Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

TUN & LASSEN

K.O.-Sieg in der 2. Runde

Augustinverkäufer Boban

article_3504_augustiner-409_fertig_kle_180.jpg Ich verkaufe den Augustin seit 2004. Davon erfahren habe ich von einem Verkäufer, der aber nicht mehr hier ist. Der hat viel verkauft. Aber wo immer ich stehe, kommt mir vor, verkauf ich nichts. Es ist egal wo. Foto: Andreas Hennefeld...
Tun & lassen - 15.03.2016 mehr lesen +

Wo geholfen wird, da fallen Späne

Marianne Gronemeyer über die Arroganz der «Entwicklungshilfe» – Teil 1

article_3503_gronemeyer-409_fertig_kle_180.jpg Die Zeiten, da das Helfen noch geholfen hat, seien unwiderruflich vorbei. Aber damit nicht genug: Hilfe könne heutzutage fast nur noch angedroht werden; und wem sie angedroht werde, der müsse auf der Hut sein. In der Entwicklungshilfe sei diese Perversion der Hilfsidee auf die Spitze getrieben, ...
Tun & lassen - 15.03.2016 mehr lesen +

Cogito ergo štrajk*

Slowakische Lehrer_innen legen die Kreide nieder

article_3502_slowakische_lehrerinnen-4_180.jpg Am 15. Februar traten in der Slowakei mehr als 500 Hochschulpädagog_innen in unbefristeten Streik. Damit haben sie die Grund- und Mittelschullehrer_innen abgelöst, die drei Wochen lang gestreikt hatten – ohne Unterstützung seitens der Gewerkschaft. Lívia Lukšicová und Ľuboš Kulan haben sich vor ...
Tun & lassen - Lívia Lukšicová , Ľuboš Kulan 15.03.2016 mehr lesen +

Was macht Frontex in unserem Parlament?

Flüchtlinge als Expert_innen Nr.1 – Eine Konferenz in Hamburg

article_3501_konferenz_180.jpg Auf der Flüchtlingskonferenz in Hamburg erläuterten Sprecher_innen die Lage in den Transitländern Marokko und Tunesien. Was bei solchen Tagungen meist nicht der Fall ist, passierte hier wie selbstverständlich: Die wirklichen Fachleute waren stark vertreten. Über 2000 Flüchtlinge besuchten die dr...
Tun & lassen - Kerstin Kellermann 15.03.2016 mehr lesen +

Dead Mall

Absurdes Projekt ist jetzt grindig

article_3500_wirtschaft-409_fertig_kle_180.jpg Gentrifizierung auch am Stadtrand: Ende der 90er Jahre verkauft die Gemeinde Wien, konkret der Wiener Wirtschaftsförderungsfond, die Türme des ehemaligen Gasometers. Private Investoren (u .a. auch eine Gewerkschaft, aber das ist eine eigene Geschichte) erhoffen Profit und eineinhalb Jahrzehnte s...
Tun & lassen - Martin Birkner , Clemens Staudinger 15.03.2016 mehr lesen +

Dr. rer soz Augustinverkäuferin

Frances

article_3485_augustinerin_180.jpg In Wien bewege ich mich zwischen Meidling, dem Praterstern und dem Schottentor. In Meidling wohne ich, am Praterstern arbeite ich und am Schottentor studiere ich. Ich mache im zweiten Semester meinen Master in Soziologie. Foto: Lisa Bolyos ...
Tun & lassen - 01.03.2016 mehr lesen +

Flüchtlinge erkämpfen eine solidarische Stadt für alle

Urbane Mobilität könnte ein Recht sein, das für jede_n gilt

article_3480_oeffi_demo_2_180.jpg Gratis Öffis für alle – dafür wurde Mitte Februar zwischen Westbahnhof und Erdberg demonstriert. Die Aktion für Freifahrt in den Wiener Linien ging von Aslywerber_innen und ihren Deutschlehrer_innen aus. «Thanks in advance for helping», hat einer der Demonstrierenden auf sein Schild geschrieben....
Tun & lassen - Lisa Bolyos 01.03.2016 mehr lesen +

Nimm deinen ganzen Mut zusammen und geh

Strategien zur Befreiung aus häuslicher Gewalt – ein Gespräch

article_3479_karin_pfolz_180.jpg Wenn Frauen häusliche Gewalt erfahren, ist zweierlei wichtig: dass Nachbarn, Chefinnen, Kollegen und Verwandte sie unterstützen; und dass sie schon vorher wissen, wo sie im Fall des Falles hingehen können. Im Augustin Nr. 406 haben wir Maria Rösslhumer (Verein Autonome Österreichische Frauenhäus...
Tun & lassen - Christina Steinle 01.03.2016 mehr lesen +

El Presidente – vom Poetry Slam Richtung Hofburg

Eine etwas ungewöhnliche Kandidatur

article_3478_awadalla_180.jpg Den einen ist sie als Flüchtlingsunterstützerin und Befürworterin des Grundeinkommens bekannt, den anderen als eine, die schreibt und Poetry Slams auf die Beine stellt, den dritten als Gewinnerin der Millionenshow. El Awadalla will als Bundespräsidentin kandidieren. Spaß oder Ernst? Lisa Bolyos ...
Tun & lassen - Lisa Bolyos 01.03.2016 mehr lesen +

Das Unzeitgemäße am Strafen

Ein Kommentar zur Zivilisierung des Strafrechts

article_3470_tun_strafen_180.jpg «Liebe Redaktion! Ich bin zwar pensionierter Bewährungshelfer und Konfliktregler, aber dennoch an Entwicklungen im Strafrecht nach wie vor interessiert. So verfolge ich speziell alternative Ansätze im Strafrecht und habe zu diesem Thema einen Artikel verfasst. Vielleicht ist dies auch von Intere...
Tun & lassen - 16.02.2016 mehr lesen +

Das Böse kommt aus Nordafrika

300 Straftaten mehr werden das Abendland nicht untergehen lassen

Zum Thema «Asylwerber und Kriminalität» gibt es zwei Wahrnehmungen, die täglich publiziert werden. Die erste: Die Bundesregierung gaukle der Bevölkerung ein falsches Sicherheitsgefühl vor. Die zweite: In der Bevölkerung werde gezielt ein falsches Unsicherheitsgefühl verbreitet. Keine Überrasc...
Tun & lassen - Natalie Gosrup 16.02.2016 mehr lesen +

Der Himmel der Gärtnerinnen & Gärtner

Ein Vorarlberger geht nach Afrika und weigert sich «zu helfen»

article_3468_407_tun_tansania3_web_180.jpg Geht ein Vorarlberger nach Afrika, trifft dort seine große Liebe, eine Tansanierin, und gründet mit ihr Tansanias erste Ausbildungsfarm für biologisch nachhaltige Landwirtschaft. Und legt Wert darauf, diese Tätigkeit nicht als «Entwicklungshilfe» zu etikettieren. Die «Arroganz der Helfer» ist ihm...
Tun & lassen - Hans Bogenreiter 16.02.2016 mehr lesen +

Seit der zweiten Ausgabe mit von der Partie

Augustinverkäufer Martin

article_3460_martin_mario_lang_180.jpg Mein erster Augustin-Ausweis hatte die Nummer 19, anders ausgedrückt, ich bin schon mit der zweiten Ausgabe eingestiegen. Das liegt jetzt knapp über zwanzig Jahre zurück. Ich bin damals 21 Jahre alt gewesen und habe öfters in der Gruft übernachtet. Über die Gruft bin ich auch zum Augustin gestoßen, ...
Tun & lassen - 02.02.2016 mehr lesen +

Darüber sprechen lernen

Wege aus der häuslichen Gewalt, sichere Räume und Respekt in der Konfliktkultur

article_3459_frauen_lisa_bolyos_180.jpg Jede dritte Frau in Europa und jede fünfte Frau in Österreich ist von häuslicher Gewalt betroffen. Wie kann Unterstützung aussehen? Wie schaffen wir überall sichere Räume für Frauen? Und was können potenzielle Gewalttäter_innen tun, um Konflikte lösen zu lernen? Christina Steinle und Lisa Bolyos hab...
Tun & lassen - Lisa Bolyos, Christina Steinle 02.02.2016 mehr lesen +

Ruhigstellung mit Todesfolgen

Zwangsbehandlung ist verboten – aber auch hinter Gittern?

article_3458_haefn1_180.jpg Das deutsche Bundesverfassungsgericht hat in einer Grundsatzentscheidung der Zwangsbehandlung enge Grenzen gesetzt. In Österreich ist sie im Maßnahmenvollzug immer noch gängige Praxis. Wer dagegen protestiert, wird wegen «mangelnder Compliance» nicht entlassen. Von Katharina Rueprecht (Text) und Sil...
Tun & lassen - Katharina Rueprecht 02.02.2016 mehr lesen +

Das Zeitgemäße am Strafen

Eine Sammlung von Texten über die Kriminalisierung von Immigration

article_3457_strafen_180.jpg Was aus der Sicht aufgeklärter Zivilist_innen unzeitgemäß ist, kann für das Rechtssystem und den Staat ganz unverzichtbar und zeitgemäß sein. Robert Sommer über das von Birgit Mennel und Monika Mokre herausgegebene Buch «Das große Gefängnis», das den vermeintlichen Anachronismus des Strafens in Frag...
Tun & lassen - Robert Sommer 02.02.2016 mehr lesen +

Umverteilung? Sehr gern – aber in die richtige Richtung

Die Mindestsicherung als Konkurrenzprodukt zwischen Armen und Armen

Neulich im Burgenland. Der jüngste Auszug des vielgerühmten Landespolizeidirektors Doskozil bewies wieder mal seine Agilität; die Hürde der Gewaltentrennung nahm er mit links und avancierte zum Verteidigungsminister, während sein Vor-Vorgänger, der mittelburgenländische Darabos, aus der großen Stadt...
Tun & lassen - Lisa Bolyos 02.02.2016 mehr lesen +

Dannebergpredigt: Maschine oder Mensch

Was wurde doch damals in den 1980er-Jahren hämisch gelacht, als Sozialminister Alfred Dallinger eine «Maschinensteuer» vorschlug. Seine Idee der Wertschöpfungsabgabe besagte, dass Unternehmen ihren Anteil zur Sozialversicherung statt von der Lohnnebensumme von ihrer gesamten Wertschöpfung zahlen sol...
Tun & lassen - Bärbel Danneberg 02.02.2016 mehr lesen +

Ein Glückstreffer

Augustinverkäuferin Traude

article_3441_traude_180.jpg Ich bin 2004 aus Italien zurückgekommen. Nach Italien bin ich eigentlich wegen der Arbeit. Ich war im Gastgewerbe und habe rundumadum in Österreich gearbeitet und in Wien natürlich. Eine Freundin von mir ist nach Südtirol gegangen. Sie hat erzählt, es ist so super und da verdienst du so gut. Willst ...
Tun & lassen - 19.01.2016 mehr lesen +

Das Winterpalais nochmals stürmen?

Nanni Balestrini sieht keine Bewegungen, die die Mühe wert wären, beschrieben zu werden

article_3440_balestrini_180.jpg 2015 feierte der italienische Schriftsteller und Künstler Nanni Balestrini seinen 80. Geburtstag und war Anfang Dezember in Wien zu Gast. Marijan Schreckeis und Nikola Staritz trafen ihn vor der Eröffnung der Ausstellung «alfabetosperimentale» zum Gespräch über aktuelle politische Bewegungen und wor...
Tun & lassen - Marijan Schreckeis , Nikola Staritz 19.01.2016 mehr lesen +

Die Köchin und der Sozialarbeiter

Was in der Türkei passiert, lässt die Austrokurd_innen nicht kalt

article_3439_kurden_180.jpg 2015 wurde der Friedensprozess zwischen dem türkischen Staat und den Kurden auf Eis gelegt, woraufhin der Kurdenkonflikt wieder eskalierte. Türkische Sondereinheiten greifen kurdische Städte an und ermorden Zivilist_innen. Viele Auslandskurd_innen wollen in dieser Situation gerne auf ihren Bergen un...
Tun & lassen - Hülya Tektaş 19.01.2016 mehr lesen +

Pädagogik entprivatisieren!

Nicht nur islamische Kindergärten fördern Entstehen von Parallelgesellschaften

Kindergärten, die scheinbar einem religiösen Sektierertum frönen, sind nur die Rückseite einer Medaille, die vorschulisches System heißt.  Dieses System lässt neben Kindergärten mit öffentlicher Trägerschaft auch Privatkindergärten zu. Dass dieser Zustand zu Parallelgesellschaften (diesmal sozi...
Tun & lassen - Barbara Herzog-Punzenberger 19.01.2016 mehr lesen +

Instrumentalisierung des Kölner Silvesters

Welche «Ethnie» macht das Oktoberfest zum Risiko für Frauen?

article_3437_frauen_180.jpg Wenn es stimmt, dass die «mob-artigen» Überfälle auf Frauen während des Silvesterrummels im Zentrum von Köln Teil des «Kriegs mitten in Europa» waren, ist das Münchner Oktoberfest für die Opfer schon lange ein katastrophalerer Kriegsschauplatz. Text und Foto von Robert Sommer.
Tun & lassen - Robert Sommer 19.01.2016 mehr lesen +

Die Näherinnen von Favoriten

Integrationsprojekt «Nachbarinnen»

article_3436_much_180.jpg Das Wiener Integrationsprojekt «Nachbarinnen» stellt Begriffe wie «Selbstvertrauen» in den Fokus seiner Arbeit.  Ergebnis ist ein Wirtschaftsbetrieb, der migrantischen Frauen die Möglichkeit gibt, Grenzen zu überschreiten und aus Isolation auszubrechen. Clemens Staudinger über die ökonomischen ...
Tun & lassen - Clemens Staudinger 19.01.2016 mehr lesen +

Dannebergpredigt: Schleierfahndung

Kapazitätsorientiert (Wirtschaftsminister Mitterlehner) assoziiert eine Obergrenze für sachliches Handeln. KAPOVAZ (kapazitätsorientierte variable Arbeitszeit) hatte für Handelsangestellte, meist weiblich, die Arbeit auf Abruf eingeläutet und den geregelten Schutz von Arbeitszeiten zu Gunsten der Wi...
Tun & lassen - Bärbel Danneberg 19.01.2016 mehr lesen +

eingSCHENKt: Wahrgenommen

«Wir sind keine Bittsteller, wir wollen Respekt!» Das war der zentrale Satz, den Erwerbsarbeitslose, Mitarbeiter_innen von Straßenzeitungen, psychisch Erkrankte, Menschen mit Behinderungen, Alleinerzieherinnen und Migrant_innen bei einem Treffen unter dem Titel «Sichtbar Werden» in Wien formulierten...
Tun & lassen - Martin Schenk 06.01.2016 mehr lesen +

Schauen, wie es sich entwickelt

Augustiner_in Carla Müller

article_3421_carla_mario_lang_180.jpg

Für den Augustin habe ich Logos entworfen, Geschichten illustriert und die Titelseite der Strawanzerin gestaltet. Letzteres mache ich noch immer, dabei habe ich auch keinerlei Vorgaben und das ist super.

Foto: Mario Lang


Tun & lassen - 06.01.2016 mehr lesen +

Offene Türen bitte nicht eintreten

Ein Kommentar zum Ausnahmezustand zwischen Paris und Wien

article_3420_paris_180.jpg Die französische Regierung hat auf die Terroranschläge des 13. November in Paris mit der Ausrufung des landesweiten Ausnahmezustands reagiert. Er hat massive Grundrechtseingriffe zur Folge – bis hin zu Haft und Hausdurchsuchungen ohne Beschlüsse durch Richter_innen. Die österreichische Innenminister...
Tun & lassen - Robert Sommer 06.01.2016 mehr lesen +

Rassismusfreie Zone gesucht

Wie die ÖBB einen Zugführer und seine Kritik loswerden wollen

Die Geschichte des ehemaligen ÖBB-Zugführers Yüksel Yilmaz machte in allen Medien die Runde:  Weil er gegen rassistische Beschimpfungen und sexistisches Verhalten mobilmachte, wurde er entlassen. Dagegen kämpft er vor Gericht. Sonja Henisch ließ sich erzählen, wie der Arbeitsplatz ÖBB sich für ...
Tun & lassen - Sonja Henisch 06.01.2016 mehr lesen +

Intersexualität – zwischen Normalität und Negierung

Auf dem Weg zu einem anderen Umgang mit Geschlechtszugehörigkeiten

article_3418_intersex_lina_walde_180.jpg Im November 2015 fand unter dem Titel «intersex solidarity days» in Wien Österreichs erste Intersex-Tagung statt: zur Information und Sensibilisierung der Öffentlichkeit und zur Vernetzung von Intersex-Personen. Intersexualität erklärt der Duden mit dem «Vorkommen von männlichen und weiblichen Gesch...
Tun & lassen - Janina Henkes 06.01.2016 mehr lesen +

Von der Zielpunktpleite zum Konsum 2.0

Über «Kapitalistenschweine», Lebensmittel als Waren & machbare Alternativen

article_3417_much_180.jpg Die Insolvenz der Lebensmittelkette «Zielpunkt» treibt tausende Menschen in die Arbeitslosigkeit. Martin Birkner zeigt, dass sie darüber hinaus wichtige Fragen nach gesellschaftlicher Verantwortung von Vermögensbesitzer_innen und der Sinnhaftigkeit von Lebensmitteln als Waren aufwirft. Illu: Much ...
Tun & lassen - Martin Birkner 06.01.2016 mehr lesen +

Vom Kontrollor zum Kolporteur

Augustinverkäufer Jan

article_3371_jan_mario_lang_180.jpg

Für den Fototermin möchte ich die Haube wechseln, denn ich bin ein Grün-Weißer (Jan zieht sich eine Haube mit der Aufschrift «Geh Scheissn!» vom Kopf und eine vom Fußballverein «SK Rapid Wien» über, Anm.).

Foto: Mario Lang


Tun & lassen - 08.12.2015 mehr lesen +

Sich zu organisieren ist ein Verfassungsrecht

Aber auch hinter Gittern?

article_3370_gefaengnis_robert_newald_180.jpg Heimische Justizanstalten dienen als Billiglohnparadies für die «freie Wirtschaft». Einigen der Gefangenen reicht es jetzt. Nach dem Vorbild deutscher Inhaftierter versuchen sie sich gewerkschaftlich zu organisieren. Christof Mackinger über das Gefängnis als Billiglohnbetrieb. Foto: Robert Newald ...
Tun & lassen - Christof Mackinger 08.12.2015 mehr lesen +

Was bewirkt Haftstrafe?

Aus meiner Gefängnisarbeit mit Sexualdelinquenten

Dass die Opfer von Sexualdelikten in der Regel Frauen und Kinder sind, spiegelt die patriarchalen Verhältnisse in unserer Gesellschaft wider. Forderungen aus der Frauenbewegung, die potenziell Betroffenen durch strengere präventive Strafen für die Täter zu schützen, sind nachvollziehbar. Der typisch...
Tun & lassen - Karl Helmreich 08.12.2015 mehr lesen +

«Wir sind die Besten!»

Muss die Marseillaise nun auch unser aller Hymne werden?

article_3368_hymnen_mehmet_emir_180.jpg Land der Söhne? Land der Töchter? Schetzkojedno! Wiener Künstlerinnen wie Ilse Chlan oder Miki Malör haben in den vergangenen Jahren in spannenden multimedialen Kunstprojekten die Bundes- und Nationalhymnen dieser Welt überhaupt in Frage gestellt. Neue, aktuelle künstlerische Interventionen gegen di...
Tun & lassen - Robert Sommer 08.12.2015 mehr lesen +

Die Medien & der Wohltäter

Bill Gates Stiftung schafft die Probleme, die sie zu bekämpfen vorgibt

Der Mythos von Bill Gates als dem spendabelsten und großzügigsten Gutmenschen des Planeten stirbt nicht aus. Mitverantwortlich dafür sind «Qualitätsjournalist_innen», die zwar das Objektivitätsgebot verinnerlicht haben (und damit den Anspruch, alles von verschiedenen Seiten aus zu betrachten), de fa...
Tun & lassen - Axel Myhrtal 08.12.2015 mehr lesen +

Gatti wieder auf der Flucht

Journalist testete den Erfolg des Papst-Appells zur Flüchtlingshilfe

article_3366_gatti__180.jpg Jede Pfarrei oder religiöse Gemeinschaft in Europa solle zumindest eine Flüchtlingsfamilie bei sich aufnehmen. Dazu hat vor einigen Wochen Papst Franziskus aufgerufen. Als «Undercover-Immigrant» hat der italienische Journalist Fabrizio Gatti getestet, wie Europas katholische Pfarrer mit diesem Druck...
Tun & lassen - Elisabeth Malleier 08.12.2015 mehr lesen +

Dannebergpredigt: Sternschnuppen 2

Vor kurzem schrieb ich unter dem Titel «Sternschnuppen» über die wunderbare Hilfsbereitschaft der Zivilgesellschaft in der Flüchtlingsfrage, die der Politik weit voraus ist. Und ich schrieb über die radikalverbale Abschottungsgesinnung eines Nachbarn im Waldviertel, der seiner Angst vor einem unüber...
Tun & lassen - Bärbel Danneberg 08.12.2015 mehr lesen +

Konzernfreundlicher Journalismus

Rosenbauer ist leider nicht nur ein Feuerwehrausrüster

article_3361_much_180.jpg

Der österreichische Wirtschaftsjournalismus, auch der angeblich qualitätsvolle, wird seiner demokratischen Kontrollfunktion nicht gerecht. Er lässt sich von der PR der Konzerne diktieren, wie er über sie schreibt. Von Robert Sommer.

Illu: Much


Tun & lassen - Robert Sommer 08.12.2015 mehr lesen +

Marie fürs Ländle

Vorarlberg bekommt eine Straßenzeitung

article_3360_marie_180.jpg Der Augustin hat eine neue Mitstreiterin bekommen: welcome, Marie! «Kleines Schwesterchen» nennt Robert Thoma die erste Vorarlberger Straßenzeitung, «weil wir alles so machen wie ihr und Robert Sommer letzten Endes Namensgeber war».
Tun & lassen - Lisa Bolyos 08.12.2015 mehr lesen +
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25