Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

TUN & LASSEN

Euch die Macht? Uns die Nacht!

Der Aufstand gegen ein neues, «geschmeidigeres« Arbeitsrecht

article_3569_debuit_olivier_ortelpa_:__180.jpg Vielleicht ist es naiv, von Volkswirtschafter_innen und Wirtschaftsjournalist_innen zu verlangen, Partei für die benachteiligten sozialen Gruppen zu ergreifen. Eine gewisse Neutralität darf man sich von ihnen schon erwarten? Österreichs Wirtschaftsredaktionen arbeiten den Unternehmer_innen zu und ni...
Tun & lassen - Robert Sommer 11.05.2016 mehr lesen +

Von homöopathisch bis radikal

Große Bandbreite arbeitsweltlicher Demokratie-Experimente:

article_3567_hom_karlberger_180.jpg Ist in einer vom Privateigentum geprägten Wirtschaftsordnung ein Ende der Hierarchie in der Arbeitswelt vorstellbar? Fordern wir das? Sind hierarchiefreiere Betriebe Orte des Demokratielernens? Ende April traten bei einer Konferenz in St. Pölten Personen mit äußerst unterschiedlichen Hintergründen i...
Tun & lassen - Markus Blümel 11.05.2016 mehr lesen +

Ein Lord mit vielen Rätseln

Norbert Gaggl, Augustin-Urgestein – fit und elegant bis zum Tod

article_3566_gaggl_mariolang_180.jpg Zuerst die tragische Nachricht: «Sir» Norbert Gaggl, Urgestein unter den Augustin-Verkäufer_innen, hat Mitte April seinen «Kampf» gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs und Leberzirrhose verloren. Die gute Nachricht: Der «Kampf» dauerte eigentlich nur zwei Tage. Foto: Mario Lang ...
Tun & lassen - 11.05.2016 mehr lesen +

eingSCHENKt: Größenwahn & Opferkult

Was passiert, wenn nationalistische und autoritäre Politiken an die Macht kommen, kann in Ungarn oder in Polen gerade live beobachtet werden. Viktor Orbán betreibt einen sichtbaren Kampf gegen das europäische «Ausland», gegen bedrohliche «innere Feinde» und gegen die kritischen Teile der Zivilgesell...
Tun & lassen - Martin Schenk 11.05.2016 mehr lesen +

Vagabunden, frei wie Hunde

Werner Steinermann, Augustiner, starb am 11. April

article_3565_steinermann_mariolang_180.jpg In der letzten Hälfte der neunziger Jahre, also in der Kinderzeit des Augustin, existierte in Wien ein Häufchen literarisierender Clochards, die es vorher nicht gab und die es in Zukunft vielleicht nie wieder geben wird. Sie hießen Hömal, Luvi, Strawinsky, Hari Harmlos, Walter Pichler, Smoky oder We...
Tun & lassen - 11.05.2016 mehr lesen +

Doppelball: Lungenbrötchen in der Kantine

Do bin i dahoam, verkündet der stolze Bajuware gerne, wenn ihm eine Kamera vor die Nase gehalten wird. Dasselbe können wir Ballesterer von Schwarz-Weiß Augustin behaupten, die nach ihren Wanderjahren nun schon seit zwölf Jahren zwei Drittel der Fußballsaison auf dem Slovanplatz ihr Können testen....
Tun & lassen - Hömal 11.05.2016 mehr lesen +

«Papa ist ein Alliierter»

Nacherzählt & wahrgenommen: die Geschichte Schwarzer Österreicher_innen seit 1946

article_3553_schwarzoesterr_sammlung_l_180.jpg «Aber woher bist du wirklich?», werden sie gefragt. Und schief angeschaut, wenn sie «Donaustadt» als Antwort geben. Rund 400 Kinder von afroamerikanischen Soldaten und Weißen Österreicherinnen kamen in der Nachkriegszeit auf die Welt. Sie sind Teil der ersten Generation nach dem Faschismus. Ein Fors...
Tun & lassen - Lisa Bolyos 26.04.2016 mehr lesen +

Darf Sozialarbeit der Wirtschaft nützen?

Zum Selbstverständnis der sozialen Arbeit im Augustin-Experiment

article_3552_sozialarbeit_lisa_bolyos_180.jpg Auch von Menschen, bei denen alles schiefgelaufen ist, was schieflaufen kann, und deren unglückliche Sozialisation sie ultimativ «unbrauchbar» macht für die Hochleistungswelt, darf man eine Anpassung an die Normen der Ökonomie verlangen. Sagt die moderne Sozialarbeit. Die Leute vom Augustin schüttel...
Tun & lassen - Robert Sommer 26.04.2016 mehr lesen +

Moja macica należy do mnie – Meine Gebärmutter gehört mir

Willkommen im Jahr 2016: Kommt in Polen das absolute Abtreibungsverbot?

article_3551_abtreibung_180.jpg Von bis zu 200.000 illegalisierten Schwangerschaftsabbrüchen jährlich geht der Kongress polnischer Frauen schon jetzt aus. Die Regierung geht nun einen Schritt weiter: Ein absolutes Abtreibungsverbot soll kommen. Polnische Frauen gehen auf die Straße – auch in Wien. Marita Gasteiger (Text) und Micha...
Tun & lassen - Marita Gasteiger 26.04.2016 mehr lesen +

Freundschaft am Panamadonaukanal

Miete bezahlen nur ab 25 Grad Celsius:

article_3550_much_180.jpg Viele coole Locations in Wien befinden sich auf Grundstücken, die eigentlich der Allgemeinheit gehören, werden aber von privaten Geschäftsleuten betrieben. Martin Birkner und Gerhard Hager über «gute Freunde» und Mieten, von denen wir Normalos nur träumen können. Illu: Much ...
Tun & lassen - Martin Birkner 26.04.2016 mehr lesen +

Unternehmer und Unternommene

Das Treiben der Arbeitskräfteüberlasser

article_3531_mcuh_180.jpg So mancher Arbeitssuchende wundert sich, weshalb er beim AMS mit «Kunde» angesprochen wird. Will eine Kundin, ein Kunde doch in der Regel ein Produkt oder eine Diensleistung kaufen, die Menschen beim AMS hingegen eine Arbeit finden. Weshalb der Begriff «Kundin» oder «Kunde» in seiner zynischen Varia...
Tun & lassen - Clemens Staudinger 12.04.2016 mehr lesen +

Einsprachigkeit ist heilbar

Emira hat an der Margaretenstraße Matura gemacht und studiert jetzt. Am Nachmittag kommt sie in den Unterricht. Da werden die Klassen geteilt und wird gemeinsam gelernt. „Rolemodels“ nennt sie das Konzept. Schaut her, ich war auch mal da, und so kann es gehen!
Tun & lassen - Martin Schenk 12.04.2016 mehr lesen +

30 Jahre Waldheim-Bombe

Warum der ORF einen politischen Mitarbeiter ins Archiv versetzte

article_3530_tidl_privat_180.jpg Die «Panama Papers» ermöglichen weltweit Hunderten von Journalist_innen, die finanziellen Machenschaften von Regierenden bloßzulegen. Vor 30 Jahren wühlten Journalisten, darunter ein Georg Tidl, in Kriegsarchiven, um Licht in Kurt Waldheims versteckte Vergangenheit zu bringen. Von Margarete Endl. F...
Tun & lassen - Margarete Endl 12.04.2016 mehr lesen +

Durst stillen ohne Coca-Cola

«Entwicklungsexpert_innen» des Nordens bestimmen, was «Standard» ist

article_3529_cola_claudio_de_capitani_180.jpg Die Zeiten, da das Helfen noch geholfen hat, seien vorbei, ist die These der deutschen Buchautorin Marianne Gronemeyer. In der Entwicklungshilfe werde die Perversion der Hilfsidee auf die Spitze getrieben. Wir setzen die Transkription des Vortrags fort, den die Ivan-Illich-Schülerin in Wien hielt. D...
Tun & lassen - 12.04.2016 mehr lesen +

Fabulieren & flunkern zu einem guten Zweck

Zum 100. Geburtstag des Wiener Historikers Friedrich Heer

article_3528_heer_oenb_180.jpg Am 10. April wäre Friedrich Heer, der große linkskatholische Historiker, 100 Jahre alt geworden. Ariane Ehlmaier-Heilingsetzer, die Autorin der folgenden Hommage an einen Nonkonformisten, stammt aus einer Familie, deren Schicksal eng mit der Familie Heer verbunden war. Ihre Großmutter Edith, verheir...
Tun & lassen - Ariane Ehlmaier-Heilingsetzer 12.04.2016 mehr lesen +

Intuitiv für Wien

Dasha Zaichanka

article_3525_augustin_410_augustinerin_180.jpg Es ist interessant, das Cover der Strawanzerin zu machen, denn es gibt thematisch keine Begrenzung. Aber ich habe mich schon auf die Stadt fokussiert; es wäre ja interessant, verschiedene Seiten des städtischen Lebens zu zeigen. Normalerweise fahre ich mit dem Fahrrad, aber in den letzten paar M...
Tun & lassen - 29.03.2016 mehr lesen +

Das Wunder von Mals

Eine Südtiroler Gemeinde macht ihre eigene Agrar- und Gesundheitspolitik

article_3524_pestizid2_180.jpg Bis vor einem Jahr war Mals ein relativ unbekanntes Dorf. Das hat sich in der Zwischenzeit grundlegend geändert: Der kleine Ort im Oberen Vinschgau erscheint jetzt grellrot auf dem Radar von Konzernen wie Monsanto oder BASF. Werner Kräutler (Text und Fotos) war in der ersten pestizidfreien Gemei...
Tun & lassen - Werner Kräutler 29.03.2016 mehr lesen +

Streikwarnung im Hafen

Die Lissaboner Docker feilschen um ihre Arbeitsrechte

article_3523_augustin_410_dockerstreik_180.jpg Ein Frachtschiff mit Containern unterschiedlicher Farben an Bord, über- und ineinander verschachtelt wie ein Tetris-Spiel, nähert sich dem Lissaboner Hafen. Sehr nah ist es dem Kai, ganz wie das Sozialabkommen zwischen Gewerkschaft, Regierung und Hafenbetriebsgesellschaft nach drei Jahren Uneini...
Tun & lassen - Sonia Mélo 29.03.2016 mehr lesen +

Konsumverführung auf Sozialdemokratisch

Wie die Gewista den öffentlichen Raum einnimmt und die Grünen nichts mehr dagegen haben

article_3522_much_180.jpg Die Freude war groß: Keine Autos mehr auf der Mariahilfer Straße! Jetzt wird sie getrübt: 27 leuchtende Screens der Gewista belästigen die Fußgeher_innen – obwohl bekannt ist, dass aufdringliche Bombardierung mit Konsumbotschaften das Leben der Menschen im öffentlichen Raum nachhaltig negativ be...
Tun & lassen - Ulli Gladik, Clemens Staudinger 29.03.2016 mehr lesen +

eingSCHENKt: Demenz – Immer noch ich

«Mein Name ist Helga Rohra. Ich bin ein Mensch, der an Demenz erkrankt ist. I belong to you.» So stellt sich Helga Rohra vor, sie war 54 Jahre alt, als sie die Diagnose Demenz erhielt. Nimmt Demenz einem Menschen die Persönlichkeit? Die Antwort von Helga Rohra ist: «Nein. I belong to you. Ich st...
Tun & lassen - Martin Schenk 29.03.2016 mehr lesen +

K.O.-Sieg in der 2. Runde

Augustinverkäufer Boban

article_3504_augustiner-409_fertig_kle_180.jpg Ich verkaufe den Augustin seit 2004. Davon erfahren habe ich von einem Verkäufer, der aber nicht mehr hier ist. Der hat viel verkauft. Aber wo immer ich stehe, kommt mir vor, verkauf ich nichts. Es ist egal wo. Foto: Andreas Hennefeld...
Tun & lassen - 15.03.2016 mehr lesen +

Wo geholfen wird, da fallen Späne

Marianne Gronemeyer über die Arroganz der «Entwicklungshilfe» – Teil 1

article_3503_gronemeyer-409_fertig_kle_180.jpg Die Zeiten, da das Helfen noch geholfen hat, seien unwiderruflich vorbei. Aber damit nicht genug: Hilfe könne heutzutage fast nur noch angedroht werden; und wem sie angedroht werde, der müsse auf der Hut sein. In der Entwicklungshilfe sei diese Perversion der Hilfsidee auf die Spitze getrieben, ...
Tun & lassen - 15.03.2016 mehr lesen +

Cogito ergo štrajk*

Slowakische Lehrer_innen legen die Kreide nieder

article_3502_slowakische_lehrerinnen-4_180.jpg Am 15. Februar traten in der Slowakei mehr als 500 Hochschulpädagog_innen in unbefristeten Streik. Damit haben sie die Grund- und Mittelschullehrer_innen abgelöst, die drei Wochen lang gestreikt hatten – ohne Unterstützung seitens der Gewerkschaft. Lívia Lukšicová und Ľuboš Kulan haben sich vor ...
Tun & lassen - Lívia Lukšicová , Ľuboš Kulan 15.03.2016 mehr lesen +

Was macht Frontex in unserem Parlament?

Flüchtlinge als Expert_innen Nr.1 – Eine Konferenz in Hamburg

article_3501_konferenz_180.jpg Auf der Flüchtlingskonferenz in Hamburg erläuterten Sprecher_innen die Lage in den Transitländern Marokko und Tunesien. Was bei solchen Tagungen meist nicht der Fall ist, passierte hier wie selbstverständlich: Die wirklichen Fachleute waren stark vertreten. Über 2000 Flüchtlinge besuchten die dr...
Tun & lassen - Kerstin Kellermann 15.03.2016 mehr lesen +

Dead Mall

Absurdes Projekt ist jetzt grindig

article_3500_wirtschaft-409_fertig_kle_180.jpg Gentrifizierung auch am Stadtrand: Ende der 90er Jahre verkauft die Gemeinde Wien, konkret der Wiener Wirtschaftsförderungsfond, die Türme des ehemaligen Gasometers. Private Investoren (u .a. auch eine Gewerkschaft, aber das ist eine eigene Geschichte) erhoffen Profit und eineinhalb Jahrzehnte s...
Tun & lassen - Martin Birkner , Clemens Staudinger 15.03.2016 mehr lesen +

Dr. rer soz Augustinverkäuferin

Frances

article_3485_augustinerin_180.jpg In Wien bewege ich mich zwischen Meidling, dem Praterstern und dem Schottentor. In Meidling wohne ich, am Praterstern arbeite ich und am Schottentor studiere ich. Ich mache im zweiten Semester meinen Master in Soziologie. Foto: Lisa Bolyos ...
Tun & lassen - 01.03.2016 mehr lesen +

Flüchtlinge erkämpfen eine solidarische Stadt für alle

Urbane Mobilität könnte ein Recht sein, das für jede_n gilt

article_3480_oeffi_demo_2_180.jpg Gratis Öffis für alle – dafür wurde Mitte Februar zwischen Westbahnhof und Erdberg demonstriert. Die Aktion für Freifahrt in den Wiener Linien ging von Aslywerber_innen und ihren Deutschlehrer_innen aus. «Thanks in advance for helping», hat einer der Demonstrierenden auf sein Schild geschrieben....
Tun & lassen - Lisa Bolyos 01.03.2016 mehr lesen +

Nimm deinen ganzen Mut zusammen und geh

Strategien zur Befreiung aus häuslicher Gewalt – ein Gespräch

article_3479_karin_pfolz_180.jpg Wenn Frauen häusliche Gewalt erfahren, ist zweierlei wichtig: dass Nachbarn, Chefinnen, Kollegen und Verwandte sie unterstützen; und dass sie schon vorher wissen, wo sie im Fall des Falles hingehen können. Im Augustin Nr. 406 haben wir Maria Rösslhumer (Verein Autonome Österreichische Frauenhäus...
Tun & lassen - Christina Steinle 01.03.2016 mehr lesen +

El Presidente – vom Poetry Slam Richtung Hofburg

Eine etwas ungewöhnliche Kandidatur

article_3478_awadalla_180.jpg Den einen ist sie als Flüchtlingsunterstützerin und Befürworterin des Grundeinkommens bekannt, den anderen als eine, die schreibt und Poetry Slams auf die Beine stellt, den dritten als Gewinnerin der Millionenshow. El Awadalla will als Bundespräsidentin kandidieren. Spaß oder Ernst? Lisa Bolyos ...
Tun & lassen - Lisa Bolyos 01.03.2016 mehr lesen +

Das Unzeitgemäße am Strafen

Ein Kommentar zur Zivilisierung des Strafrechts

article_3470_tun_strafen_180.jpg «Liebe Redaktion! Ich bin zwar pensionierter Bewährungshelfer und Konfliktregler, aber dennoch an Entwicklungen im Strafrecht nach wie vor interessiert. So verfolge ich speziell alternative Ansätze im Strafrecht und habe zu diesem Thema einen Artikel verfasst. Vielleicht ist dies auch von Intere...
Tun & lassen - 16.02.2016 mehr lesen +

Das Böse kommt aus Nordafrika

300 Straftaten mehr werden das Abendland nicht untergehen lassen

Zum Thema «Asylwerber und Kriminalität» gibt es zwei Wahrnehmungen, die täglich publiziert werden. Die erste: Die Bundesregierung gaukle der Bevölkerung ein falsches Sicherheitsgefühl vor. Die zweite: In der Bevölkerung werde gezielt ein falsches Unsicherheitsgefühl verbreitet. Keine Überrasc...
Tun & lassen - Natalie Gosrup 16.02.2016 mehr lesen +

Der Himmel der Gärtnerinnen & Gärtner

Ein Vorarlberger geht nach Afrika und weigert sich «zu helfen»

article_3468_407_tun_tansania3_web_180.jpg Geht ein Vorarlberger nach Afrika, trifft dort seine große Liebe, eine Tansanierin, und gründet mit ihr Tansanias erste Ausbildungsfarm für biologisch nachhaltige Landwirtschaft. Und legt Wert darauf, diese Tätigkeit nicht als «Entwicklungshilfe» zu etikettieren. Die «Arroganz der Helfer» ist ihm...
Tun & lassen - Hans Bogenreiter 16.02.2016 mehr lesen +

Seit der zweiten Ausgabe mit von der Partie

Augustinverkäufer Martin

article_3460_martin_mario_lang_180.jpg Mein erster Augustin-Ausweis hatte die Nummer 19, anders ausgedrückt, ich bin schon mit der zweiten Ausgabe eingestiegen. Das liegt jetzt knapp über zwanzig Jahre zurück. Ich bin damals 21 Jahre alt gewesen und habe öfters in der Gruft übernachtet. Über die Gruft bin ich auch zum Augustin gestoßen, ...
Tun & lassen - 02.02.2016 mehr lesen +

Darüber sprechen lernen

Wege aus der häuslichen Gewalt, sichere Räume und Respekt in der Konfliktkultur

article_3459_frauen_lisa_bolyos_180.jpg Jede dritte Frau in Europa und jede fünfte Frau in Österreich ist von häuslicher Gewalt betroffen. Wie kann Unterstützung aussehen? Wie schaffen wir überall sichere Räume für Frauen? Und was können potenzielle Gewalttäter_innen tun, um Konflikte lösen zu lernen? Christina Steinle und Lisa Bolyos hab...
Tun & lassen - Lisa Bolyos, Christina Steinle 02.02.2016 mehr lesen +

Ruhigstellung mit Todesfolgen

Zwangsbehandlung ist verboten – aber auch hinter Gittern?

article_3458_haefn1_180.jpg Das deutsche Bundesverfassungsgericht hat in einer Grundsatzentscheidung der Zwangsbehandlung enge Grenzen gesetzt. In Österreich ist sie im Maßnahmenvollzug immer noch gängige Praxis. Wer dagegen protestiert, wird wegen «mangelnder Compliance» nicht entlassen. Von Katharina Rueprecht (Text) und Sil...
Tun & lassen - Katharina Rueprecht 02.02.2016 mehr lesen +

Das Zeitgemäße am Strafen

Eine Sammlung von Texten über die Kriminalisierung von Immigration

article_3457_strafen_180.jpg Was aus der Sicht aufgeklärter Zivilist_innen unzeitgemäß ist, kann für das Rechtssystem und den Staat ganz unverzichtbar und zeitgemäß sein. Robert Sommer über das von Birgit Mennel und Monika Mokre herausgegebene Buch «Das große Gefängnis», das den vermeintlichen Anachronismus des Strafens in Frag...
Tun & lassen - Robert Sommer 02.02.2016 mehr lesen +

Umverteilung? Sehr gern – aber in die richtige Richtung

Die Mindestsicherung als Konkurrenzprodukt zwischen Armen und Armen

Neulich im Burgenland. Der jüngste Auszug des vielgerühmten Landespolizeidirektors Doskozil bewies wieder mal seine Agilität; die Hürde der Gewaltentrennung nahm er mit links und avancierte zum Verteidigungsminister, während sein Vor-Vorgänger, der mittelburgenländische Darabos, aus der großen Stadt...
Tun & lassen - Lisa Bolyos 02.02.2016 mehr lesen +

Dannebergpredigt: Maschine oder Mensch

Was wurde doch damals in den 1980er-Jahren hämisch gelacht, als Sozialminister Alfred Dallinger eine «Maschinensteuer» vorschlug. Seine Idee der Wertschöpfungsabgabe besagte, dass Unternehmen ihren Anteil zur Sozialversicherung statt von der Lohnnebensumme von ihrer gesamten Wertschöpfung zahlen sol...
Tun & lassen - Bärbel Danneberg 02.02.2016 mehr lesen +

Ein Glückstreffer

Augustinverkäuferin Traude

article_3441_traude_180.jpg Ich bin 2004 aus Italien zurückgekommen. Nach Italien bin ich eigentlich wegen der Arbeit. Ich war im Gastgewerbe und habe rundumadum in Österreich gearbeitet und in Wien natürlich. Eine Freundin von mir ist nach Südtirol gegangen. Sie hat erzählt, es ist so super und da verdienst du so gut. Willst ...
Tun & lassen - 19.01.2016 mehr lesen +
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25