

eingSCHENKt

Wer hat die größte Wirtschaftskrise seit den 1930er Jahren hervorgerufen? Waren es die auf Solidarausgleich beruhenden Pensionssysteme? War es die soziale Krankenversicherung? Oder war es der Sozialstaat mit seiner umverteilenden Wirkung? Waren es die Arbeitslosengelder und die Notstandshilfe, die d...
Tun & lassen - Martin Schenk 05.11.2008 mehr lesen +

Fliegende Gummistiefel

Vor dem Finale des Ersten Wiener Bauerngolf-Cups

Wer sich seine Lebensmittel vom Bio-Bauernmarkt auf der Freyung holt, dem und der kommt ja vieles unter. Berge von bemalten Ostereiern ebenso wie haufenweise Kürbisse oder Burgen aus Strohballen. Aber tief fliegende Gummistiefel waren es bisher noch nie. ...
Tun & lassen - Christa Neubauer 22.10.2008 mehr lesen +

Lexikon der Sabotage

Geschichten über Betrug, Verweigerung und Schabernack am Arbeitsplatz

Liebe Leserin, lieber Leser, willkommen bei unserer Serie Lexikon der Sabotage! Keine Angst, kommen Sie näher! Treten Sie ein in die verborgenen Regionen des Arbeitsalltags! Wagen Sie einen Schritt in die nebeligen Gegenden der kleinen Gaunereien, des notwendigen Aufbesserns, des ungenierten Mitschn...
Tun & lassen - Bernhard Halmer, Peter Krobath 08.10.2008 mehr lesen +

Die Hüte meines Vaters

Der Gastarbeiter der ersten Generation erinnert sich an ein schönes Wien

"Briefe an den Vater" heißt eine Monatskolumne unseres Mitarbeiters Mehmet Emir. Es sind fiktive Briefe des in Wien gebliebenen Sohnes nach Elazig, wohin der Vater nach 30 Gastarbeiterjahren in Österreich zurückgekehrt ist. Im Sommer hat Mehmet seine Familie im Osten der Türkei besucht. Der Adressa...
Tun & lassen - Mehmet Emir 08.10.2008 mehr lesen +

Das Geld siegt, wie gehabt

Die Stadt des Kindes, einst realisierte Utopie, fällt Baggern zum Opfer

Die Stadt des Kindes war das Paradies und der Rettungsanker schlechthin. Sie hat mich gelehrt, nicht aufzugeben, weiter zu machen, aufzustehen. Sie hat mich gerettet und tausende andere Kinder auch, erinnert sich Michaela K. an ihre Jugendjahre. Vor sechs Jahren haben die letzten Kinder das Areal i...
Tun & lassen - Miriam Schwarz 26.09.2008 mehr lesen +

Macht Sandsäcke blühen

Wenn Wam Kat kocht, beginnt der Krieg zu stottern

Wam Kat kocht im Fluc. Er stellt dort sein neues Kochbuch vor. Schreib was drüber. Kann nicht so schwer sein, denkt die Sparköchin. Schlägt das Buch auf, wenige Stunden vor dem Interview-Termin. Schlägt es gleich wieder zu und fühlt sich völlig überfordert: Das ist nicht irgendein Kochbuch. Und d...
Tun & lassen - Christa Neubauer 26.09.2008 mehr lesen +

Mehr Detektive - mehr Diebstahl

Das populistische Spiel mit den Kriminalitätszahlen

Kinderkriminalität erreicht eine erschreckende Dimension. Zunahme um 29 Prozent im 1. Halbjahr 2008 (Innenministerin Fekter) 30 Prozent kriminelle Ausländer Jugendgewalt nimmt zu Linzer Kinder- und Jugendbande begeht 700 Straftaten. Wahlkampf ist. Die Stunde der Populisten und Law and Order-Poli...
Tun & lassen - Hansjörg Schlechter 11.09.2008 mehr lesen +

Schule, die nicht sozial ausgrenzt

eingSCHENKt

Ein guter Start am Schulanfang wird sich angesichts der Teuerungen für viele Kinder heuer nicht ausgehen. 100 Euro und mehr kostet der Schulstart. Die Preise für Nachhilfe sind ebenfalls gestiegen. 225.000 Kinder leben in überbelegten Wohnungen ohne eigenen Platz zum Lernen, sich zu konzentrieren e...
Tun & lassen - Martin Schenk 11.09.2008 mehr lesen +

Zur Erfindung des "Asylbetrugs"

Augustin-Gespräch mit Abschiebungs-Kritiker Klaus Ottomeyer

Große Plakate mit der Warnung vor Asylbetrug überall. Doch welche Mechanismen stecken hinter der menschlichen Taktik, Probleme auf eine andere Ebene zu verschieben? Der Psychotherapeut Klaus Ottomeyer spricht über die Verschleppungen und Menschenrechtsverletzungen gegen tschetschenische Flüchtlinge...
Tun & lassen - Kerstin Kellermann 10.09.2008 mehr lesen +

Tierfreunde bei Aktionärs-Hauptversammlung

Der Schutz der großen und der kleinen Tiere - ein Widerspruch

Die Verhaftung von zehn Österreichern, denen vorgeworfen wird, Tierrechtsaktivisten zu sein, sonst nichts, weil es ein Gesetz gibt, dass jede Person in Österreich eingesperrt werden kann, wenn man nur behauptet, sie gehöre einer kriminellen Organisation an, war ein tiefer Schlag in die Magengrube d...
Tun & lassen - Norbert Nordpol 02.09.2008 mehr lesen +

Wer löscht den Brand?

Die Geschichte des Gert Hoffmann: leben und kämpfen für eine bessere Gesellschaft

Enttäuscht über den gegenwärtigen Zustand der Welt, aber immer noch zuversichtlich, dass die Zukunft dem Sozialismus gehört in diesem Wechselbad der Gefühle traf der Augustin den 91-jährigen Gert Hoffmann an. Den Sozialismus, den e r meine, könne man aber nicht mit Menschen, die so sind, wie sie je...
Tun & lassen - Walter Famler, Frank Preiß 02.09.2008 mehr lesen +

Eine Tochter der Freiheit

Für Kveta Schubert hat alles seine Zeit

Die autodidaktische Künstlerin und künftige Trainerin für den Bildungs-und Arbeitsmarkt ist Romni aus geordneten Verhältnissen. Sie selbst habe als Angehörige einer ethnischen Minderheit nur wenige Diskriminierungen am eigenen Leib erleben müssen, aber als Beobachterin hätte sie viele negative Ding...
Tun & lassen - Gilda Horvath 02.09.2008 mehr lesen +

Erdöl macht das Leben teuer

eingSCHENKt

313.000 Menschen im Land können es sich nicht leisten, die Wohnung angemessen warm zu halten. Das sind vier Prozent der Wohnbevölkerung. Wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, wird diese Zahl im nächsten Jahr auf eine halbe Million Menschen ansteigen. Die Heiz- und Wohnkosten machen bei Haushalten m...
Tun & lassen - Martin Schenk 02.09.2008 mehr lesen +

Sie können Obama nicht wählen

USA: Mehr junge Schwarze im Gefängnis als im College

In fast allen US-Bundessaaten wird verurteilten Straftätern mehr oder weniger umfassend das Wahlrecht entzogen. In zehn Bundesstaaten werden diese Menschen lebenslang vom Wahlrecht ausgeschlossen, in manchen Staaten sind aus diesem Grund 10 Prozent der schwarzen Bevölkerung von demokratischer Beteil...
Tun & lassen - Hansjörg Schlechter 04.08.2008 mehr lesen +

Unglück im Glück

In den Card-Casinos kommt es vor, dass Spielende 72 Stunden durchgehend spielen

Die Casinos Austria erzielten im letzten Jahr erneut einen Rekordgewinn. Besonders boomt das Geschäft in Osteuropa und im Online-Glücksspielbereich. Stolz wird auch ständig betont, wie viele Steuermillionen abgeliefert werden. Dass hinter den Verlusten tausende einzelne Menschen stehen, die zumeist ...
Tun & lassen - Kurto Wendt 04.08.2008 mehr lesen +

Würde und Wellblech

Otjivero, Namibia: Erstes Grundeinkommen weltweit

Für den herkömmlichen Journalismus sind Informationen aus Afrika nur dann interessant, wenn sie Katastrophen, Kriege und Machtmissbrauch betreffen. Eine Inflation von Bildern weißer Retter, umringt von schwarzen Geretteten, komplettiert das Afrika-Image, das die Medien erzeugen. Dass die BewohnerInn...
Tun & lassen - Markus Schallhas 30.07.2008 mehr lesen +

Pfarrer Hennefeld und die "Fremden"

Besser ein stummes Minarett als der Lärmterror der Christenkirchenglocke?

Faymanns Versprechen, mit FPÖ-Strache keine Koalition einzugehen, hat den Wert von Wahlversprechen. Der selbst ernannte Retter Wiens vor dem Islam kann, wenn überhaupt, nur von unten gebremst werden. Zum Beispiel bräuchte es mehr Kirchenführer vom Schlage Thomas Hennefelds, des Landessuperintendent...
Tun & lassen - Robert Sommer 22.07.2008 mehr lesen +

"Ich such die zweite Fremde`"

Erst im anatolischen Wien kam Kamer zu seiner Saz

28 Jahre lebt Kamer in Wien. Viele kennen ihn als Wirt des Lokals Epos. Manche kennen seine Liebe zur Saz. Wer ihn singen und spielen hört, muss denken, dass Kamer mit den Saiten der Saz aufgewachsen sei. Weit gefehlt. Erst in der großen anatolischen Stadt namens Wien erwarb Kamer sein erstes Instr...
Tun & lassen - Cihan Can 22.07.2008 mehr lesen +

Gönn dir einen Schluck Freiheit

Zwei Wiener Kurden irritieren mit ihrem Bier den türkischen Staat

Ali Can, Journalist, und Nurettin Keske, Gastronom, stammen aus derselben Gegend des Kurdengebiets im Osten der Türkei. In Wien, wo die kurdische Diaspora nur etwa 30.000 Seelen umfasst, lernt man einander rasch kennen, wenn man aus denselben Bergen kommt. Die Berge trägt man auf der Zunge wie bei ...
Tun & lassen - Robert Sommer 02.07.2008 mehr lesen +

"3 Monate nur für die Polizei gearbeitet!"

Cristina N. bettelt in Wien, um sich die Augenoperation zu leisten

Cristina N. aus Rumänien hat ein auf fünf Jahre befristetes Aufenthaltsverbot erhalten, das nach dreimaligem Verstoß gegen den § 2 WSLG das ist der Wiener Bettelei-Paragraph verhängt wird. Ein Aufenthaltsverbot für eine EU-Bürgerin ist zumindest kurios. Wäre die öffentliche Sicherheit tatsächlich...
Tun & lassen - Martina Handler 02.07.2008 mehr lesen +

Mädchenspielplatz?

Beserlpark 4

Nur im Internet wird der Mortarapark im 20.Bezirk, Nähe Traisengasse als Mädchenspielplatz bezeichnet. Ohne geschichtlichen Hintergrund ist vor Ort davon nichts zu merken. Oder doch? Denn wer den vermeintlichen Haupteingang betritt und interessiert die Parkhinweistafel überfliegt, wird kurz beim ...
Tun & lassen - Walpurga Eder 02.07.2008 mehr lesen +

"Wir haben die Wahlmöglichkeit"

Warum Josef F. für seine Taten verantwortlich ist ...

Erzeugt Gewalt automatisch Gewalt? Ob Überlebende von Gewalt in der Kindheit wieder zu Tätern werden, hängt davon ab, ob sie sich von den Übergriffen distanzieren oder das Modell der Ausbeutung von Schwächeren übernehmen. Die Psychotherapeutin Rotraud A. Perner analysiert die Mythenbildung rund um J...
Tun & lassen - Kerstin Kellermann 02.07.2008 mehr lesen +

Soziale Arbeit als Geben & Nehmen

Sonja Hopfgartner bringt "Ganslwirt"-Erfahrungen in den Augustin ein

Donauabwärts, von Linz nach Wien. Biografisch folgte Sonja Hopfgartner der Stromrichtung. In anderen Belangen schwimmt sie gegen den Strom. Darum fühlt sie sich beim Augustin, wo sie seit 1. Mai dieses Jahres als Sozialarbeiterin tätig ist, gut aufgehoben. In einem selbst organisierten, nicht von d...
Tun & lassen - Robert Sommer, Aurelia Wusch 18.06.2008 mehr lesen +

Ich arbeite als Prostituierte

Stephanie Klee über die Hurenbewegung in Deutschland und über ihren "Test" im Stuwerviertel

Seit 1976 wird alljährlich der internationale Hurentag begangen. Damals besetzte eine große Gruppe von Sexarbeiterinnen eine Kirche in Paris, um auf ihre fehlenden Rechte bezüglich ihrer Arbeitssituation aufmerksam zu machen. Über die derzeitigen Lebens- und Arbeitsbedingungen von Sexarbeiterinnen ...
Tun & lassen - Claudia Dietl 18.06.2008 mehr lesen +

Befremdendes

eingSchenkt

Ausländerfeindlichkeit hat nur indirekt mit Ausländern zu tun. Ob Ottakring oder das ausländerfreie Kaisermühlen in Wien, die Ablehnung ist gleich hoch. Im ehemaligen Ostdeutschland ist Ausländerfeindlichkeit um ein Wesentliches höher als in Westdeutschland. Nur gibts im Osten kaum Ausländer. Ablehn...
Tun & lassen - Martin Schenk 04.06.2008 mehr lesen +

Sex am Rande

Die neue Augustin-Serie: Über die Grenzen von Lust & Liebe

Wie es amerikanische Bobos treiben, wissen wir seit Sex and the City. Doch die Wege von Lust & Liebe kennen keine Grenzen und führen manchmal an den Rand der Legalität, der Moral, der Gesellschaft. Oft mit psychosozialen Folgen für jene, die abseits des Mainstreams lieben. Johannes Wahala und E...
Tun & lassen - Anders Lust 04.06.2008 mehr lesen +

Das Ende vom Lied?

Die Wiener Stadtmusikanten. Eine Phantasie über die Straßenkunst

Unlängst äußerte Frau Doktor Stenzel, Bezirksvorsteherin von Wien 1, in einem Interview, sie könne sich durchaus vorstellen, dass eine Fachjury eine Auswahl potenzieller Straßenmusiker bei einem Vorspiel oder Vorsingen treffen könne. Eine doppelte Hommage an die ausgerechnet im Stadtzentrum einer ...
Tun & lassen - Vicki Neuhaus 23.05.2008 mehr lesen +

Strafpolitik statt Sozialpolitik

"Nulltoleranz" oder die Säuberung des Öffentlichen Raums

Kriminalität und Gewalt ist ein Problem großer Städte; in allen Kulturen zu allen Zeiten. Das Ausmaß von Gewalt und Verbrechen hängt aber immer auch mit Reichtum und Armut zusammen. Wachsende Ungleichheit und Armut haben Einfluss auf Kriminalitätsfurcht und Unsicherheit in den Gesellschaften. So we...
Tun & lassen - Hansjörg Schlechter 23.05.2008 mehr lesen +

Biologische und soziale Sphären

Beserlpark-Report 1

Wo kann man sitzen, schreien, liegen, schlafen, quietschen, essen, rauchen, trinken, lesen und unbedenklich unbegründet stehen bleiben? Im eigenen Garten, würden die sagen, die so einen Flecken Grün besitzen. Der urbane Mensch muss etwas nachdenken, bis ihm einfällt, dass es so ein Angebot auch in ...
Tun & lassen - Walpurga Eder 23.05.2008 mehr lesen +

In manchen Pässen: Vermerk "Bettlerin"

Betteln als Beruf? Teil 2

Ist Betteln Arbeit? Oder gar ein Beruf, der spezifisches Wissen und kontinuierliches Lernen erfordert? Der Augustin brachte in der vorigen Ausgabe, 226, den ersten Teil des Interviews mit der Bildungswissenschafterin Marion Thuswald, das hier fortgesetzt wird. Sie sprach mit Bettlerinnen auf Wiens ...
Tun & lassen - Martina Handler 08.05.2008 mehr lesen +

Shit passiert, UEFA kassiert

Nix gegen Fußball aber alles gegen die unterwürfige Auslieferung der Stadt

1991 gab es in Wien eine Volksbefragung über die Abhaltung einer Weltausstellung. Zwei Drittel der WienerInnen stimmten dagegen. Die Angst vor der Veränderung der Stadt durch solch eine Großveranstaltung war zu groß. Um diesen Sorgen nicht noch einmal ein Ventil zu bieten, wurde über die Durchführu...
Tun & lassen - Marcel Kneuer 08.05.2008 mehr lesen +

Betteln als Beruf?

Frauen mit Überlebenskompetenz und "Habitus des selbstbewussten Leidens"

Ist Betteln Arbeit? Oder gar ein Beruf, der spezifisches Wissen und kontinuierliches Lernen erfordert? Marion Thuswald sprach mit Bettlerinnen auf Wiens Straßen und entwickelte eine neue und ungewöhnliche Forschungsperspektive auf das Thema, die die Frauen nicht nur als passive Opfer ihrer sozialen...
Tun & lassen - Martina Handler 23.04.2008 mehr lesen +

Katastrophe Wohnungsmarkt

Über Mietrechts- und wohnpolitische Fragen

Leistbares und zeitgemäßes Wohnen wird immer öfter zur Traumvorstellung vieler Menschen. Teuerungen bei Lebensmitteln und Energie sind nicht ohne, aber regelrechte Preis-Explosionen gab es in den letzten gut 15 Jahren am Wohnungsmarkt. Zu verdanken ist es der Mietrechtsreform aus dem Jahr 1994 und ...
Tun & lassen - Reinhold Schachner 23.04.2008 mehr lesen +

Schwerpunkt Bettelverbote

Nach der von Rot-blau-schwarz vereinbarten Novelle des Wiener Sicherheitsgesetzes, die Betteln mit Kindern zu einem bis zu 700 Euro teuren kriminellen Delikt erklärt, kann der thematische Schwerpunkt der aktuellen - Augustin 225 - (und vielleicht auch der nächsten) Nummer nur das Betteln sein (Seite...
Tun & lassen - 16.04.2008 mehr lesen +

Was treibt die Roma auf die Straßen Wiens?

Wenn die Massenmedien in Österreich zum journalistischen Brauch übergingen, Hintergrundinformationen zu laufenden Aufreger-Themen zu liefern, z. B. zur Debatte um die Kinder der BettlerInnen, würde die Neuauflage des verwurzelten Antiziganismus (Zigeunerhass) auf Schwierigkeiten stoßen: auf eine auf...
Tun & lassen - 09.04.2008 mehr lesen +

Was hat Fußball mit Betteln zu tun?

SP, VP, FP einig gegen die Ärmsten der Armen

Am 28. März beschloss der Wiener Landtag eine Novelle des Wiener Landes-Sicherheitsgesetzes. SPÖ, ÖVP und FPÖ stimmten geschlossen dafür, allein die Grünen sprachen sich dagegen aus. Die Stadt hatte es eilig es wurde sogar eigens ein Sonderausschuss einberufen, um die Umsetzung bis Anfang Juni hinz...
Tun & lassen - Martina Handler 09.04.2008 mehr lesen +

Panorama ist auch eine Art zu denken

Palästinenser, Beduinen oder Hirten, ganz klein am Horizont ...

Den Blick von weitem oder von oben auf bestimmte Menschen herab, die als Teil der Landschaft dargestellt werden, liebten europäische Panorama-Fotografen im 19. Jahrhundert in Palästina. Dem israelischen Künstler Tal Adler schauen seine Foto-Subjekte genau ins Auge. Dem Augustin erzählte er über sein...
Tun & lassen - Kerstin Kellermann 08.04.2008 mehr lesen +

Ein suspekter Freund der Alliierten

Die Faszination des Sammelns (1)

Möglicherweise weiß niemand in Kanada, dass im vielleicht seltsamsten Privatmuseum Österreichs, der Sammlung Erwin Prauses im Weinviertler Dorf Kleinebersdorf, in einer speziellen Ausstellungseinheit ein junger kanadischer Soldat geehrt wird. Er saß in einem B24-Bomber der US Air Force, der am 12. ...
Tun & lassen - Robert Sommer 26.03.2008 mehr lesen +

Hanseatische Ingewahrsamnahme

Besuch in der Hamburger "Zentralambulanz für Betrunkene"

Zu viel hinter die Binde gekippt und damit in einem die freie Willensbildung ausschließenden Zustand, die eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und das eigene Wohl darstellt: Für diese Klientel gibt es in Hamburg, einmalig im deutschsprachigen Raum, eine spezielle Zentralambulanz....
Tun & lassen - Wenzel Müller 26.03.2008 mehr lesen +

Hausherr is watching you

Wien hat den elektronischen Blockwart erfunden

Eine Volksbefragung Wollt ihr die Video-Überwachung der Ausländer in den Gemeindebauten? ist ebenso sinnvoll, das Ergebnis ebenso vorhersehbar wie eine Volksabstimmung über die Wiedereinführung der Todesstrafe. Der Unterschied: Die Videoüberwachung von Müllräumen in Wiener Gemeindebauten gibt es wir...
Tun & lassen - Felix Erich Mautner 13.03.2008 mehr lesen +

Gründet eine Arbeitslosenkammer aber schnell!

Über die Vision, "in Augenhöhe" mit AMS und Regierung zu verhandeln

Die Unternehmer haben eine, auch Ärzte, Anwälte, Bauern, Arbeiter und so weiter, eigentlich ist jeder in einer Kammer. Keiner liebt sie. Jeder ist gegen Zwang. Da ist es eine Überlegung wert: Was, wenn die Arbeitslosen ebenfalls so eine Organisation hätten? Eine möglicherweise irritierende Überlegu...
Tun & lassen - Felix Erich Mautner 12.03.2008 mehr lesen +

Kurs-Trägerverein plant Klage

AMS schloss Sprachkurs für Migrantinnen wegen "Substandard"

Das siebente Jahr seiner Existenz ist das schwärzeste Jahre des Vereins Zentrum Döbling. Dabei hatte das sechste Jahr so vielversprechend geendet: Im Dezember 2007 war das AMS an den auf Fremdsprachenvermittlung spezialisierten Verein herangetreten, ob er nicht als Partner für seine Integrationsini...
Tun & lassen - Robert Sommer 12.03.2008 mehr lesen +

Erinnern Sie sich an das Schneechaos?

Osteuropäer verursachen Schneechaos, diese Botschaft macht im vergangenen November die Runde, verbreitet von Klatschmedien und Politikern aller Coleurs. Kronen Zeitungs-Ostfrontberichterstatter Gregor Brandl läuft zu seiner Hochform auf: Tausende Lenker stundenlang im Schneesturm gefangen, weinen...
Tun & lassen - Robert Sommer 14.02.2008 mehr lesen +
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25